Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English

Bibliothekstage: Vorträge

2018

Niedersächsischer Bibliothekstag 2018 Am 26. November 2018

„Bibliotheken neu denken - digitale Bildung in sozialen Räumen“

Digitale Chancen nutzen, Digitalisierung managen
Harald Poilzer, Stadtbibliothek Bielefeld

Digital innovation in Holland Royal Dutch Library
Sander van Kempen, Royal Dutch Library Den Haag

Digitalisierung und bibliothekarische Strategien: WB 2025 und UB 2025
Barbara Knorn, Universitätsbibliothek Bielefeld

2016

Niedersächsischer Bibliothekstag 2016 am 7. November 2016 in Hannover

«Bibliotheken Orte der Demokratie»

2012

Niedersächsischer Bibliothekstag 2012 am 12. November 2012 in Hannover

«Bibliotheken ein Thema der Politik?»

- Fachveranstaltung des BIB -

  • «Weniger, älter, bunter – Demographischer Wandel»
    Demographische Entwicklung in Deutschland und seinen Regionen und Auswirkungen auf Bibliotheken
    Referentin: Kerstin Schmidt (Demographie lokal, Minden)

  • «Neue ‹alte› Benutzergruppen erreichen – Medienboxen für die Arbeit mit Senioren»
    Referent: Oke Simons (Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Flensburg)

- Bibliothekspolitischer Nachmittag -

  • «Zum Stand der Bibliotheksgesetzgebung in Deutschland»
    Referent: Dr. Eric Steinhauer (Universitätsbibliothek Hagen)

  • Podiumsdiskussion «Bibliotheken – ein Thema der Politik?»
    Moderation: Prof. Dr. Gabriele Beger (SUB Hamburg)
    Teilnehmer: Jörg Hillmer (MdL, CDU), Daniela Behrens (MdL, SPD), Almuth von Below-Neufeldt (MdL, FDP), Dr. Gabriele Heinen-Kljajic (MdL, GRÜNE), Dr. Manfred Sohn (MdL, LINKE)

  • «Strategische Lobbyarbeit für Bibliotheken – Instrumente der politischen Kommunikation»
    Referentin: Natascha Reip (dbv-Geschäftsstelle, Berlin)

2011

19. Gemeinsame Bibliothekstage für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt am 27./28. November 2011 in Celle

«Bibliothek X.0 - Chancen, Herausforderungen, Grenzen»

2010

Niedersächsischer Bibliothekstag 2010 am 8. November 2010 in Nordhorn

«Bibliotheken als Dienstleister – Erfahrungen aus den Niederlanden»