Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | RSS | English
Donnerstag 03.05.18

Von Anfang an - Bibliotheken und Schulen gemeinsam für Medienbildung

Pressemitteilung des LV Baden-Württemberg

Vor vollem Haus fand kürzlich der „1. Bibliothekspädagogische Tag Baden-Württemberg“ statt. Unter der Überschrift „Gemeinsame Sache: Medienbildung - Wie Schule & Bibliothek Medienkompetenz fördern können“ hatte die Fachkommission des dbv Landesverbandes in Kooperation mit der ekz.Bibliotheksservice GmbH Bibliothekarinnen und Bibliothekare ebenso wie Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Baden-Württemberg eingeladen.

Crazytalk, Literaturverwaltung und Leseförderung mit Apps: Medienbildung durch Bibliotheken findet an baden-württembergischen Schulen nicht erst seit dem Bildungsplan 2016 statt. Bibliotheken sind vielerorts bereits aktive Kooperationspartner: von der Grundschule bis hin zum Seminarkurs bieten öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken ein gestuftes Programm für die Vermittlung und Förderung von Informations-, Recherche- und Medienkompetenz. Im Idealfall gibt es dabei fachlich geleitete Schulbibliotheken vor Ort.

Der Fachtag wurde durch Dr. Frank Mentrup, Vorsitzender des dbv Landesverbandes, und Andreas Mittrowann, ekz.Bibliotheksservice GmbH, eröffnet. Es folgten die Vorträge des Staatssekretärs im Kultusministerium Volker Schebesta, MdL, des Medienpädagogen Prof. Dr. Bado Herzig und des Bibliotheksexperten Andreas Klingenberg. Die Referenten führten aus unterschiedlichen Blickwinkeln in das Thema Medienbildung ein. Am Nachmittag gab es zweimal vier Workshops zu praktischen Aspekten, die unter anderen einen Trickfilm-Workshop, Leseförderung mit Tablets, Anwendungen zum Referenzrahmen Informationskompetenz oder die Nutzung von Datenbanken und Literaturverwaltungsprogrammen für die Oberstufe beinhalteten. 

Am „1. Bibliothekspädagogischen Tag“ kamen Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Institutionen zusammen, denn der Bildungsplan 2016 eröffnet viele Schnittstellen für eine intensive Zusammenarbeit zwischen Schulen und Bibliotheken. Wie groß der Bedarf ist, zeigte nicht zuletzt die enorme Nachfrage nach Teilnehmerplätzen, die in kurzer Zeit ausgebucht waren. Die Fachkommission des Landesverbandes plant deshalb eine Fortsetzung des Fachtags.

Die Verankerung der Bibliotheken in der baden-württembergischen Bildungslandschaft wurde bereits durch verschiedene Rahmenvereinbarungen festgeschrieben. Es gibt zum Beispiel die Kooperationsvereinbarung zwischen Schulen, Kindertageseinrichtungen und Bibliotheken in Baden-Württemberg aus dem Jahr 2016 sowie die Kooperationsoffensive Ganztagsschule aus dem Jahr 2014. Eine weitere, systematische Beteiligung mit einer entsprechenden Mittelausstattung wird gefordert.

 ---------------------------------------------------------

Zur Fachkommission Bibliothekspädagogik:

Die Fachkommission Bibliothekspädagogik des Landesverbandes Baden-Württemberg will die Bibliotheksarbeit für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in vorschulischen, schulischen und außerschulischen Institutionen und Einrichtungen der Fort- und Weiterbildung fördern. Sie erarbeitet Positionen zu bildungspolitischen Fragen und vertritt den Verband auf landesweiten oder regionalen Fachkonferenzen. Die Fachkommission gibt es seit 2015, ihr gehören derzeit sieben Mitglieder aus unterschiedlichen Bibliotheksbereichen an.

Infos zur Fachkommission Bibliothekspädagogik unter

www.bibliotheksverband.de/landesverbaende/baden-wuerttemberg/aktivitaeten/fachkommissionbibliothekspaedagogik.html

Die Tagungsbeiträge werden unter www.ekz.de/index.php bereitgestellt.