dbv-Newsletter Nr. 182 2020

Editorial

Am 24. Oktober, dem Tag der Bibliotheken, zeichnen der dbv und die Deutsche Telekom Stiftung gleich zwei herausragende Bibliotheken in Deutschland aus: Die „TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek“ in Hannover erhält den nationalen Bibliothekspreis „Bibliothek des Jahres 2020“. Erstmals wird in diesem Jahr auch die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres 2020 in kleinen Kommunen und Regionen“ verliehen. Sie geht an die Stadtbibliothek Gotha. Die gemeinsame Preisverleihung findet von 11.00 bis 12.30 Uhr in der TIB Hannover statt. Virtuell können Sie unter https://tib-eu.webex.com/meet/bib2020 mit dabei sein.
Rund um den Tag der Bibliotheken planen Bibliotheken deutschlandweit auch in diesem Jahr ein vielfältiges Aktions- und Veranstaltungsprogramm. Eine Auswahl der Veranstaltungen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

    1. Kampagne #BuchistBuch: Grafiken zum Download
    2. Netzwerk Bibliothek Medienbildung: Tutorial „Makey Makey“
    3. Deutscher Kulturrat fordert Weiterführung von „Kultur macht stark“
    4. Landeskonzept für den Originalerhalt des schriftlichen Kulturguts in Berlin
    5. Umfrage in NRW: IT-Infrastruktur in Bibliotheken oft unzureichend
    6. Special Edition der Frankfurter Buchmesse vom 14. bis zum 18. Oktober 2020
    7. Virtueller Workshop zu "Forschungsdatenmanagement und Data Stewardship" am 16. und 17. November 2020
    8. Fördermittel aus NEUSTART KULTUR für die Deutsche Digitale Bibliothek
    9. Förderung zur Digitalisierung des kulturellen Erbes in Brandenburg
    10. Stärkung des Ehrenamtes durch Digitalisierung
    11. „Resisting Desinfodemic“: Mitmachen bei der Global MIL Week
    12. Online-Vortragsreihe der IFLA zu Fake News ab dem 30. Oktober 2020



    1. Kampagne #BuchistBuch: Grafiken zum Download
    Mit der Kampagne „#BuchistBuch: Gleiches Recht für E-Books in Bibliotheken“ macht der dbv auf eine rechtliche Lücke aufmerksam, die das E-Book-Angebot der Bibliotheken empfindlich einschränkt. Das muss sich jetzt ändern! Damit Bibliotheken öffentlich auf die notwendige Gleichstellung des E-Books mit dem gedruckten Buch hinweisen können, hat der dbv eine Reihe von Grafiken entwickelt, die Bibliotheken für ihre Webseiten, für Plakate oder Flyer nutzen können.
    Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheksverband.de/.../

    2. Netzwerk Bibliothek Medienbildung: Tutorial „Makey Makey“

    Im Rahmen des Projektes NWMB entwickelt der dbv regelmäßig Tutorials zu ausgewählten Themen digitaler Medienbildung. Den Auftakt macht Experte Achim Schroth aus der Stadtbibliothek Pforzheim mit dem Tutorial „Makey Makey“. Er zeigt darin, wie Kinder mit der kleinen Platine spielerisch ans Programmieren herangeführt werden und z. B. lernen können, ein Bananenklavier zu codieren. Nachmachen lohnt sich!
    Weitere Informationen unter:
    https://netzwerk-bibliothek.de/.../

    3. Deutscher Kulturrat fordert Weiterführung von „Kultur macht stark“
    Der Deutsche Kulturrat bittet die Abgeordneten des Deutschen Bundestages bei den Beratungen um den Haushaltsplan des BMBFs dafür Sorge zu tragen, dass das Bundesprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ für die Jahre 2022 und folgende weitergeführt werden kann. Der dbv, seit 2013 Programmpartner des Bundesbildungsministeriums für die Umsetzung von „Kultur macht stark“, unterstützt die Forderung nachdrücklich.
    Weitere Informationen unter: https://www.kulturrat.de/.../

    4. Landeskonzept für den Originalerhalt des schriftlichen Kulturguts in Berlin

    Auch das Land Berlin wird ein eigenes Konzept für den Originalerhalt seines schriftlichen Kulturerbes erhalten. Erarbeitet wird diese Bestandserhaltungsstrategie vom Kompetenzzentrum Bestandserhaltung für Archive und Bibliotheken in Berlin und Brandenburg. Die Grundlage bilden Daten zu den besonders bedeutenden und bedrohten Beständen Berlins, die ab 12. Oktober 2020 erhoben werden.
    Weitere Informationen und Video-Einführung unter: https://www.zlb.de/.../

    5. Umfrage in NRW: IT-Infrastruktur in Bibliotheken oft unzureichend

    Zahlreiche Bibliotheken haben ihre digitalen Angebote in der Corona-Pandemie weiterentwickelt und ausgebaut. Die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW hat dazu eine Umfrage durchgeführt, an der sich 114 Einrichtungen beteiligten. Das Ergebnis: In knapp 80 Prozent der Bibliotheken war die technische Infrastruktur unzureichend.
    Weitere Informationen unter: https://oebib.wordpress.com/.../

    6. Special Edition der Frankfurter Buchmesse vom 14. bis zum 18. Oktober 2020
    Unter dem Motto „All together now“ findet vom 14. bis zum 18. Oktober 2020 die Frankfurter Buchmesse statt – aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr ohne Hallenausstellung. Stattdessen gibt es ein umfangreiches Digitalangebot für das Fach- und Privatpublikum, an dem sich u. a. auch die DNB und der BIB beteiligen. Jenseits der virtuellen Messe sind auch einige Veranstaltungen vor Ort geplant.
    Weitere Informationen unter: https://www.buchmesse.de/

    7. Virtueller Workshop zu "Forschungsdatenmanagement und Data Stewardship" am 16. und 17. November 2020
    Forschungsdatenmanagement bringt neue Rollen und Aufgabenprofile in Institutionen hervor, die bisher ganz unterschiedlich realisiert sind. Ein Lösungsansatz ist die Etablierung eines 'Data Stewards'. Welche Aufgaben soll er im Forschungsdatenmanagement abdecken? Wie ist die Abgrenzung zu bisherigen Rollen? Damit beschäftigt sich am 16. und 17. November ein virtueller Workshop der DINI/nestor AG Forschungsdaten.
    Weitere Informationen unter: https://dini.de/.../

    8. Fördermittel aus NEUSTART KULTUR für die Deutsche Digitale Bibliothek
    Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) erhält für ihr Vorhaben einer nutzerorientierten Neustrukturierung Fördermittel aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Mit dem Projekt sollen u. a. Kooperationspartner der DDB bei der Sichtbarmachung ihrer Bestände und Sammlungen unterstützt werden.
    Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../

    9. Förderung zur Digitalisierung des kulturellen Erbes in Brandenburg
    Das Land Brandenburg fördert künftig auch die Vermittlung bzw. die künstlerische Nutzung von digitalem Kulturgut – im kommenden Jahr mit 250.000 Euro. Antragsberechtigt sind neben Archiven auch Bibliotheken, wobei die geplanten Vorhaben u. a. einen Brandenburg-Bezug besitzen sollten. Einreichungsfrist ist der 15. November 2020.
    Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../

    10. Stärkung des Ehrenamtes durch Digitalisierung

    Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt fördert die Stärkung zivilgesellschaftlicher Strukturen, die pandemiebedingt vor großen Herausforderungen stehen, mit bis zu 100.000 Euro. Inhaltliche Schwerpunkte sind Digitalisierung in der Zivilgesellschaft, Nachwuchsgewinnung sowie Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen. Anträge können bis zum 01. November 2020 eingereicht werden.
    Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../

    11. „Resisting Desinfodemic“: Mitmachen bei der Global MIL Week
    Vom 24. bis zum 31. Oktober 2020 veranstaltet die UNESCO unter dem Motto „Resisting Desinfodemic“ eine weltweite Woche zu Medien- und Informationskompetenz. Akteure rund um den Globus sind dazu aufgerufen, sich im Oktober mit Veranstaltungen zu beteiligen und diese online auf einer interaktiven Weltkarte zu registrieren.
    Weitere Informationen unter:
    https://bibliotheksportal.de/.../

    12. Online-Vortragsreihe der IFLA zu Fake News ab dem 30. Oktober 2020
    Unter dem Titel „Fake News: Impact on Society“ werden im Winterhalbjahr 2020/21 in Zusammenarbeit mehrerer Sektionen und Arbeitsgruppen der IFLA vier Online-Vorträge angeboten, die das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Der erste Termin findet am 30. Oktober 2020 um 16.00 Uhr statt.
    Weitere Informationen unter: http://www.ifla-deutschland.de/.../

    Impressum

    Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare: newsletter@bibliotheksverband.de

    Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
    V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin
    ISSN 2196-3924

    Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html