dbv-Newsletter Nr. 196 2021

Editorial

Im Vorfeld der Bundestagswahlen am 26. September 2021 hat der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) Wahlprüfsteine mit seinen wichtigsten bibliothekspolitischen Anliegen an die politischen Parteien veröffentlicht. Anhand von sieben Themenschwerpunkten werden die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien gebeten, darzulegen, wie sie sich in der nächsten Legislaturperiode für diese Themen einsetzen werden. Die Antworten der Parteien werden ab August auf der dbv-Webseite veröffentlicht.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

Ihre Newsletter-Redaktion


Inhaltsübersicht

      1. Verlängerung von „Vor Ort für Alle“: Antragsstart am 20. Mai 2021
      2. Fortsetzung von „Kultur macht stark“ angekündigt für 2023 // Umsetzung von Ferienprojekten
      3. Gütesiegel Buchkindergarten: Bewerbung noch bis 31. Mai 2021
      4. Bundesweite Corona-Infektionsschutzverordnung und Länderverordnungen
      5. Digitaltag 2021: Aufruf zur Beteiligung am 18. Juni 2021
      6. Aktionskampagne „Medien lieber miteinander“ der Initiative „SCHAU HIN! Was dein Kind mit Medien macht“
      7. Berlin liest ein Buch: Aktion des Landesverbands Berlin vom 16. bis 23. Mai 2021
      8. Stadtbibliotheken im Stadtentwicklungsbericht der Bundesregierung
      9. Mentoring-Programm für Frauen aus Kultur & Medien, Bewerbung bis 31. Mai 2021
      10. Drei Onlineseminare zu Linked Data im Juni
      11. IFLA-Mitglieder wählen Gremienmitglieder
      12. Neue Förderrichtlinie des BMBF zur Stärkung deutscher Koordinationen in Horizont Europa, bis 31. Mai 2021 bewerben



       

      1. Verlängerung von „Vor Ort für Alle“: Antragsstart am 20. Mai 2021
      Im Jahr 2020 wurden mit Hilfe des Soforthilfeprogramms „Vor Ort für Alle“ bereits 251 Bibliotheken in ländlichen Räumen bei ihrer Modernisierung und der Transformation zu Dritten Orten unterstützt. Auf Grund der großen Nachfrage hatte sich der dbv für eine Verlängerung des Programms eingesetzt, die von Bundeskulturstaatsministerin Monika Grütters bewilligt wurde. Damit ist eine Fortführung des Programms im Jahr 2021 gesichert. Ab dem Antragsstart am 20. Mai 2021 um 10.00 Uhr können Bibliotheken in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohner*innen Fördermittel in Höhe von bis zu 25.000 Euro beim Deutschen Bibliotheksverband beantragen. Das Programm ist auch für Nichtmitglieder des dbv offen.
      Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheksverband.de/.../vor-ort-fuer-alle.html

      2. Fortsetzung von „Kultur macht stark“ angekündigt für 2023 // Umsetzung von Ferienprojekten
      Das Bundesprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) soll ab 2023 für weitere fünf Jahre fortgesetzt werden. Dies ist ein wichtiges Signal für die beteiligten Akteur*innen, die vor Ort kulturelle Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche umsetzen. In diesem Jahr beteiligen sich 20 Programmpartner, darunter auch der dbv mit „Total Digital!“, an einer konzertierten Aktion für mehr kulturelle Bildungsangebote in den Ferien. Dafür können nun auch überregionale Einrichtungen – wie z.B. eine Bibliotheksfachstelle – mit zwei lokalen Partnern ein Bündnis bilden.
      Weitere Informationen unter: https://www.buendnisse-fuer-bildung.de/...sommerangebote...

      3. Gütesiegel Buchkindergarten: Bewerbung noch bis 31. Mai 2021
      Noch bis zum 31. Mai 2021 können sich Kindergärten für das Gütesiegel Buchkindergarten bewerben. Bibliotheken und Buchhandlungen können geeignete Kindergärten auf die Auszeichnung hinweisen. Der dbv und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zeichnen mit dem Gütesiegel Buchkindergarten Kindergärten aus, die sich herausragend für die frühkindliche Leseförderung engagieren. Buchkindergärten legen Wert auf regelmäßiges Vorlesen, einen vielseitigen kreativen Umgang mit Büchern, eine altersgerechte Medienbildung und bringen Kinder mit Leseorten wie Buchhandlungen oder Bibliotheken in Kontakt.
      Weitere Informationen unter: https://www.guetesiegel-buchkindergarten.de/

      4. Bundesweite Corona-Infektionsschutzverordnung und Länderverordnungen
      Das „Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“/ Infektionsschutzgesetz ist am 23. April 2021 in Kraft getreten. Bibliotheken bleiben in dem Gesetz unerwähnt. Da die Öffnung/Schließung von Bibliotheken im Infektionsschutzgesetz nicht geregelt ist, fällt dies weiterhin unter die Kompetenz der Bundesländer. Der dbv hat nun eine Übersicht der geltenden Länderverordnungen zusammengestellt.
      Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheksverband.de/.../laenderverordnungen.html

      5. Digitaltag 2021: Aufruf zur Beteiligung am 18. Juni 2021
      Am 18. Juni findet der Digitaltag 2021 statt. Mit zahlreichen Online-Veranstaltungen möchte er die Digitalisierung für alle Bürger*innen alltagsnah erlebbar machen. Der dbv ist Kooperationspartner und ruft Bibliotheken in Deutschland dazu auf, sich aktiv am Digitaltag zu beteiligen. Mit eigenen Online-Formaten können sich Bibliotheken zum Beispiel mit digitalen Gaming- oder Coding-Workshops, Online-Sprechstunden, digitalen Vorlesestunden oder Social-Media-Videos beim Digitaltag präsentieren. Bibliotheksaktionen können noch bis zum 7. Juni 2021 auf der Webseite des Digitaltags angemeldet und in den sozialen Medien über den Hashtag #BibliothekDigital kommuniziert werden.
      Weitere Informationen sowie Formatideen unter: https://digitaltag.eu 

      6. Aktionskampagne „Medien lieber miteinander“ der Initiative „SCHAU HIN! Was dein Kind mit Medien macht“
      Besonders während der Corona-Pandemie haben sich die Mediennutzungszeiten bei Kindern und Jugendlichen stark erhöht. Die Initiative „SCHAU HIN! Was dein Kind mit Medien macht“ hat daher die Aktionskampagne „Medien lieber miteinander“ ins Leben gerufen. Der dbv unterstützt diese Kampagne als Partner. Bibliotheken können auf der Webseite der Initiative „SCHAU HIN!“ die Kampagnenmaterialien kostenfrei beziehen. Dort gibt es fünf unterschiedliche Motive in den Formaten A1 und A3 sowie Tipps für die Mediennutzung von Kindern sowie weiterführende Links. Bibliotheken, die Plakate aufgehängt haben, können ein Foto des Plakats in ihrer Bibliothek an info@schau-hin.info senden.
      Weitere Informationen unter: www.schau-hin.info/medienliebermiteinander

      7. Berlin liest ein Buch: Aktion des Landesverbands Berlin vom 16. bis 23. Mai 2021
      Der Landesverband Berlin im Deutschen Bibliotheksverband hat zusammen mit radioeins und unterstützt durch den Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg die Aktion „Berlin liest ein Buch“ ins Leben gerufen. Ein literarisches Werk steht mehrere Wochen lang im Fokus zahlreicher kultureller Veranstaltungen, an denen sich alle beteiligen können. Partner der interessierten Berliner*innen sind die Bibliotheken. Am 16. Mai 2021 wird die Auftaktveranstaltung in der Sendung „Literaturagenten“ live von radioeins übertragen. Bis zum 23. Mai 2021 gibt es dann viele spannende Veranstaltungen, die von Bibliotheken, Buchhandlungen, Theatern und interessierten Leser*innen gestaltet werden.
      Weitere Informationen unter: https://www.berlin-liest-ein-buch.de/

      8. Stadtbibliotheken im Stadtentwicklungsbericht der Bundesregierung
      Im April 2021 ist der alle vier Jahre erscheinende Stadtentwicklungsbericht der Bundesregierung vorgelegt worden. Er stellt die Maßnahmen und Programme dar, mit denen die Bundesregierung Städte und Gemeinden bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen im Städtebau unterstützt. Die Bereitstellung neuer Technologien durch Stadtbibliotheken wird als eine der Maßnahmen, die zum „Kompetenzaufbau zur Vermeidung einer digitalen Spaltung der Gesellschaft“ beiträgt, hervorgehoben (S. 87). Erwähnt wird auch das Programm „Soziale Stadt“, das bis Ende 2019 u.a. auch Bibliotheken darin förderte, Ankerpunkte und Begegnungsorte im Quartier zu bilden (S. 43).
      Weitere Informationen unter: https://dserver.bundestag.de/... 

      9. Mentoring-Programm für Frauen aus Kultur & Medien, Bewerbung bis 31. Mai 2021
      Für alle Frauen, die an Führungspositionen interessiert sind, gibt es zum fünften Mal ein Mentoring-Programm des Deutschen Kulturrates. Bewerben können sich Frauen, die seit mindestens 10 Jahren in der Kreativwirtschaft (umfasst auch die Bibliotheksbranche) tätig sind. Den erfolgreichen Bewerberinnen werden je eine Mentorin/ein Mentor an die Seite gestellt, die alle in herausragenden Führungspositionen arbeiten. Das Programm läuft über sechs Monate. Im September starten die Tandems das Mentoring. Bewerbungsschluss für die Mentees ist der 31. Mai 2021.
      Weitere Informationen unter: https://www.kulturrat.de/.../Ausschreibung-Mentees...

      10. Drei Onlineseminare zu Linked Data im Juni
      Die internationale Sektion des amerikanischen Bibliotheksverbandes ALA International Relations Round Table (IRRT) veranstaltet an drei Tagen im Juni Online-Seminare zu verschiedenen Aspekten rund um Linked Data. Am 10. Juni 2021 geht es um „Linked Data and Rare Materials“, am 17. Juni lautet das Thema „Linked Data and Ethics“ und am 18. Juni wird über „Linked Data and Discovery“ diskutiert. Beginn ist jeweils um 16.00 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos.
      Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/...linked-data-im-juni/   

      11. IFLA-Mitglieder wählen Gremienmitglieder
      Bis zum 25. Mai 2021, 12.00 Uhr sind alle IFLA-Mitglieder dazu aufgerufen, sich an den Wahlen für die Gremienbesetzungen innerhalb des internationalen Bibliotheksverbands IFLA zu beteiligen. Wichtige Positionen im Vorstand und in den Fachausschüssen werden neu besetzt. Die Wahlen finden erstmals online statt; Wahlberechtigte haben per E-Mail ihren Zugang erhalten. Die drei Kandidat*innen für das Amt der IFLA President-elect stellen sich hier in Videoclips vor. 
      Weitere Informationen unter: http://www.ifla-deutschland.de/.../ifla-wahlen-2021-gestartet/

      12. Neue Förderrichtlinie des BMBF zur Stärkung deutscher Koordinationen in Horizont Europa, bis 31. Mai 2021 bewerben
      Im Rahmen des 2020 in Kraft getretenen Förderprogramms „Die europäische Innovationsunion – Deutsche Impulse für den Europäischen Forschungsraum (EFR)“ unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit einer neuen Förderrichtlinie deutsche Forschungsakteure beim Auf- und Ausbau ihrer europäischen Netzwerke. Es wird vor allem europäische Forschungszusammenarbeit in den Bereichen unterstützt, in denen gemeinsames europäisches Handeln zukunftsentscheidend ist. Die Wasserstoffstrategie und die Themen der Cluster „Kultur, Kreativität und inklusive Gesellschaft“ sind dafür derzeit Beispiele. Der erste Einreichtermin ist der 31. Mai 2021, der zweite der 30. September 2021.
      Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/...staerkung-deutscher-koordinationen-in-horizont-europa...


      Impressum

      Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare: newsletter@bibliotheksverband.de

      Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
      V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin
      ISSN 2196-3924

      Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html