Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English

Pressemitteilung des LV Berlin

„Berliner Bibliotheken bieten Bestes. Seit diesem Wochenende gilt das nicht nur für die Dienstleistungen, welche engagierte Berliner Bibliothekarinnen und Bibliothekare einem jährlich nach Millionen zählenden Publikum anbieten. Es gilt auch für ihre architektonische Gestalt“, erklärt dbv-Landesvorsitzender Alfred-Mario Molter. Dass gleich zwei von fünf Auszeichnungen des erstmals vergebenen Architekturpreises des Bundes Deutscher Architekten in Berlin an Bibliotheken vergeben wurden, zeige deutlich, welch große Bedeutung Bauherren wie Architekten inzwischen den größten kulturellen Bildungseinrichtungen zuschreiben, so der langjährige Kulturpolitiker weiter. Besonders freue ihn, dass mit der Mittelpunktbibliothek in Köpenick eine Öffentliche Bibliothek am Rande der Stadt in das Rampenlicht trete. Sie sei auf ihre Weise ebenso spektakulär wie das ebenfalls ausgezeichnete neue Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum in der Berliner Mitte. „Dort wird sich unser Vorstand Anfang November mit Berliner Abgeordneten über den von unserem Verband vorgelegten Entwurf für ein Berliner Bibliotheksgesetz austauschen. Ich bin gespannt, wie sich der architektonische Rahmen auf den Inhalt der Gespräche auswirken wird“, so Molter abschließend.

Der Landesverband Berlin im Deutschen Bibliotheksverband (dbv) vertritt die Interessen der Berliner Bibliotheken. Ihm gehören derzeit 65 Bibliotheken unterschiedlichster Art an, von den Öffentlichen Stadtbibliotheken über die Hochschulbibliotheken bis zur Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, der größten Universalbibliothek Deutschlands.

Kontakt: Landesverband Berlin im Deutschen Bibliotheksverband e.V.
Alfred-Mario Molter, Vorsitzender, Tel.: (01 73) 6 21 78 18, E-Mail: ammolter@ammolter.de
Dr. Klaus Ulrich Werner, Geschäftsführender Vorsitzender, Tel.: (0 30) 83 85 88 01, Mobil: (01 60) 90 19 44 03, E-Mail: klaus.werner@fu-berlin.de

Dateien:
2009-10-12 PM-Architekturpreis (50 kB)

Suche