Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English
Montag 25.10.10

Fünfte Bibliothekstage Rheinland-Pfalz in Bad Kreuznach feierlich eröffnet

Pressemitteilung des LV Rheinland-Pfalz

PRESSEMITTEILUNG Bibliothekstage (Nr. 2)

Mit einer literarisch-musikalischen Matinee wurden am Sonntag, den 24. Oktober 2010, die fünften Bibliothekstage Rheinland-Pfalz in der Stadtbibliothek Bad Kreuznach feierlich eröffnet. Rund 125 Teilnehmer waren in die Bibliothek gekommen, um beim Start der einwöchigen Aktionswoche dabei zu sein.

Oberbürgermeister Andreas Ludwig brachte in seiner Begrüßung zum Ausdruck, dass die Stadt sich geehrte fühle, die Auftaktveranstaltung mit internationaler Beteiligung durchführen zu können und verwies auf die wachsende Bedeutung der Stadtbibliothek als wichtiger Ort der Kommunikation, des Lernens und der Wissensvermittlung. Keine andere Kultur- und Bildungseinrichtung werde von allen Altersschichten der Bevölkerung so stark frequentiert wie die Stadtbibliothek. Manfred Geis, Vorsitzender des veranstaltenden Landesverbandes im Deutschen Bibliotheksverband e.V. dankte den zahlreich beteiligten Bibliotheken für Ihr Engagement, das dazu beitragen soll, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Politik für eine unverzichtbare Kulturstätte zu erhöhen. Seit Jahren steigende Kunden- und Nutzungszahlen bewiesen, dass die in Bibliotheken investierten Mittel der Kommunen gut angelegt sind, auch wenn diese Erkenntnis noch nicht bei allen Entscheidungsträgern angekommen sei.

Bildungsministerin Doris Ahnen eröffnete offiziell in Namen von Ministerpräsident Kurt Beck, dem Schirmherrn, die nach 2001 zum fünften Mal durchgeführten Bibliothekstage. Nach dem Ende des „Kultursommers“ als kultureller Höhepunkt der Sommermonate bilden ihrer Überzeugung nach die rheinland-pfälzischen Bibliothekstage im Herbst einen weiteren kulturellen Höhepunkt. Zeitlich eingebettet in eine deutschlandweite Kampagne des Deutschen Bibliotheksverbandes unter dem Motto „Treffpunkt Bibliothek - Information hat viele Gesichter“ werden hierzulande viele tausende Menschen erreicht werden, die erleben können, welche vielfältigen Angebote zur Information und zur Leseförderung Bibliotheken heute machen. Begegnungen mit namhaften Autoren, die aus ihren Werken für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vorlesen, seien für viele ein besonderes Erlebnis und eine gute Lesemotivation.

Konsul Urs Schnider vom Schweizerischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main freute sich über die Lesereise mit drei Schweizer Autoren durch mehrere Bibliotheken, die mit Hilfe der Kulturstiftung Pro Helvetia möglich geworden sei. Mit Urs Widmer, der anschließend aus seinem neuen Roman „Herr Adamson“ vorlas und die Zuhörer durch seine brillante Sprach- und Figurengestaltung fesselte, kommt einer der führenden Schriftsteller der Schweiz zu Wort. Urs Widmer hat lange Zeit im Frankfurt-Mainzer-Raum gelebt und gearbeitet („Stadtschreiber von Mainz“) und ist gerade den Rheinland-Pfälzern gut bekannt.

Die Auftaktveranstaltung bildete den Startschuss für einen Reigen von mehr als 330 Veranstaltungen in 150 rheinland-pfälzischen Bibliotheken, die bis zum 31. Oktober besucht werden können. Ein Programmheft, das in allen beteiligten Bibliotheken ausliegt, listet alle Aktionen auf. Im Internet informiert die Web-Seite www.bibliothekstage-rlp.de über jede Veranstaltung. Ein landesweites literarisches Kinderkreuzrätsel mit vielen wertvollen Preisen wendet sich an die Altersgruppe der 6-12 Jährigen. Mit mitmachen will, sollen in den Bibliotheken vorbeischauen.

Hier noch einige kurze Hinweise zu interessanten Veranstaltungen, die es zu besuchen lohnt.

- Stadtbibliothek Ludwigshafen, 25. Oktober, 19.00 Uhr:
   Eröffnung einer modernen Buchkunstausstellung unter dem Titel
   „Das Geheimnis des Kalligrafen“ mit dem syrischen Künstler Ismat Amiralai.

- Stadtbücherei Schifferstadt, 26. Oktober, 19.30 Uhr:
   Ein musikalischer Abend mit der Musikerin und Sängerin Martina Gemmar.

- Koblenz und Vallendar, 29. Oktober, 18.00 – 24.00:
  „Lange Nacht der Bibliotheken“
   in in 5 Bibliotheken mit vielen Führungen durch die literarischen
   Schatzkammern und einem hörenswerten Musikprogramm.

- Stadtbibliothek Landau, am 31. Oktober, 17.00 Uhr:
   Finale des rheinland-pfälzischen „Vorlesewettbewerbs für Erwachsene“
   mit Wahl des Landessiegers unter Moderation des Kabarettisten Armin Töpel.

Daneben gibt es Bilderbuchkino für Kinder, Kabarettabende, Autorenlesung für verschiedene Altersgruppen, Zauberei-Nachmittage, Mitmachaktionen für Kinder.

Im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) sind bundesweit ca. 2.000 Bibliotheken aller Sparten und Größenklassen Deutschlands zusammengeschlossen, wovon der DBV-Landesverband Rheinland-Pfalz derzeit 64 Mitgliedsbibliotheken umfasst. Der gemeinnützige Verein dient seit mehr als 60 Jahren der Förderung des Bibliothekswesens und der Kooperation aller Bibliotheken. Sein Anliegen ist es, die Wirkung der Bibliotheken in Kultur und Bildung sichtbar zu machen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken. Zu den Aufgaben des dbv gehört auch die Förderung des Buches und des Lesens als unentbehrliche Grundlage für Wissenschaft und Information, sowie die Förderung des Einsatzes zeitgemäßer Informationstechnologien.

Jürgen Seefeldt

Geschäftsführer dbv-Landesverband Rheinland-Pfalz
Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz
Büchereistelle Koblenz
56068 Koblenz, Bahnhofplatz 14
Telefon: 0261/91500 -300
Telefax: 0261/91500 -302
seefeldt@lbz-rlp.de

  

Dateien:
2010-10-25 - PRESSEMITTEILUNG 2 Bibliothekstage 2010 (47 kB)