Nach­hal­tig­keit

SDG Poster

Im Jahr 2015 hat die UN-Vollversammlung die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung beschlossen. Bibliotheken tragen auf ökologischer sowie gesellschaftlicher Ebene zur nachhaltigen Entwicklung beit und leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Zielerfüllung der Agenda 2030. Alle 17 Nachhaltigkeitsziele stehen in Verbindung mit der Arbeit von Bibliotheken.

Im Jahr 2015 wurde von der UN-Vollversammlung einstimmig die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung mit 17 Nachhaltigkeitszielen mit 169 Unterzielen beschlossen. Mit diesem Zukunftsvertrag der Weltgemeinschaft wurde die Grundlage dafür geschaffen, den weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen zu gestalten. Im Rahmen der nationalen Umsetzung der Ziele der Agenda 2030 wurde die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie durch die Bundesregierung im Jahr 2016 grundlegend überarbeitet und wird seitdem regelmäßig aktualisiert.

Nachhaltige Bibliotheken

Bibliotheken können auf ökologischer wie gesellschaftlicher Ebene zur nachhaltigen Entwicklung beitragen und leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Zielerfüllung der Agenda 2030. Alle 17 Nachhaltigkeitsziele stehen in Verbindung mit der Arbeit von Bibliotheken. Insbesondere die Sicherstellung von Bildungsmöglichkeiten, der Zugang zu Informations- und Kommunikationstechnologien sowie die Bewahrung des Kulturerbes durch Bibliotheken sind hierbei von großer Bedeutung. Aber auch Ziele, die für Klima- und Umweltschutz vereinbart wurden, werden unter dem Begriff „Grüne Bibliothek“ vorangetrieben.

Der internationale Bibliotheksverband IFLA hatte sich bereits in den Entstehungsprozess der Agenda 2030 intensiv eingebracht. Dass das Ziel „Recht auf Zugang zu Informationen“ in die Agenda eingegangen ist, ist auch seiner Interessenvertretung zu verdanken. Mit umfangreichem Material und Hintergrundinformation unterstützt der Weltverband die Bibliotheken dabei, dieses Thema aufzunehmen und zur Zielerreichung beizutragen. Ausgewählte Beispiele von nachhaltigen Angeboten werden auf der Bibliotheksweltkarte Library Map of the World der IFLA vorgestellt. Auch der Europäische Bibliotheksverband EBLIDA berichtet laufend zu seinen Aktivitäten.

Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesrepublik

Der Deutsche Bibliotheksverband hat sich ebenfalls sehr früh gemeinsam mit der IFLA für das Thema Nachhaltigkeit engagiert und sich bei der Bundesregierung dafür eingesetzt, dass der Zugang zu Informationen sowie das Recht auf Privatsphäre in der UN-Agenda 2030 Aufnahme findet. Jetzt engagiert sich der dbv laufend dafür, die Angebote und Möglichkeiten von Bibliotheken in die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesrepublik, die den Rahmen für die Umsetzung der Agenda in Deutschland setzt, einzubringen. Zudem bezieht der dbv kontinuierlich Stellung zu aktuellen Entwicklungen. 

Auf der Website biblio2030 stellt der dbv Angebote und Projekte aus Bibliotheken in den deutschsprachigen Ländern vor, die zur Zielerfüllung der Agenda 2030 beitragen. Informationen und Hinweise zu Materialien sind dort ebenfalls zu finden. Damit soll zum einen die Bedeutung der Agenda 2030 für Bibliotheken sichtbarer werden und zum anderen weitere Bibliotheken zur Mitwirkung angeregt werden.

Unsere Stellungnahmen zum Thema

Unsere Aktivitäten in diesem Bereich

Unsere Publikationen zu dem Thema