Logo knb

Projektarbeit ist allgegenwärtig, ihre Bedeutung scheint stetig zuzunehmen. Ob es dabei um die Durchführung einer Veranstaltung, die Einführung einer neuen Software oder die Erstellung einer Webseite geht, es lassen sich vielfältige Beispiele für diese moderne Form der Arbeitsorganisation anführen. Auch Bibliotheken sind von diesem Trend nicht ausgenommen. Gerade im Zusammenhang mit der Einwerbung von Drittmitteln ist es dabei wesentlich, Projektvorhaben u.a. im Hinblick auf deren zeitlichen Umfang, die einzelnen Arbeitspakete sowie die zu ihrer Umsetzung benötigten Ressourcen genau zu planen.

Im Rahmen dieses Online-Seminars wurde beispielhaft an einem durch das Bundesgesundheitsministerium geförderten Projekt zur Einführung von E-Books in Patientenbibliotheken dargestellt, was bei der Entwicklung eines solchen Vorhabens unbedingt beachtet werden sollte, wie schließlich eine innovative Idee erfolgreich in einen Fördermittelantrag übersetzt werden kann.

Das Online-Seminar richtete sich an Mitarbeiter*innen sowohl Öffentlicher als auch wissenschaftlicher Bibliotheken, die grundlegende Kompetenzen im Bereich der Projektarbeit aufbauen bzw. vertiefen wollten. Nach einer etwa einstündigen inhaltlichen Vorstellung des Themas in Form eines fiktiven Expertinnen-Gesprächs bestand im Anschluss hinreichend Zeit zur Beantwortung bestehender Rückfragen zum Thema.

Themen des Online-Seminars:

  • Vorbereitung, Planung, Beantragung und Durchführung von Projekten
  • Projektphasen (Vorbereitung, Definition, Planung, Steuerung, Abschluss)
  • Formulierung von Projektzielen, Strategierelevanz, Interessengruppen, Risiken, Projektnutzen
  • Maßnahmenplanung (Aktivitäten, Projektstruktur)
  • Zeitplanung (Meilensteine, Termine)
  • Personalplanung (Projektorganisation)
  • Kostenplanung- und Finanzierungsplanung (Budget, Ko-Finanzierungen)
  • Erstellung eines Projektstrukturplans
  • Information/Kommunikation, Controlling, Dokumentation

Das Online-Seminar wurde am 12.04.2018 von Sabrina Apitz, freiberufliche Projektmanagerin, durchgeführt. Sie konzipiert und organisiert u.a. internationale Konferenzen, Symposien und Workshops in den Bereichen Kultur und digitale Gesellschaft.