Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English
Dienstag 12.10.10

Bibliotheksverband in Rheinland-Pfalz wählt in Kaiserslautern neuen Vorstand

Pressemitteilung des dbv-Landesverbandes Rheinland-Pfalz

PRESSEMITTEILUNG
des DBV-Vorstands Rheinland-Pfalz
(Nr. 5/2010)

Am 4. Oktober 2010 hat in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern die diesjährige Mitgliederversammlung des Landesverbandes Rheinland-Pfalz im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (DBV) getagt. Unter der Leitung ihres Vorsitzenden Manfred Geis, MdL, kamen die Mitgliedsbibliotheken zusammen, um über neue Entwicklungen, Fragen und Probleme der Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken in Rheinland-Pfalz zu diskutieren.

Im ersten Teil der Tagung stand die Neuwahl des fünfköpfigen Vorstands für den Zeitraum 2011 bis 2013 an. Einstimmung gewählt wurden die vorgeschlagenen Kandidaten Manfred Geis (Bad Dürkheim, erster Vorsitzender), Joachim Rodenkirch (Wittlich, zweiter Vorsitzender), Jürgen Seefeldt (Landesbibliothekszentrum, Koblenz, Geschäftsführer), Dr. Hildegard Müller (Universitätsbibliothek, Trier, Beisitzer) und Heidrun Bayer (Fachhochschulbibliothek Umweltcampus Birkenfeld, Beisitzer). Die fünf Vertreter aus Politik und Bibliothek nahmen die Wahl an und dankten für das in sie gesetzte Vertrauen. Der neue Vorstand wird sich intensiv dafür einsetzen, die Bibliotheken von Stadt und Land noch stärker im Bewusstsein der politischen Entscheidungsträger und der Öffentlichkeit zu verankern.

Hauptpunkte der inhaltlichen Beratungen war die Aussprache über die geplanten neuen „Förderrichtlinien für die öffentlichen Bibliotheken“, die 2011 in Kraft treten sollen, die bevorstehenden fünften „Bibliothekstage Rheinland-Pfalz“ (vom 24.10. – 31.10.2010) und weitere Neuigkeiten aus dem Umfeld des Landesbibliothekszentrum wie z.B. neue Leseförder-Projekte in Kooperation mit den Büchereien, der „Lesesommer Rheinland-Pfalz“, die Digitalisierung von wertvollen Altbeständen sowie der Mitte Oktober startende „ONLEIHE-Verbund“ mit der Ausleihe von digitalen Medien über das Internet.

Im abschließenden „DBV-Bibliotheksforum“ informierte Andreas Leister, ehemaliger Mitarbeiter der Pfalzbibliothek Kaiserslautern, über „Neue elektronische Dienstleistungen von Bibliotheken vor dem Hintergrund der Einschränkungen durch das geänderte Urheberrecht“.

Im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) sind bundesweit ca. 2.000 Bibliotheken aller Sparten und Größenklassen Deutschlands zusammengeschlossen, wovon der DBV-Landesverband Rheinland-Pfalz derzeit 64 Mitgliedsbibliotheken umfasst. Der gemeinnützige Verein dient seit mehr als 60 Jahren der Förderung des Bibliothekswesens und der Kooperation aller Bibliotheken. Sein Anliegen ist es, die Wirkung der Bibliotheken in Kultur und Bildung sichtbar zu machen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken. Zu den Aufgaben des dbv gehört auch die Förderung des Buches und des Lesens als unentbehrliche Grundlage für Wissenschaft und Information, sowie die Förderung des Einsatzes zeitgemäßer Informationstechnologien.

05.10.2010
Jürgen Seefeld

 

 

Dateien:
04-10-10-Pressemitteilung dbv-RLP MV (43 kB)