Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English

WissensWandel

Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive innerhalb von Neustart Kultur


Allgemeine Information

Eine Annahme weitere Anträge für das Förderprogramm ist wegen Überzeichnung zurzeit nicht mehr möglich. Wenn Sie ein Projekt beantragen wollten, tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein.

Das Förderprogramm WissensWandel erhält von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien weitere 10 Mio. Euro zur Förderung von Digitalisierungsvorhaben von Bibliotheken und Archiven. Mit der Aufstockung geht auch eine Verlängerung der Projektlaufzeit einher.

Bei Bedarf haben die Einrichtungen bis zum 31.10.2022 Zeit, um ihre Vorhaben umzusetzen. Dies bedeutet die Möglichkeit einer überjährigen Projektdurchführung im Jahr 2021 und 2022. Die geförderten Projekte können außerdem auch komplett im Jahr 2022 umgesetzt werden.


Verfahren im Förderprogramm WissensWandel

Das Programmteam hat Verständnis für die zahlreichen Nachfragen, bittet Sie aber um etwas Geduld. Die Förderanträge werden in der Reihenfolge Ihres Eingangs bearbeitet. Alle Antragsteller*innen erhalten eine Rückmeldung zu ihrem Antrag, sowohl im Förderfall als auch bei einer Ablehnung.

Sollten nach Prüfung der bereits vorliegenden Projektanträge noch Restmittel verbleiben, werden ggf. weitere Bibliotheken bzw. Archive der Warteliste um Einreichung eines Fördermittelantrags gebeten.


Förderprogramm „WissensWandel“

Mit dem Förderprogramm „WissensWandel“ unterstützt der Deutsche Bibliotheksverband Bibliotheken und Archive ab November 2020 bei ihrer digitalen Weiterentwicklung.

Das Programm ist Teil des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Es soll einen Beitrag dazu leisten, die Folgen der Corona-Pandemie für Bibliotheken und Archive zu mildern.

Ziel ist es, Bibliotheken und Archive dabei zu unterstützen, den Zugang zu ihren umfangreichen Angeboten und Beständen zukünftig auch unabhängig von einer Nutzung vor Ort in deutlich größerem Umfang als bisher zu sichern, neuartige (digitale) Formate der Wissens- und Informationsvermittlung zu entwickeln und ein nachhaltiges hybrides Angebotsportfolio mit einer Kombination aus digitalen und analogen Services dauerhaft und flächendeckend zu etablieren.


Kontakte und telefonische Sprechzeiten:

Kerstin Meyer, Programmleiterin
meyer@bibliotheksverband.de
Tel.: 030 644 98 99 33
Montag und Mittwoch von 14.00 – 16.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 9.00 – 11.00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Tatyana Borisova, Programmreferentin
borisova@bibliotheksverband.de
Tel.: 030 644 98 99 34
Montag und Mittwoch von 13.00 – 15.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 9.00 – 11.00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Caterina Otto, Programmadministratorin
otto@bibliotheksverband.de
Tel.: 030 644 98 99 37
Montag und Donnerstag von 14.00 – 16.30 Uhr
Dienstag und Mittwoch von 8.00 – 10.00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Sofie Fangohr, Programmadministratorin

fangohr@bibliotheksverband.de
Tel.: 030 644 98 99 35
Montag und Freitag von 9.00 – 11.00 Uhr
Mittwoch 9.00 – 11.00 Uhr und von 13.00 – 15.00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Über das Projekt

„WissensWandel“ ist ein Projekt des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

Laufzeit: Oktober 2020 – Dezember 2021

gefördert von