Die Auszeichnung "Bibliothek des Jahres" ist der einzige nationale Bibliothekspreis in Deutschland und wird gemeinsam vom Deutschen Bibliotheksverband und der Deutschen Telekom Stiftung vergeben, um vorbildliche und innovative Bibliothekskonzepte in der digitalen Welt zu würdigen.

Diese Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und zeichnet Bibliotheken aller Sparten und Größen aus. Vorschlagsberechtigt sind die Sektionen, Landesverbände und Kommissionen des dbv sowie die Jurymitglieder. Eigenbewerbungen sind ebenfalls möglich. Bewerbungen können wiederholt eingereicht werden. Für die Auszeichnung der Bibliothek sind maßgebend:

  • die Qualität und Innovation der bibliothekarischen Arbeit
  • ihr kreativer Einsatz von digitalen Möglichkeiten
  • ihre Zukunftsorientierung
  • ihre nachhaltige Wirkung
  • ihre attraktiven Serviceleistungen
  • ihre medienwirksame Öffentlichkeitsarbeit
  • ihr überregionales/internationales Engagement  
  • ihre (lokale, regionale, internationale) Vernetzung
  • die Qualität der Bewerbungsunterlagen

Die Jury, der bis zu zwei weitere Mitglieder ohne Stimmrecht angehören können (u.a. Bundesgeschäftsführerin des dbv ex officio), trifft ihre Entscheidung über die beim dbv eingereichten Vorschläge auf der Grundlage von Bewerbungen und nach Möglichkeit von Ortsbesichtigungen. Mitglieder des Bundesvorstandes und des Präsidiums des Deutschen Bibliotheksverbandes können bei der Preisvergabe nicht berücksichtigt werden. Bewerbungen sind erst in dem Jahr möglich, das der aktiven Vorstands- oder Präsidiumstätigkeit folgt. Die Preisverleihung erfolgt am Ort der ausgezeichneten „Bibliothek des Jahres“.

Ausschreibung "Bibliothek des Jahres 2022"

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) und die Deutsche Telekom Stiftung haben auch 2022 die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres“ ausgeschrieben. Bewerbungen waren bis zum 31.03.2022 möglich. Die Preisverleihung wird am 24.10.2022 stattfinden.

Jurymitglieder "Bibliothek des Jahres"

Pfeil
Außenansicht der Universitätsbibliotheken der TU Berlin und UdK Berlin am Tag, Blauer Himmel, Bäume ohne Blätter.Christina Giakoumelou, melgrafik / UB TU Berlin

Bibliothek des Jahres 2022

Die Universitätsbibliotheken der Technischen Universität Berlin und der Universität der Künste Berlin sind gemeinsam „Bibliothek des Jahres 2022“. In der Juryentscheidung heißt es:

Die Universitätsbibliotheken, die sich unter anderem ein Gebäude teilen und sich gemeinsam für den Preis beworben haben, erhalten die Auszeichnung für ihr großes Engagement in den Bereichen digitale Services und Openness sowie ihre kontinuierliche Organisationsentwicklung und Strukturanpassung. Die Förderung der digitalen Medien- und Informationskompetenz sowie ihre Publikationsdienstleistungen setzen die Universitätsbibliotheken in kreativen Formaten um, die sie über verschiedene Kanäle nutzerorientiert kommunizieren.
 

Bisherige Preisträger

Bibliothek des Jahres 2021

Stadtbibliothek Paderborn

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2020

Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek (TIB)

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2019

Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2018

Stadtbücherei Frankfurt am Main mit ihrer Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2017

Universitätsbibliothek Leipzig

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2016

Stadtbücherei Hilden

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2015

Stadtbibliothek Köln

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2014

ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2013

Stadtbibliothek Stuttgart

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2012

Bibliothek der Technischen Hochschule Wildau

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2011

Anton-Saefkow-Bibliothek in Berlin-Lichtenberg

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2010

Bibliothek der Universität Konstanz

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2009

Stadtbücherei Biberach an der Riß

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2008

Bayerische Staatsbibliothek in München

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2007

Gefangenenbücherei der JVA Münster

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2006

IKMZ-Universitätsbibliothek Cottbus

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2005

Stadtbüchereien Hamm

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2004

Städtische Bibliotheken Dresden

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2003

Stadtbücherei Würzburg

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2002

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2001

Johannes a Lasco Bibliothek in Emden

Pfeil

Bibliothek des Jahres 2000

Stadtbibliothek „Heinrich Heine“ in Halberstadt

Pfeil

Kontakt

Bundesgeschäftsführerin
Barbara Schleihagen
Deutscher Bibliotheksverband e.V.
Fritschestraße 27-28,10585Berlin
Tel: 030 / 644 98 99 10E-Mailwww.bibliotheksverband.de