dbv-Newsletter Nr. 130 2018

Editorial

Wer ist ALA? Mit seiner aktuellen Initiative „I am ALA“  zeigt der Amerikanische Bibliotheksverband ALA jeden Monat ein neues internationales Mitglied des Verbandes und wie der Verband seine Arbeit unterstützt hat. Viel Spaß beim Erkunden!

Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

  1. Entscheidung des Europaparlaments bei Urheberrecht-Richtlinie: Informationen für Mitglieder
  2. „Netzwerk Bibliothek“-Tutorial „Geschichten erfinden mit Tablet und PC“
  3. Fortbildung „Grundwissen NS-Raubgut in Bibliotheken“ am 22.10.2018 in Leipzig
  4. „Fantastic Elastic – Arbeiten in mobilen Zeiten: Alleine, gemeinsam oder doch ganz anders?“ am 13.11.2018 in Bremen
  5. Ausschreibung: Bibliothekspreis des Landes Schleswig-Holsteins, Frist: 30.11.2018
  6. Konferenz zur Bewahrung digitalen kulturellen Erbes am 28.und 29.11.2018 in Frankfurt
  7. Konferenz „Zugang gestalten. Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe“ vom 24.-26.10.2018 in Berlin
  8. IFLA-Grundsatzerklärung zur „Kompetenzbildung im Urheberrecht“
  9. Bibliotheksplan 2021 in Südtirol mit Schwerpunktsetzung Agenda 2030
  10. Neue Plattform www.aubib.de für den Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement
  11. KEK: Projektförderung in 2018: 115 Projekte zur Rettung der Originale
  12. Open Science Conference vom 19.–20.03.2019 in Berlin, Frist für Einreichungen: 12.10.2019

1.    Entscheidung des Europaparlaments bei Urheberrecht-Richtlinie: Informationen für Mitglieder
Nach der Abstimmung des Plenums des EU-Parlaments vom 12. September 2018 informierte die Rechtskommission des dbv seine Mitglieder zu den für Bibliotheken besonders relevanten Entscheidungen zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. Der Beschluss hat positive und negative Aspekte. Das weitere Verfahren wird vom dbv genutzt werden, um die positiven weiter auszubauen und die negativen zu korrigieren.
Weitere Informationen: https://www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen/recht/rechtsinformationen.html

2.    „Netzwerk Bibliothek“-Tutorial „Geschichten erfinden mit Tablet und PC“
Im neuen Tutorial der Kampagne „Netzwerk Bibliothek“ gibt Bettina Harling, zuständig für den Fachbereich Bibliothekspädagogik der Stadtbibliothek Mannheim, hilfreiche Tipps, wie Bibliotheksmitarbeiterinnen und  -mitarbeiter mit Kindern in der Bibliothek ganz einfach Geschichten an Tablet und PC entwickeln können.
Weitere Informationen: https://www.netzwerk-bibliothek.de/de_DE/tutorial-geschichten-erfinden.

3.    Fortbildung „Grundwissen NS-Raubgut in Bibliotheken“ am 22.10.2018 in Leipzig
Kompetenz im Umgang mit Altbeständen, gerade unter dem Aspekt der darin verborgenen Provenienzen, ist auch für Öffentliche Bibliotheken wichtig, wie die Umfrage des dbv unter seinen Mitgliedern zu diesem Themenkomplex ergeben hat. Das Fortbildungsangebot der dbv-Kommission Provenienzforschung und -erschließung ist kostenfrei und setzt keine Vorkenntnisse voraus. Der Anmeldeschluss ist der 5. Oktober.
Weitere Informationen: https://www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen/provenienzforschung-und-provenienzerschliessung/fortbildung.html

4.    „Fantastic Elastic – Arbeiten in mobilen Zeiten: Alleine, gemeinsam oder doch ganz anders?“ am 13.11.2018 in Bremen
Die BIB-Landesgruppe Niedersachsen/Bremen lädt zusammen mit dem Landesverband Bremen des dbv zu einer Tagesveranstaltung ein. Ein ausgesuchtes Referentenpanel geht der Frage nach, wie die neuen Arbeitswelten in Bibliotheken aussehen und welche Arbeitsumgebungen dafür in Zukunft gebraucht werden.  Diskutiert werden neue Arbeitsmodelle für die Anforderungen agiler Arbeitswelten.
Weitere Informationen: https://tinyurl.com/y94c3rf5

5.    Ausschreibung: Bibliothekspreis des Landes Schleswig-Holstein, Frist: 30.11.2018
Das Kulturministerium des Landes Schleswig-Holstein schreibt erneut einen Bibliothekspreis aus. Die Auszeichnung wird an Öffentliche Büchereien verliehen, die herausragende Bibliotheksarbeit leisten. Dazu gehören Kooperationen mit anderen Kultur- und Bildungsträgern sowie wirksame Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Das diesjährige Motto ist „Bibliotheken als dritter Ort“. Vorschläge können noch bis zum 30. November 2018 eingereicht werden.
Weitere Informationen: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/P/preiseWettbewerbe/Bibliothekspreis_des_Landes_Schleswig_Holstein.html

6.    Konferenz zur Bewahrung digitalen kulturellen Erbes am 28. und 29.11.2018 in Frankfurt
Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 „Sharing Heritage“ veranstaltet die Deutsche Nationalbibliothek am 28. und 29. November 2018 in Frankfurt am Main eine zweitägige Konferenz zur Bewahrung digitalen kulturellen Erbes. Als Referenten wurden nationale und internationale Expertinnen und Experten gewonnen, die das Thema digitale Erhaltung in einer breiten Palette von Wissenschafts- und Kultureinrichtungen repräsentieren. Die Anmeldung ist ab sofort möglich und erfolgt bitte per E-Mail an s.schrimpf@dnb.de.
Weitere Informationen: http://www.dnb.de/DE/Veranstaltungen/Fachveranstaltungen/fachveranstaltungenUeberblick.html?cms_notFirst=true&cms_docId=290108

7.    Konferenz „Zugang gestalten. Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe“ vom 24.-26.10.2018 in Berlin
Ebenfalls anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 „Sharing Heritage“ widmet sich die 8. Konferenz „Zugang gestalten. Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe“ dem gemeinsamen kulturellen Erbe Europas sowie den Herausforderungen, dieses über nationale Grenzen hinweg zu bewahren und zugänglich zu machen. Ab sofort ist das diesjährige Programm der Konferenzreihe online verfügbar. Auch eine Anmeldung ist noch möglich.
Weitere Informationen: https://zugang-gestalten.org/programm-2018/

8. IFLA-Grundsatzerklärung zur „Kompetenzbildung im Urheberrecht“
Das Urheberrecht spielt eine entscheidende Rolle in Bibliotheken. Ebenso wichtig ist die Rechtskenntnis der Bibliotheksmitarbeitenden darüber, da sie entweder unnötige Zugangsbeschränkungen oder Verstöße riskieren. Während Reformen zum Aufbau moderner Urheberrechtssysteme das langfristige Ziel sein müssen, können kurzfristig große Fortschritte durch ein besseres Verständnis des Urheberrechts erzielt werden. Die IFLA-Grundsatzerklärung unterstreicht diese Bedeutung und gibt Empfehlungen an Regierungen, Bibliotheken, Bibliotheksverbände und Bibliothekslehrende.  
Weitere Informationen: http://www.ifla-deutschland.de/2018/09/11/statement-zur-urheberrechtskompetenz-von-ifla-veroeffentlicht/

9. Bibliotheksplan 2021 in Südtirol mit Schwerpunktsetzung Agenda 2030
Der Weltbibliotheksverband IFLA unterstützt weltweit Bibliotheken darin, einen Beitrag zur Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der 2030-Agenda zu leisten. Auch die Bibliotheken Südtirols wollen an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen mitwirken und konnten dieses Vorhaben nun auch in den Südtiroler Bibliotheksplan 2021 der Abteilung Deutsche Kultur übernehmen. Dieser wurde am 11. September 2018 bereits durch die Landesregierung Südtirols genehmigt.
Weitere Informationen: http://www.provinz.bz.it/news/de/news.asp?news_action=4&news_article_id=618061

10. Neue Plattform www.aubib.de für den Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement
Am Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern wurde im Rahmen eines studentischen Teamprojektes die Plattform www.aubib.de entwickelt. Als Marketinginitiative für das Studium Bibliotheks- und Informationsmanagement, den Beruf und Bibliotheken allgemein, wird auf der Internetseite das Berufsbild im wissenschaftlichen Bibliothekswesen, Gründe für den Studiengang und den Beruf sowie Informationen zu Bewerbungsprozessen anschaulich dargestellt.
Weitere Informationen: https://aubib.de/

11. KEK: Projektförderung in 2018: 115 Projekte zur Rettung der Originale
In zwei Programmen werden in 2018 über die Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) 115 Projekte gefördert. Im Sonderprogramm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) haben 97 Projekte in Archiven und Bibliotheken die Zusage für Maßnahmen zum Erhalt schriftlicher Originale erhalten. 18 Modellprojekte, die gemeinsam von BKM und der Kulturstiftung der Länder gefördert werden, können zudem Mittel zur exemplarischen Sicherung des schriftlichen Kulturerbes einsetzten.
Weitere Informationen: https://bibliotheksportal.de/2018/09/25/kek-projektfoerderung-in-2018/

12. Open Science Conference vom 19.–20.03.2019 in Berlin, Frist für Einreichungen: 12.10.2018
Von 19.-20. März findet in Berlin die Open Science Conference 2019 statt. Die internationale Veranstaltung richtet sich auch an Bibliothekarinnen und Bibliothekare, die Interesse daran haben, zukünftige Entwicklungen im Bereich Open Science zu diskutieren. Bis zum 12. Oktober 2018 ist der Call for Project and Presentations noch geöffnet.
Weitere Informationen: http://www.open-science-conference.eu/call2019

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maria Fentz, Referentin für Kommunikation und digitale Medien
Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Esther Israel, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hella Klauser, Referentin für Internationale Kooperation im knb
Hannah Neumann, Referentin für EU- und Drittmittelberatung im knb
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html