Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English
Dienstag 12.02.08

Volkshochschulverband und Bibliotheksverband Rheinland-Pfalz verstärken Zusammenarbeit

Pressemitteilung des LV Rheinland-Pfalz

Auf einer Sitzung des Vorstands des Landesverbands Rheinland-Pfalz im Deutschen Bibliotheksverband (DBV) und des Verbandes der Volkshochschulen von Rheinland- Pfalz am 11. Februar 2008 in Mainz sind die Weichen für eine verstärkte Zusammenarbeit gestellt worden.

Wie die Direktorin des Verbandes der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz, Steffi Rohling, und der DBV-Landesvorsitzende Manfred Geis, MdL, nach der Besprechung betonten, ist angestrebt, eine engere Verzahnung sowohl der bildungspolitischen Lobbyarbeit als auch der örtlichen Vernetzung von Bibliotheken und Volkshochschulen zu erreichen. Bis zum Herbst 2008 wird ein „Grundsatzpapier“ erarbeitet, das die verschiedenen Bereiche der inhaltlichen, organisatorischen und bildungspolitischen Zusammenarbeit näher beschreiben wird.

Bibliotheken und Volkshochschulen verstehen sich in den Städten und Landkreisen als elementar wichtige Zentren für Information und Wissen, Weiterbildung und lebenslanges Lernen. In Artikel 37 der Landesverfassung sind beide Einrichtungen gemeinsam namentlich aufgeführt und ist ihre Förderung durch die Kommunen und das Land vorgegeben. Beide Verbände wollen nicht nur den Informationsaustausch durch gegenseitige Treffen und die Berichterstattung in ihren Publikationen verbessern, vor allem sollen durch gemeinsame Aktionen, Projekte und Veranstaltungen neue Felder der Kooperation gefunden werden. Bereits in einigen Städten des Landes, so etwa in Trier und Speyer arbeiten VHS, Musikschule und Bibliothek – teilweise in neuen Bildungs- und Medienzentren“ – zusammen, was vielfältige Synergien erwarten lässt.

Im Lauf der nächsten Jahre soll erörtert werden, auf welche Weise auf den Feldern der Beratungs- und Informationskompetenz, der Lese- und Sprachförderung von Kindern, Jugendlichen und Migranten und des lebensbegleitenden Lernens Bibliotheken und Volkshochschulen, vielleicht noch ergänzt um Musikschulen, ihre Zusammenarbeit noch weiter intensivieren müssen.

VHS-Verbandsdirektorin Steffi Rohling zeigte sich erfreut über die Kooperationsbestrebungen: „Wir arbeiten schon in vielen Städten eng mit Bibliotheken zusammen. Die neue Zusammenarbeit auf der Ebene der Verbände wird sicher dazu beitragen, wichtige Aufgaben, an denen beide Einrichtungen gleichermaßen beteiligt sind, noch ein Stück erfolgreicher realisieren zu können.“ Wie Manfred Geis seitens des Bibliotheksverbandes betonte, erhoffe er sich in der vertieften Zusammenarbeit für viele Bibliotheken neue Partner und Verbündete, die dazu beitragen helfen, die Kultur- und Bildungsarbeit auch der Bibliotheken in den Köpfen der politischen Entscheidungsträger noch stärker zu verankern.

Ansprechpartner:
Jürgen Seefeldt (DBV, Geschäftsführer), Tel.: 0261-91500-300
Steffi Rohling (VVHS, Verbandsdirektorin), Tel.: 06131 – 2888 921

Dateien:
PM Rheinland-Pfalz dbv und vvhs Zusammenarbeit (413 kB)