Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) sucht zum schnellstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geförderten Programms „WissensWandel. Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive innerhalb von NEUSTART KULTUR“ eine*n Projektadministrator*in (39 Wochenstunden).

Die Stelle ist analog der Entgeltgruppe 9b TVöD (VKA) eingruppiert. Der Arbeitsort ist Berlin (Charlottenburg). Die Stelle ist bis zum 30. Juni 2023 befristet.

Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Unterstützung von Bibliotheken und Archiven zu Fördermöglichkeiten und Mittelbewirtschaftung
  • Forrmale Prüfung von Projektanträgen, Zwischen- und Verwendungsnachweisen und Belegen 
  • Bearbeitung von Zahlungsabrufen, Umwidmungen, Aufstockungen, Führung von Beleglisten
  • Vorbereitende Sachbuchhaltung und Vorbereitung des Zahlungsverkehrs
  • Mitarbeit beim Controlling
  • Mitwirkung an der Erstellung der Verwendungsnachweise des Verbandes und der Abwicklung des Projekts

Ihre Qualifikationen:

  • Mind. FH-Abschluss in einem für die Tätigkeit einschlägigen Gebiet (Verwaltungs-, Betriebs- oder Volkswirt*in, Kulturmanager*in) oder vergleichbare Berufserfahrung
  • Idealerweise erste relevante Berufserfahrung, auch Berufseinsteiger*innen willkommen
  • Selbstständigkeit, Genauigkeit und strukturiertes Arbeiten
  • Sehr gutes Zahlenverständnis
  • Sehr gute Teamfähigkeit und kommunikative Kompetenz
  • Sicherer Umgang mit PC-Standardsoftware
  • Affinität zu den Themen Bildung und Kultur

Was wir bieten:

  • Qualifizierungsstelle für die Bereiche Projektförderung, Projektmanagement und Programmverwaltung (Zuwendungsrecht des Bundes, Vergaberecht, Mittelverwaltung, Digitalisierung im Kulturbereich)
  • Aufgabenbezogene Fortbildungen
  • von Beginn an Übernahme von Verantwortung im eigenen Arbeitsbereich
  • Vorbereitung auf eine spätere leitende Tätigkeit im Kultur- und Projektmanagement, insbesondere im Bereich Förderprogramme
  • Strukturierte Einarbeitung in die Aufgabenfelder
  • Mitarbeit in einem engagierten, kollegial arbeitenden Team
  • Einblick in die facettenreiche Arbeit eines großen Kulturverbands
  • Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten
  • Betriebssport
  • 30 Urlaubstage
  • Jahressonderzahlung analog TVöD
  • Großzügige Altersvorsorge

Die Büroräume sind durch Umbau ab dem 1. Quartal 2022 auch für Rollstuhlfahrer*innen geeignet.

Ihre Bewerbung:

Bewerbungen richten Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form (zusammengefasst in einem pdf, nicht mehr als 2 MB) an:

Deutscher Bibliotheksverband e.V.(dbv)
job@bibliotheksverband.de

Bitte verzichten Sie auf ein allgemeines Anschreiben und beantworten Sie stattdessen kurz die folgenden Fragen (insgesamt nicht mehr als eine A4-Seite):

  1. Was bringen Sie an konkreten Erfahrungen und persönlichen Eigenschaften mit, um die beschriebenen Aufgaben gut erledigen zu können?
  2. Was interessiert Sie an dem skizzierten Aufgabenbereich, dem Förderprogramm und dem dbv als Arbeitsstelle?
  3. Durch welche Rahmenbedingungen und Tätigkeiten zeichnet sich für Sie eine ideale Arbeitsstelle aus?
  4. Wohin möchten Sie sich in den nächsten Jahren beruflich entwickeln und welche Unterstützung könnte Ihr Arbeitgeber dabei leisten?

Bitte fügen Sie einen tabellarischen Lebenslauf bei sowie vorliegende Arbeitszeugnisse oder anderweitige aktuelle Referenzen. Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsfotos. Wir möchten, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt auch in unserem Team widerspiegelt und setzen uns für mehr Chancengerechtigkeit ein. Wenn Sie sich unsicher sind, ob die Stelle für Sie geeignet ist, sprechen Sie uns gerne an. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Kerstin Meyer, E-Mail: meyer@bibliotheksverband.de, Telefon (030) 644 98 99 33

Bewerbungsfrist: Montag, 15.11.2021. Bewerbungsgespräche sind für den 18.11.2021 geplant. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!