dbv-Newsletter Nr. 190 2021

Editorial

Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz diskutierte am 09. Februar 2021 mit Vertreter*innen aus dem Deutschen Kulturrat (DKR) das Diskussionspapier „Kultur muss wieder ins Spiel. Jetzt Perspektiven schaffen!“, das auch der dbv mitentwickelt hatte. Der dbv-Bundesvorsitzende Andreas Degkwitz setzte sich bei dieser Diskussion für die schrittweise Öffnung der Bibliotheken sowie für die Finanzierung der Digitalisierung ein. Der Bundesfinanzminister sagte zu, sich weiter für den Kulturbereich zu engagieren und dabei die Hinweise des DKR aufzunehmen. Er sicherte einen Sonderfonds für die Kulturbranche zu, der bei aller noch gebotenen Vorsicht das Bedürfnis nach Planungssicherheit aufgreife.

Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre!

Ihre Newsletter-Redaktion


Inhaltsübersicht

      1. Bibliothekspolitischer Bundeskongress des dbv am 26. März 2021
      2. Ausschreibung Publizistenpreis bis 28. Februar 2021
      3. Aufzeichnung des Seminars „Digitale Spiele als Medienangebote von Bibliotheken“ online verfügbar
      4. Über den Tellerrand geschaut: DBS-Daten zu Öffentlichen Bibliotheken aus 2019
      5. Vermittlungs- und Programmarbeit für Kinder und Jugendliche: Offener digitaler Austausch am 01. März 2021
      6. Fake News: Wettbewerb der Deutschen Telekom Stiftung für Jugendliche bis zum 14. Februar 2021
      7. Digitaler Werkzeugkasten für Kulturfördervereine
      8. Ideen-Hackathon zum Jugend-Budget des BMFSJ vom 19.-20. Februar 2021
      9. IFLA Generalversammlung online am 11. Februar 2021
      10. Publikation „Living Libraries“
      11. Deutscher Literaturfonds: Weitere Antragsmöglichkeiten im Rahmen von NEUSTART KULTUR
      12. Neues DFG-Förderprogramm „Infrastrukturen für wissenschaftliches Publizieren“



      1. Bibliothekspolitischer Bundeskongress des dbv am 26. März 2021
      Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) veranstaltet in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung am 26. März 2021 den 2. Bibliothekspolitischen Bundeskongress. Zum Thema „Bibliotheken im digitalen Wandel" diskutieren Bibliotheksvertreter*innen mit Politik, Kultur und Wissenschaft. Die gesamte Veranstaltung kann per Livestream mitverfolgt werden.
      Weitere Informationen zum Kongress unter https://www.dbv-bundeskongress.de/programm/ sowie auf den Social-Media-Kanälen des dbv unter dem Hashtag #dbvkongress21.

      2. Ausschreibung Publizistenpreis bis 28. Februar 2021
      Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), der Berufsverband Bibliothek Information e.V. (BIB) und der Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare e.V. (VDB) schreiben auch in diesem Jahr den mit 7.500 Euro dotierten „Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2021“ aus. Der Preis zeichnet Journalist*innen bzw. Redaktionsteams aller Medien aus, die die gesellschaftliche und kulturpolitische Bedeutung von Bibliotheken, ihre neuen Aufgaben und Rollen sowie ihre Vermittlung von Bildung, Kultur und Wissenschaft anschaulich, differenziert und gut recherchiert darstellen. Vorschläge und Eigenbewerbungen mit einer aussagekräftigen Dokumentation der seit 2019 veröffentlichten, einschlägigen Publikationen können bis zum 28. Februar 2021 eingereicht werden.
      Weitere Informationen unter: www.publizistenpreis.de

      3. Aufzeichnung des Seminars „Digitale Spiele als Medienangebote von Bibliotheken“ online verfügbar
      Am 18. Januar 2021 fand das vierte Online-Seminar der Reihe „Medienbildung in Bibliotheken“ des dbv-Projekts „Netzwerk Bibliothek Medienbildung“ statt. Unter dem Titel „Digitale Spiele als Medienangebote von Bibliotheken“ stellte Kathrin Joswig von der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg digitale Tools vor, mit denen sich vielfältige kreative medienpädagogische Angebote zu Computerspielen gestalten lassen. Eine Aufzeichnung des Online-Seminars steht nun online zur Verfügung.
      Weitere Informationen unter: https://netzwerk-bibliothek.de/.../webinar-digitale-spiele-als-medienangebot

      4. Über den Tellerrand geschaut: DBS-Daten zu Öffentlichen Bibliotheken aus 2019
      Das Datenblatt „Über den Tellerrand geschaut“ gibt Aufschluss zu zahlreichen Daten der Öffentlichen Bibliotheken in der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS). Zusätzlich werden diese DBS-Daten in Zusammenhang mit anderen Statistiken zum Bibliotheks-, Kultur- und Bildungsbereich betrachtet. Auf diese Weise ergibt sich ein aufschlussreiches Bild zur Kultur- und Bildungslandschaft in Deutschland, in der die Bibliotheken eine wichtige Rolle spielen.
      Weitere Informationen unter: https://service-wiki.hbz-nrw.de/...

      5. Vermittlungs- und Programmarbeit für Kinder und Jugendliche: Offener digitaler Austausch am 01. März 2021
      Die Covid-19-Pandemie hat Bibliotheken aus dem Takt gebracht. Besonders die Vermittlungs- und Programmarbeit für Kinder und Jugendliche ist derzeit nur eingeschränkt möglich. Welche neuen Konzepte sind dadurch in den vergangenen Monaten entstanden? Was geht, was nicht? Welche Ideen schwirren durch den Raum und durch die Köpfe? Das Kinder-Jugend-Team der Münchner Stadtbibliothek lädt am 1. März 2021 von 9.30 bis 11.00 Uhr alle Kinder- und Jugendbibliothekar*innen der deutschsprachigen Öffentlichen Bibliotheken zu einem digitalen Austausch über Möglichkeiten, Experimente und Visionen in der aktuellen Kinder-Jugend-Arbeit in Bibliotheken ein.
      Weitere Informationen unter: https://www.muenchner-stadtbibliothek.de/.../kinder-und-jugendbibliotheksarbeit...

      6. Fake News: Wettbewerb der Deutschen Telekom Stiftung für Jugendliche bis zum 14. Februar 2021
      Die Deutsche Telekom Stiftung lädt Jugendliche vom 5. bis 14. Februar 2021 zu dem gamebasierten Wettbewerb „Facts & Fakes“ ein. Spielerisch erlernen sie Basiskompetenzen der Quellenbewertung und wenden diese eigenständig auf selbstgewählte Sachverhalte an. Die eingereichten Entlarvungsstories werden von einer Expert*innen-Jury bewertet und ausgezeichnet. Der Wettbewerb findet im Rahmen des Projektes „Qapito! - Quellen sicher erschließen“ statt, mit dem die Telekom Stiftung die Quellen- und Beurteilungskompetenz von 10- bis 17-Jährigen stärken will. Im Rahmen des Projektes sollen zudem Materialien entstehen, mit denen Lehrkräfte an Schulen und Lernbegleiter*innen in Jugendeinrichtungen und Bibliotheken die Vermittlung von Quellenkompetenz erlernen können.
      Weitere Informationen unter: https://www.factsandfakes.de/

      7. Digitaler Werkzeugkasten für Kulturfördervereine
      Die Initiative „Digitaler Werkzeugkasten für Kulturfördervereine“ stellt den Engagierten für die Kultur in ländlichen Räumen digitale Anwendungen zur Verfügung. Diese sollen die Arbeit erleichtern, den Kontakt zwischen den Generationen fördern und so neue Impulse für die Regionen schaffen. Auf der Website finden sich hilfreiche digitale Anwendungen für die Vereinsarbeit, die Projektteilnehmende und Engagierte aus vielerlei Organisationen zusammengestellt haben.
      Weitere Informationen unter: https://werkzeugkasten.kulturfoerdervereine.eu/

      8. Ideen-Hackathon zum Jugend-Budget des BMFSJ vom 19.-20. Februar 2021

      Das Bundesjugendministerium hat das Vorhaben Jugend-Budget gestartet und stellt dafür 1 Mio. Euro zur Verfügung. Gefördert werden Projekte für, von und mit Jugendlichen, die innovative Lösungsansätze für die Handlungsbedarfe der Jugendstrategie der Bundesregierung bieten. In einem ersten Schritt findet am 19. und 20. Februar 2021 ein digitaler Ideen-Hackathon zur Entwicklung kreativer Projektideen statt. Bis zu 500 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 27 Jahren können sich beteiligen. Bis zum 15. Februar 2021 können sich Interessierte für den Hackathon anmelden.
      Weitere Informationen unter: https://jugendbudget.de/

      9. IFLA Generalversammlung
      Am 12. Februar 2021 findet eine außerordentliche Generalversammlung des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA in Melbourne, Australien statt. Durch die Zeitverschiebung wird die Versammlung bereits heute, den 11. Februar 2021 ab 22.00 Uhr unserer Zeitzone online übertragen. Auf der Agenda steht die Verabschiedung der neuen Statuten. Sie sehen u.a. vor, dass Wahlen zukünftig auch online stattfinden können.
      Weitere Informationen unter: http://www.ifla-deutschland.de/

      10. Publikation „Living Libraries“
      „The house of the community around the world“ lautet der Untertitel der Publikation der Utrecht Public Library, die sowohl online als auch in Print verfügbar ist. Bibliotheksarchitektur, Fachausbildung, „dritter Ort“ und die Rolle, die Bibliotheken im demokratischen Prozess rund um den Globus spielen, werden hier von 38 Bibliothekspersonen aus aller Welt erörtert.
      Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheekutrecht.nl/living-libraries.html

      11. Deutscher Literaturfonds: Weitere Antragsmöglichkeiten im Rahmen von NEUSTART KULTUR
      Aufgrund einer Mittelaufstockung im Rahmen von NEUSTART KULTUR stehen für die Förderprogramme „Tausende literarische (Wieder-) Begegnungen“, „Digitales interaktives Projekt für Kinder und Jugendliche“ und „Neue Stücke für ein großes Publikum“ zusätzliche Mittel in Höhe von weiteren fünf Millionen Euro zur Verfügung. Bewerbungen sind innerhalb der Zeiträume 12. bis 18. April sowie 21. bis 27. Juni 2021 möglich.
      Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../deutscher-literaturfonds...

      12. Neues DFG-Förderprogramm „Infrastrukturen für wissenschaftliches Publizieren“
      Das bisherige Programm „Infrastrukturen für elektronische Publikationen und digitale Wissenschaftskommunikation“ der DFG wurde erweitert und umbenannt. Unter den drei inhaltlichen Schwerpunkten „Strukturbildung für die Open-Access-Transformation“, „Open-Access-Infrastrukturen“ und „Digitales Publizieren“ wird damit Open-Access-Transformation durch den Auf- und Ausbau geeigneter Publikationsinfrastrukturen weiter unterstützt und die Entwicklung struktureller Rahmenbedingungen des Publikationswesens gefördert.
      Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../infrastrukturen-fuer-wissenschaftliches-publizieren/


      Impressum

      Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare: newsletter@bibliotheksverband.de

      Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
      V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin
      ISSN 2196-3924

      Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html