Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English

Bibliotheksservices

Digitale Angebote

E-Books, E-Magazine,  E-Journals, E-Audios, E-Learning, Film und Musik Streaming, Datenbanken

Trotz der Schließungen standen zahlreiche digitale Angebote der Öffentlichen Bibliotheken für angemeldete Bibliothekskunden zur Verfügung. Einige Bibliotheken boten für die Bewohner*innen ihrer entsprechenden Region an, sich per Email als Bibliotheksnutzer*in neu anzumelden, um die zahlreichen digitalen Angebote wie E-Books, E-Magazine,  E-Journals, E-Audios, E-Learning-Formate, Film- und Musikstreaming sowie die Online-Datenbanken der Bibliothek nutzen zu können. Registrierte Mitglieder von Universitätsbibliotheken konnten nach wie vor per Fernzugriff das umfangreiche Angebot an Online-Ressourcen nutzen.

Über ihre zahlreichen digitalen Angebote und Services berichteten auch viele Bibliotheken auf Twitter. Unter dem Hashtag #bibathome können diese gefunden werden.

Lesen in Zeiten von Corona: ein Angebot der Stiftung Lesen

Die Stiftung Lesen hat ein Lese-, Spiele- und Lernangebot in Zeiten von Corona gestartet, um die vielen Familien und Kindern in Deutschland, die zuhause sind, mit guten und spannenden Geschichten und Aktionen zu unterstützen. Das Angebot richtet sich an Familien aber auch an Lehrkräfte. Auf der Webseite der Stiftung Lesen finden Sie direkt digitale Vorlesegeschichten, (Vor-) Lese-Apps, Buchtipps, Bastel- und Aktionsideen sowie Infos und Materialien für Lehrkräfte.

 

Angebote vor Ort

Lieferdienste, Abholservices, Scan-Dienste

Eine Reihe von Bibliotheken ermöglichte auf verschiedene Weise Ausleihdienste (Lieferdienste oder Medien-Abholservices) wie beispielsweise die Stadtbibliothek Bremen, die Städtischen Bibliotheken Dresden, die Stadtbibliothek Weinheim, die Stadt– und Kreisbibliothek Sömmerda oder die UB Bielefeld. Auch boten einige Bibliotheken Scan-Dienste zur Belieferung von Nutzer*innen mit Buchkapiteln oder Zeitschriftenartikeln. Dies waren Angebote, über die vor Ort entschieden werden musste, damit sie je nach den lokalen Gegebenheiten so ausgestaltet waren, dass die Maßnahmen und Vorgaben zur Reduzierung und Vermeidung weiterer Infektionen einhalten konnten.

Eine ausführliche Übersicht über die verschiedenen Angebote der Bibliotheken haben wir auf dem Bibliotheksportal zusammengestellt.

Lesetipp

Im Rahmen eines Projekts der Referenzgruppe für Mentale Gesundheit und Psychosoziale Unterstützung des Interagency Standing Committees (IASCEs) wurde das Kinderbuch „Du bist mein Held - was Kinder gegen Covid-19 tun können” entwickelt und in viele Sprachen übersetzt.