Mit dem Soforthilfeprogramm “Vor Ort für Alle” fördert der Deutsche Bibliotheksverband bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohner*innen. Ziel ist es, Bibliotheken als “Dritte Orte” auch in ländlichen Räumen zu stärken und so einen Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen zu leisten.

"Vor Ort für Alle" ist ein Projekt des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv) im Rahmen des Programms "Kultur in ländlichen Räumen" der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Die Fördermittel stammen aus dem Bundesprogramm "Ländliche Entwicklung" (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Leider können derzeit keine Anträge mehr gestellt werden. Der dbv setzt sich jedoch für eine Fortsetzung des Programms im Jahr 2022 ein. Um Sie für den Fall einer Fortsetzung bei der Vorbereitung eines möglichen Antrags zu unterstützen, veranstaltet der dbv vorsorglich am Dienstag, den 21. Juni 2022 von 10:00 - 11:30 Uhr ein Online-Seminar. Das Programmteam stellt darin das Programm kurz vor und beantwortet Fragen rund um Förderung und Antragstellung. Hier können Sie sich dafür anmelden.

Über aktuelle Fördermöglichkeiten für Bibliotheken informiert Sie zudem unsere Mailingliste zu Förderthemen.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich hauptamtlich, nebenamtlich und ehrenamtlich geführte Bibliotheken in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohner*innen sowie Fahrbibliotheken mit ländlich geprägten Versorgungsgebieten. In Ausnahmefällen sind auch Einrichtungen in Kommunen mit einer höheren Einwohnerzahl förderfähig, wenn sie den ländlichen Charakter ihres Einzugsgebiets nachweisen können. Eine Mitgliedschaft im dbv ist nicht erforderlich.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Maßnahmen, die die Infrastruktur und Ausstattung von Bibliotheken für zeitgemäße Angebote und multifunktionale Nutzungsmöglichkeiten verbessern. Darunter fallen etwa die Bereitstellung von Technik und digitalen Angeboten, die Schaffung von Barrierefreiheit oder die Erweiterung der Nutzflächen. Der dbv berät, unterstützt und begleitet die Antragsteller*innen bei den geplanten Maßnahmen.

Wie wird gefördert?

Es können einmalig bis zu 25.000 € beantragt werden. Voraussetzung für die Förderung ist eine finanzielle Eigenbeteiligung der Bibliothek durch Eigen- oder Drittmittel von mindestens 25 Prozent der Gesamtkosten der förderfähigen Maßnahme. Eine Vollfinanzierung ist nur in begründeten Ausnahmefällen möglich. Anträge werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet und geprüft. Das Auswahlverfahren endet, wenn alle Mittel vergeben wurden. 
 

Informationen zur Antragsstellung

Informationen zur Projektdurchführung

Geförderte Projekte

Fahrbücherei Steinburg © Büchereizentrale Schleswig-Holstein

In den ersten beiden Förderrunden wurden im Rahmen von "Vor Ort für Alle" insgesamt 582 Projekte gefördert. Neben der Bereitstellung von Technik und digitalen Services für Nutzer*innen, geht es bei den geförderten Projekten hauptsächlich um die Erhöhung der Aufenthaltsqualität oder die Einrichtung multifunktionaler Bereiche wie z.B. Makerspaces. Nachfolgend finden Sie einige Bespiele geförderter Projekte.

Eine Werkstatt für Alle

Makerpace Wittlich

Pfeil

Ein Haus für alle Generationen

Die Stadtbibliothek Röbel/ Müritz

Pfeil

Neue und mobile Räume

Gemeindebibliothek Bergrheinfeld

Pfeil

Co-Working

Bibliotheken Glücksburg und Storkow

Pfeil

Kommunaler E-Sport

Bibliothek Gardelegen

Pfeil

Freie Fahrt mit Maker-Space

Fahrbibliothek Steinburg

Pfeil

Energieautarkie trifft Umweltbildung

Bibliothek Corves Mühle in Kalletal

Pfeil

Neue Räume in Wohnzimmer-Atmosphäre

Stadtbibliothek Gadebusch

Pfeil

Modernste Technik trifft Kundenorientierung

Stadtbücherei Frankenberg und Stadtbibliothek in Neuenburg am Rhein

Pfeil

Bücherei als Ort der Begegnung

Bücherei der evangelischen Kirchengemeinde Büchenbeuren-Laufersweiler-Gösenroth

Pfeil

Mit kleinen Rollen viel bewegen

Ortsbücherei Weil im Schönbuch

Pfeil

Sharing is caring

Bücherschränke in Steinbach und Tapfheim

Pfeil

Online-Seminar zum Soforthilfeprogramm

Beratung zur Antragstellung

Das Programmteam berät Sie gern zu den Fördermöglichkeiten des Programms. Sie erreichen uns per E-Mail unter vorortfueralle@bibliotheksverband.de. Unsere telefonischen Sprechstunden sind:       

Mirko Winkelmann:
nach Vereinbarung

Constantin Abbondanza:
Montag bis Freitag 13.00 – 17.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Rebekka Philipp:
Montag bis Donnerstag 08.00 – 12.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Unser Programmteam

Programmleiter "Vor Ort für Alle"
Mirko Winkelmann
Deutscher Bibliotheksverband e.V.
Fritschestraße 27-28,10585Berlin
Tel: 030 / 644 98 99 19E-Mailwww.bibliotheksverband.de
Programmadministrator "Vor Ort für Alle"
Constantin Abbondanza
Deutscher Bibliotheksverband e.V.
Fritschestraße 27-28,10585Berlin
Tel: 030 / 644 98 99 32E-Mailwww.bibliotheksverband.de
Programmadministratorin "Vor Ort für Alle"
Rebekka Philipp
Deutscher Bibliotheksverband e.V.
Fritschestraße 27-28,10585Berlin
Tel: 030 / 644 98 99 36E-Mailwww.bibliotheksverband.de
Logo Vor Ort für alle
Logo der BKM