dbv-Newsletter Nr. 199 2021

Editorial

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) und die Deutsche Telekom Stiftung verleihen der Stadtbibliothek Paderborn die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres 2021“. Den mit 20.000 Euro dotierten nationalen Bibliothekspreis erhält die Stadtbibliothek Paderborn für ihre zukunftsorientierte Bibliotheksarbeit, die Digitalität, Nachhaltigkeit, Innovation und Kooperation miteinander vereint. Zum zweiten Mal wird in diesem Jahr auch die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres in kleinen Kommunen und Regionen“ verliehen. Diese Auszeichnung, die mit 7.000 Euro dotiert ist, erhält das Bibliotheks- und Informationszentrum (BIZ) Haßfurt. Das BIZ erhält den Preis für seine vorbildliche regionale Vernetzungs- und Bildungsarbeit. Weitere Informationen zu den Preisträgern finden Sie auf der dbv-Website. Die Preisverleihungen finden im Oktober 2021 statt.

Wir gratulieren den Preisträgern sehr herzlich!

Ihre Newsletter-Redaktion


Inhaltsübersicht

      1. Plakate zum „Tag der Bibliotheken 2021“
      2. Über 100 Bibliotheksaktionen rund um den Digitaltag am 18. Juni 2021
      3. Förderprogramm „WissensWandel“: Verlängerung des Programms bis 2023, Möglichkeit einer überjährigen Projektumsetzung
      4. Förderung der Digitalisierung von Sammlungen und Beständen durch die Deutsche Digitale Bibliothek
      5. Eintragung von Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag am 19. November
      6. Abschlussbericht zum Pilotprojekt „Sprachschatz“ erschienen
      7. „Freundeskreis des Jahres 2021“ gesucht
      8. Königliche Auszeichnung für niederländischen Bibliotheksleiter i.R.
      9. Anmeldung für den virtuellen IFLA-Weltkongress 2021 ab sofort möglich
      10. FID BBI mit vielen internationalen Quellen neu gelauncht
      11. Förderung von Leseclubs und media.labs durch die Stiftung Lesen 
      12. „dive in – Programm für digitale Interaktionen“, Antragsfrist: 15. September 2021 


       

      1. Plakate zum „Tag der Bibliotheken 2021“
      Zum diesjährigen „Tag der Bibliotheken“ am 24. Oktober hat der dbv Plakate und Social-Media-Grafiken entwickelt. Damit können Bibliotheken auf den Tag sowie ihre jeweiligen analogen und digitalen Aktionen und Veranstaltungen aufmerksam machen. Die Plakate können in zwei verschiedenen Größen und Varianten auf der dbv-Website bis zum 31. Juli 2021 kostenpflichtig bestellt werden.
      Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheksverband.de/.../tag-der-bibliotheken/...

      2. Über 100 Bibliotheksaktionen rund um den Digitaltag am 18. Juni 2021
      Rund um den 18. Juni feiern Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken in ganz Deutschland mit zahlreichen virtuellen Aktionen den bundesweiten Digitaltag. In über 100 Veranstaltungen geben sie Einblicke in ihre digitalen Services. Darüber hinaus veranstalten sie Onlinelesungen, digitale Bilderbuchkinos, virtuelle Workshops zum Programmieren, Vorträge zur Künstlichen Intelligenz sowie Diskussionsformate zum Thema Datensicherheit.
      Eine Übersicht über alle Bibliotheksaktionen im Rahmen des Digitaltags 2021 gibt es unter: https://www.bibliotheksverband.de/.../digitaltag-2021/...

      3. Förderprogramm WissensWandel: Verlängerung des Programms bis 2023, Möglichkeit einer überjährigen Projektumsetzung
      Die Laufzeit des Förderprogramms „WissensWandel. Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive innerhalb von Neustart Kultur“ wurde bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Für die geförderten Bibliotheken und Archive bedeutet dies die Möglichkeit einer überjährigen Projektdurchführung bis spätestens 31. Oktober 2022. Außerdem können Projektvorhaben bei Bedarf auch vollständig im Jahr 2022 umgesetzt werden.
      Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheksverband.de/.../wissenswandel.html

      4. Förderung der Digitalisierung von Sammlungen und Beständen durch die Deutsche Digitale Bibliothek
      Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) ermöglicht mit dem Projekt „Zielgerichtete Digitalisierungsförderung“, gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen von „Neustart Kultur“, 59 Einrichtungen ihre Bestands- und Sammlungshighlights digital aufzubereiten und so breit zugänglich zu machen. Der dbv verwaltet das Projekt für die DDB mit einer Fördersumme in Höhe von 2,26 Millionen Euro.
      Weitere Informationen zu den geförderten Einrichtungen unter: https://pro.deutsche-digitale-bibliothek.de/uebersicht-der-gefoerderten-einrichtungen

      5. Eintragung von Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag am 19. November
      Am 19. November 2021 findet wieder der bundesweite Vorlesetag statt, der von der Stiftung Lesen und weiteren Partnern initiiert wurde. Der Aktionstag soll ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens setzen und Kinder und Erwachsene für Geschichten begeistern. Ab sofort können Bibliotheken Aktionen auf der Website des Aktionstags eintragen.
      Weitere Informationen unter: https://www.vorlesetag.de/

      6. Abschlussbericht zum Pilotprojekt „Sprachschatz“ erschienen
      Das Pilotprojekt „Sprachschatz – Bibliothek und KiTa Hand in Hand“, das von 2017 bis 2019 von der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW und der Landesweiten Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren durchgeführt wurde, hat seinen Abschlussbericht vorgelegt. Neben Erfahrungsberichten der beteiligten Projektpartner finden sich viele Praxisbeispiele zur Förderung der sprachlichen Bildung mit digitalen Medien.
      Weitere Informationen unter: https://fachstelle-oeffentliche-bibliotheken.nrw/.../projekt-sprachschatz...

      7. „Freundeskreis des Jahres 2021“ gesucht
      Der Bundesverband der Deutschen Bibliotheks-Freundeskreise e.V. (BdB) sucht den „Freundeskreis des Jahres 2021“. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert, bewertet werden herausragende Projekte und Aktivitäten von Bibliotheks-Freundeskreisen aus den Jahren 2018 – 2021. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. September 2021.
      Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheks-freundeskreise.de/.../freundeskreise-des-jahres/

      8. Königliche Auszeichnung für niederländischen Bibliotheksleiter i.R.
      Für seine nationalen Verdienste um das Bibliothekswesen ist der Niederländer Ton van Vlimmeren mit dem Ritterorden von Oranien-Nassau ausgezeichnet worden. Van Vlimmeren war bis zu seinem Ruhestand im Dezember 2020 Direktor der Stadtbibliothek Utrecht und ist amtierender Präsident von EBLIDA, The European Bureau of Library, Information and Documentation Associations. Weitere Informationen unter: http://www.eblida.org/...order-of-orange-nassau.html

      9. Anmeldung für den virtuellen IFLA-Weltkongress 2021 ab sofort möglich
      Unter dem Motto „Let’s work together for the future“ wird der IFLA Weltkongress WLIC 2021 vom 17. bis 19. August 2021 virtuell stattfinden. Die IFLA hat die Gebühren so niedrig wie möglich angesetzt, um eine möglichst breite Teilnahme an der Konferenz zu ermöglichen. Bis zum 9. Juli gibt es Frühbucher-Tickets. Mitglieder nationaler Verbände, wie dem dbv, dem BIB oder dem VDB, die selbst institutionelle IFLA-Mitglieder sind, können sich zum reduzierten Mitgliedspreis registrieren.
      Weitere Informationen unter: http://www.ifla-deutschland.de/...ifla-wlic-2021-...

      10. FID BBI mit vielen internationalen Quellen neu gelauncht
      Die Rechercheplattform für die Literatursuche des Fachinformationsdienstes Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft (FID BBI) wurde überarbeitet. Ab sofort können Literaturnachweise und Volltexte aus über 30 Bibliothekskatalogen, Spezialdatenbanken und vielen internationalen Quellen recherchiert werden. Das nutzerfreundliche Design bietet auch eine Suchoberfläche in englischer Sprache an.
      Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../fid-bbi-neu-gelauncht/

      11. Förderung von Leseclubs und media.labs durch die Stiftung Lesen
      Im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ unterstützt die Stiftung Lesen sogenannte Leseclubs und media.labs für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Einrichtungen wie z.B. Bibliotheken können sich gemeinsam mit einem zweiten Bündnispartner um eine Förderung bewerben.
      Weitere Informationen unter: https://www.leseclubs.de/

      12. „dive in – Programm für digitale Interaktionen“, Antragsfrist: 15. September 2021
      Die Kulturstiftung des Bundes fördert in diesem Jahr mit „dive in“ erneut innovative digitale Dialog- und Austauschformate in gegenwartsorientierten Kulturinstitutionen, u.a. Bibliotheken. Insgesamt 21,3 Millionen Euro werden dafür im Rahmen des Rettungs- und Zukunftsprogramms „Neustart Kultur“ durch die BKM zur Verfügung gestellt. Interessierten Einrichtungen wird die Teilnahme an einer Online-Antragsberatung empfohlen.
      Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../dive-in-...



      Impressum

      Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare: newsletter@bibliotheksverband.de

      Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
      V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin
      ISSN 2196-3924

      Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html