Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English

Wiedereröffnungen

Phasenmodell zur schrittweisen physischen Wiedereröffnung von Bibliotheken

Phasenmodell der Stadtbibliothek Gütersloh
(Stand: 30. Juli 2020)

Mit diesem Phasenmodell der Stadtbibliothek Gütersloh können Sie Ihre Dienstleistungen und Angebote an die jeweiligen lokalen Vorgaben je nach Infektionsgeschehen transparent und planbar anpassen. Der dbv dankt Silke Niermann, Geschäftsführerin der Stadtbibliothek Gütersloh, für die freundliche Bereitstellung.


 

Empfehlungen des dbv

Empfehlungen des dbv für die Wiedereröffnung von Bibliotheken
(Stand: 24.04.2020)

Bibliotheken können nach dem gemeinsamen Bund-Länder-Beschluss am 15.04.2020 unter Auflagen zur Hygiene, Steuerung des Zutritts, Vermeidung von Warteschlangen und Wahrung des Abstands von 1,5 bis 2 m wieder geöffnet werden. Welche Bibliothekssparte zu welchem Zeitpunkt öffnen kann, ist in den einzelnen Verordnungen der Bundesländer (siehe unten) festgelegt.

Darüber hinaus sind viele Detailfragen mit dem Träger vor Ort zu klären, die z.B. bauliche, räumliche, finanzielle oder nachfragebezogene Rahmenbedingungen betreffen. Voraussetzung für die Wiedereröffnung ist die strikte Umsetzung von Maßnahmen zur Einhaltung von Hygienestandards, Kontaktbeschränkungen, Zugangsbeschränkungen und damit Angebotsbeschränkungen.

Die aufgelisteten Punkte sollen als Anregung verstanden, individuell überprüft und in einem lokalen Konzept bzw. Hygieneplan bedarfsgerecht festgelegt werden. Für weitere Hinweise sind wir dankbar: dbv@bibliotheksverband.de

Bei einer Wiedereröffnung der Bibliothek ist der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales am 16. April 2020 veröffentlichte SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard zu beachten. Die dort genannten Maßnahmen „verfolgen das Ziel, durch die Unterbrechung der Infektionsketten die Bevölkerung zu schützen, die Gesundheit von Beschäftigten zusichern, die wirtschaftliche Aktivität wiederherzustellen und zugleich einen mittelfristig andauernden Zustand flacher Infektionskurven herzustellen.“ Die Bundesregierung empfiehlt daher den neuen Arbeitsschutzstandard SARS-CoV-2