Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English

Förderung von Bibliotheken in Krisenzeiten durch den dbv-Landesverband Niedersachsen

Die Corona-Pandemie bleibt für Bibliotheken auch 2021 eine große Herausforderung. Sie sind während des anhaltenden Lockdowns entweder geschlossen oder nur eingeschränkt nutzbar. Öffentliche Bibliotheken können als „Dritte Orte“ mit verbesserter Aufenthaltsqualität nicht wahrgenommen werden, und eine Erweiterung der digitalen Angebote bei stagnierenden Etats ist schwer umsetzbar, zumal oftmals auch die notwendige IT-Struktur fehlt. Wissenschaftliche Bibliotheken stehen als Lernorte für Studierende gar nicht oder nur in reduziertem Umfang zur Verfügung, und die Unterstützung des weitgehend digitalen Lehr- und Studienbetriebs stellt die
Hochschulbibliotheken vor neue Herausforderungen.

Es müssen folglich weiterhin kreativ alternative Wege zur Bibliotheksnutzung und
Informationsversorgung gefunden werden. Dazu will der Landesverband Niedersachsen ein zweites Mal ein Förderprogramm auflegen.

Der dbv Landesverband Niedersachsen fördert Mitgliedsbibliotheken in Niedersachsen mit je bis zu 1000.- Euro. Damit sollen besonders gelungene Projekte/ Maßnahmen/ Konzepte zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie in Bibliotheken finanziell unterstützt und gewürdigt werden. Es können mehrere Maßnahmen aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern genannt werden. Im Fokus der Förderung stehen insbesondere innovative zielgruppenorientierte Angebote z. B. für Schulkinder, die wenig in die Schule gehen können.

Bibliotheken konnten sich bis zum 15.03.2021 mit ihren Projekte bewerben, hier finden Sie eine Übersicht der prämierten Bibliotheken.