Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English

Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken

Der Berufsverband Bibliothek Information e.V. (BIB), der Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare e.V. (VDB) und der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) verleihen einmal im Jahr gemeinsam den Publizistenpreis der Deutschen Bibliotheken („Helmut-Sontag-Preis“). Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert.  

Der Preis zeichnet Journalist*innen bzw. Redaktionsteams aller Medien aus, die die gesellschaftliche und kulturpolitische Bedeutung von Bibliotheken, ihre neuen Aufgaben und Rollen sowie ihre Vermittlung von Bildung, Kultur und Wissenschaft anschaulich, differenziert und gut recherchiert vermitteln.

Der Preis wird seit 1987 jährlich verliehen. Von 2010 bis 2017 erfolgte die Ausschreibung gemeinsam mit der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (WBG). Seit 2018 verleihen die bibliothekarischen Verbände Berufsverband Bibliothek Information e.V. (BIB), der Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare e.V. (VDB) und der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) den Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken. Der Publizistenpreis geht auf eine Initiative des ehemaligen dbv-Vorsitzenden Helmut Sontag zurück, der den Verband von 1983 bis 1986 führte.