Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English

Medien spielen in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen eine zentrale Rolle. Viele Eltern und Erziehende sehen sich angesichts der rasanten technischen Entwicklung und des stetig wachsenden Angebots vor neuen Herausforderungen bei der Medienerziehung ihrer Kinder. Sie fragen sich: Wie kann ich mein Kind unterstützen, Smartphone, Konsole, Apps und soziale Netzwerke altersgerecht und sicher zu nutzen?

Digitale Medien bieten Heranwachsenden viele Chancen, kreativ zu wirken, sich schnell Wissen anzueignen und mit der ganzen Welt in Kontakt zu treten – aber auch Risiken, zum Beispiel sensible Daten preiszugeben, in Kostenfallen zu tappen oder auf jugendgefährdende Inhalte zu stoßen. Bei jüngeren Kindern ist es Aufgabe der Erwachsenen, sie vor diesen Risiken zu schützen. Gleichzeitig müssen Heranwachsende genügend Medienkompetenz erlernen, um sich eigenständig sicher in der digitalen Welt zu bewegen, wenn sie älter und unabhängiger werden.

Starke Partner für mehr Medienkompetenz

Aus diesem Grund engagieren sich seit 2003 vier Partner bei „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.“: das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die beiden öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF sowie die Programmzeitschrift TV SPIELFILM. Das gemeinsame Ziel der Partner von SCHAU HIN! ist es, Eltern mit Kindern bis 13 Jahre dabei zu unterstützen, ihren Nachwuchs im Umgang mit Medien stark zu machen. Denn Eltern können viel dazu beitragen, dass ihre Kinder lernen, Medien mit Freude, aber auch gefahrlos zu nutzen.

Bibliotheken stärken mit ihren Angeboten und Veranstaltungen die Medienkompetenz Heranwachsender und befähigen sie dazu, an Bildung teilzuhaben, Informationen zu bewerten und die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Deshalb arbeiten der Deutsche Bibliotheksverband und die Initiative „SCHAU HIN. Was Dein Kind mit Medien macht.“, der Medienratgeber für Familien, zusammen.

Unterstützung für Eltern und Erziehende

SCHAU HIN! bietet alltagstaugliche, anschauliche und altersgerechte Informationen zu allen Medienbereichen: Internet, soziale Netzwerke, mobile Geräte, Games und TV. Die Tipps sind mit MedienpädagogInnen entwickelt worden, verständlich aufbereitet und kommen ohne erhobenen Zeigefinger aus. Das Motto lautet: „Verstehen ist besser als verbieten“.

Die Website von SCHAU HIN! (www.schau-hin.info) ist die erste Anlaufstation bei allen Fragen rund um die Mediennutzung von Kindern. Hier erhalten Interessierte grundlegende Informationen, aktuelle Tipps und können persönliche Fragen stellen.

Weitere interessante Angebote:

  • Im Medienquiz lernen Familien spielend mehr über die Medienwelt: schau-hin.info/medienquiz. Das Medienquiz umfasst über 600 Fragen und Antworten und kann als iframe problemlos und kostenlos auch auf anderen Webseiten eingebunden werden.

  • Publikationen können unter schau-hin.info/materialien heruntergeladen werden. Dazu zählen auch die Medienbriefe mit Tipps zu jedem Alter, erhältlich auf Deutsch, Türkisch und Arabisch. Bibliotheken können die Informationsbroschüre von SCHAU HIN! im Rahmen der Kooperation kostenlos bestellen.

  • InfluencerInnen und BloggerInnen: Fabian Siegismund, YouTuber, begeisterter Lets‘ Player und Vater von drei Kindern berichtet auf seinem YouTube-Kanal für SCHAU HIN! als „The Walking Dad“ (schau-hin.info/service/mediathek). Die Bloggerin Patricia Cammarata („DasNuf“) berichtet auf ihrem Blog mit dem Format „Lets‘s talk“ über Jugend und Medien aus Sicht einer Mutter. 2019 startet SCHAU HIN! zusammen mit dem YouTuber Robin Blase einen eigenen Podcast rund um Familie, Kinder und Medien. Jährlich wird zudem der „SCHAU HIN!-Blog Award“ für den besten Blogbeitrag zum Thema „Familie und Medien“ vergeben.

  • Digitale Elternabende: Viermal jährlich veranstaltet die Initiative zusammen mit Kooperationspartnern einen „Digitaler Elternabend“ zu aktuellen Fragen der Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen. Im Nachhinein stehen die Aufzeichnungen hier zur Verfügung: schau-hin.info/service/mediathek.

  • Kooperationen: SCHAU HIN! kooperiert mit über 60 Initiativen und Verbänden aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen darunter der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), der AOK-Bundesverband, der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) und der Deutsche Bibliotheksverband (dbv). 

  • Mediencoaches: Die Medienpädagoginnen Kristin Langer (Köln) und Iren Schulz (Erfurt) beantworten Fragen von Eltern und der Presse zur Medienerziehung. Beide haben langjährige Erfahrungen aus ihrer Arbeit als Medien­trainerinnen für Eltern und treten als Expertinnen für SCHAU HIN! auf Veranstaltungen auf: schau-hin.info/mediencoaches.

Verlinkung auf SCHAU HIN!

Auf dieses Angebot können Bibliotheken verlinken und dazu das SCHAU HIN!-Logo (https://www.schau-hin.info/service/presse/) verwenden. Das Medienquiz kann auf Webseiten einfach über ein iFrame eingebunden werden: https://www.schau-hin.info/service/medienquiz.

Bei Fragen steht das Projektbüro SCHAU HIN! gern zur Verfügung:
Tel.: 030 5268 52 132
E-Mail: info@schau-hin.info
Online: www.schau-hin.info

 

Weitere Informationen
www.schau-hin.info

Barbara Lison
Interview mit Barbara Lison