dbv-Newsletter Nr. 184 2020

Editorial

Wissenschaftliche Bibliotheken bleiben während des Teil-Lockdowns im bisherigen Maße zugänglich. Öffentliche Bibliotheken gelten in fast allen Bundesländern nicht nur als Kultur-, sondern auch als Bildungseinrichtung und können deshalb im November geöffnet bleiben. Zur Eindämmung der Pandemie ist der Betrieb häufig auf die Ausleihe beschränkt. Gerade jetzt, wo starke Einschränkungen notwendig sind, sind Bibliotheksangebote vor allem für Familien und Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf wichtig. Der dbv hatte an Bund und Länder appelliert, die Öffnung zu ermöglichen.
Welche Aufgaben und Ziele der Verband hat und wie er dafür aufgestellt ist, erfahren Sie in unserer neuen Imagebroschüre, die alle Mitglieder in gedruckter Fassung erhalten haben. Gerne versenden wir auf Anforderung weitere Exemplare.

Ihre Newsletter-Redaktion



Inhaltsübersicht

    1. 2. Bibliothekspolitischer Bundeskongress des dbv am 26. März 2021 in Berlin
    2. Neue dbv-Stellungnahme zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie
    3. Aufzeichnung der Preisverleihung „Bibliothek des Jahres 2020“ sowie neuer Bayerischer Bibliothekspreis
    4. „Total Digital!“: Antragszahlen der siebten Runde und neue Einreichungsfristen 2021
    5. Aktionstage Netzpolitik und Demokratie vom 10. bis zum 14. November 2020
    6. kubi-online-Jahrestagung: „Kultur für alle?“ am 30. November und 01. Dezember 2020
    7. Neue Vorlesestudie der Stiftung Lesen
    8. Datenbank „Sesam2005“ zu Fachliteratur über Kinder- und Jugendliteratur
    9. Partnerland-Initiative startet deutsch-niederländischen Dialog zur Zukunft der Bibliotheken
    10. Schweden: Auszeichnung Bibliothek des Jahres geht 2020 an die Bibliotheksmitarbeitenden
    11. KEK – Modellförderung 2021
    12. Neue Schwerpunktsetzung bei der Stiftung Mercator



    1. 2. Bibliothekspolitischer Bundeskongress des dbv am 26. März 2021 in Berlin

    Am 26. März 2021 veranstaltet der dbv den 2. Bibliothekspolitischen Bundeskongress in Berlin. Vertreter*innen aus Politik, Bildung und Kultur werden sich in Vorträgen und Diskussionsrunden mit dem Thema „Bibliotheken im digitalen Wandel: Orte der Partizipation und des gesellschaftlichen Zusammenhalts“ befassen. Die Teilnehmer*innenzahl ist pandemiebedingt stark begrenzt. Die Veranstaltung wird live ins Netz übertragen.
    Anmeldung und weitere Informationen unter: https://www.dbv-bundeskongress.de/

    2. Neue dbv-Stellungnahme zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

    Bibliotheken leisten als meistbesuchte Kultur- und Bildungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zu allen 17 Nachhaltigkeitszielen. In seiner Stellungnahme zur Aktualisierung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie fordert der dbv die Politik auf, Bibliotheken stärker in die Entscheidungsprozesse und Strategien zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele einzubinden.
    Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheksverband.de/.../

    3. Aufzeichnung der Preisverleihung „Bibliothek des Jahres 2020“ sowie neuer Bayerischer Bibliothekspreis
    Die Preisverleihung zur nationalen „Bibliothek des Jahres 2020“ an die TIB Hannover und die Stadtbibliothek Gotha fand am 24. Oktober pandemiebedingt virtuell statt. Ein Mitschnitt ist online verfügbar.
    Ab 2021 wird es auch in Bayern einen Bibliothekspreis geben. Dort unterzeichneten Kunstminister Bernd Sibler und der Vorsitzende des Bayerischen Bibliotheksverbands e.V. Gerhard Hopp einen Kooperationsvertrag zum neu geschaffenen Bayerischen Bibliothekspreis. Dieser ist insgesamt mit 15.000 Euro dotiert.
    Weitere Informationen unter: https://www.oebib.de/.../

    4. „Total Digital!“: Antragszahlen der siebten Runde und neue Einreichungsfristen 2021

    In der siebten offiziellen Ausschreibungsrunde von „Total digital!“ wurden bis zum Fristende am 31. Oktober 2020 insgesamt 39 neue Anträge auf Projektförderung gestellt. Über diese entscheidet die Jury am 19. November 2020. Die nächsten Ausschreibungstermine sind der 30. April sowie der 31. Oktober 2021. Anträge werden nach Rücksprache auch außerhalb dieser Fristen entgegengenommen.
    Weitere Informationen unter: https://www.lesen-und-digitale-medien.de/

    5. Aktionstage Netzpolitik und Demokratie vom 10. bis zum 14. November 2020

    Auch 2020 haben die Aktionstage das Ziel, das Thema „Netzpolitik und Demokratie“ stärker in den Fokus zu rücken und digitale Medienkompetenz zu fördern. Mit bundesweiten Aktionen an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Formaten richten sich die Aktionstage an alle, die den digitalen Teil ihres Alltags mitgestalten möchten.
    Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheksverband.de/.../

    6. kubi-online-Jahrestagung: „Kultur für alle?“ am 30. November und 01. Dezember 2020
    Wie kann Kulturelle Bildung angesichts zunehmender Segmentierungen im digitalen wie auch analogen Raum nicht nur alle erreichen, sondern auch Konzepte entwickeln, mit denen junge Menschen aus unterschiedlichen Milieus gemeinsam künstlerisch-kreativ werden? Dieser Frage widmet sich am 30. November und 01. Dezember 2020 die Jahrestagung der Wissensplattform Kulturelle Bildung Online in Remscheid.
    Weitere Informationen unter: https://kulturellebildung.de/.../

    7. Neue Vorlesestudie der Stiftung Lesen

    Die Vorlesestudie der Stiftung Lesen befasst sich in diesem Jahr mit der Frage „Wie wird Vorlesen im Alltag möglich?“. Rund 32 Prozent der befragten Eltern gaben an, dass sie ihren Kindern selten oder nie vorlesen. Häufig fehle es an Zeit und Bereitschaft zum Vorlesen. Zudem mangele es an Vorlesestoff. 68 Prozent der befragten Haushalte geben an, dass ihre Kinder maximal zehn Bücher haben.
    Weitere Informationen unter: https://www.stiftunglesen.de/.../

    8. Datenbank Sesam2005 zu Fachliteratur über Kinder- und Jugendliteratur
    „Sesam2005“ ist eine unabhängige, kostenlos zugängliche Datenbank auf dem Literaturverwaltungsportal ZOTERO. Sie enthält inzwischen 9.350 ausgewählte Datensätze zu Fachliteratur der Kinder- und Jugendliteratur mit deutschsprachigen Metadaten der Erscheinungsjahre 2005 bis Oktober 2020. Der Datenpool entstand in 30-jähriger Forschungsarbeit von Prof. Birgit Dankert.
    Weitere Informationen unter: https://www.zotero.org/.../

    9. Partnerland-Initiative startet deutsch-niederländischen Dialog zur Zukunft der Bibliotheken
    Am 16. November 2020 beginnt eine deutsch-niederländische Online-Seminarreihe mit monatlichen Veranstaltungen im Rahmen der Partnerland-Initiative. Zwei Spezialist*innen aus beiden Ländern diskutieren jeweils aktuelle Themen wie Personalmanagement, KI, Nachhaltigkeit oder UX-Design in englischer Sprache. Am 16. November geht es von 11.00 bis 12.00 Uhr um die Frage "Why do libraries need buildings?".
    Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../

    10. Schweden: Auszeichnung Bibliothek des Jahres geht 2020 an die Bibliotheksmitarbeitenden

    Seit 30 Jahren wird in Schweden vom Verband für Bibliothek, Kultur und Information (DIK) die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres“ vergeben. In diesem Jahr geht der Preis erstmals an die Menschen, die dahinterstehen – an alle Bibliotheksmitarbeitenden in Schweden. Gewürdigt wird ihre Bereitschaft, während der Pandemie die Bibliotheken offen zu halten und ihre Services gerade auch im digitalen Bereich kreativ zu erweitern.  
    Weitere Informationen unter: https://blogs.ifla.org/.../

    11. KEK – Modellförderung 2021
    Im kommenden Jahr fördert die Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) erneut bundesweit ausgewählte Modellprojekte. Die Ausschreibung ist themenoffen; in begrenztem Umfang ist eine Förderung überjähriger Projekte bis maximal 2023 möglich. Die Einreichfrist für Projektvorhaben endet am 31. Januar 2021.
    Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../

    12. Neue Schwerpunktsetzung bei der Stiftung Mercator
    Nach einem internen Evaluierungs- und Strategieprozess fokussiert sich die Stiftung Mercator künftig auf die Themenfelder Digitalisierte Gesellschaft, Europa in der Welt, Klimaschutz sowie Teilhabe und Zusammenhalt. Ihr langjähriges Engagement für die Kulturelle Bildung setzt die Stiftung mit Verweis auf die in diesem Bereich erzielten Arbeitserfolge nicht fort.
    Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../

    Impressum

    Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare: newsletter@bibliotheksverband.de

    Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
    V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin
    ISSN 2196-3924

    Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html