dbv-Newsletter Nr. 168 2020

Editorial

Wegen der Coronavirus-Pandemie wurden die meisten Öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken bis auf Weiteres geschlossen, es finden keine Veranstaltungen statt und es können keine analogen Medien entliehen werden. Angemeldeten Bibliothekskunden stehen jedoch die zahlreichen digitalen Angebote der Bibliotheken zur Verfügung. Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass Bürger*innen trotz der derzeitig großen Einschränkungen des öffentlichen Lebens weiterhin Bibliotheksangebote zur Wissensgewinnung, zur Freizeitgestaltung und als seriöse Informationsquellen nutzen können.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!

Ihr Newsletter-Team

Inhaltsübersicht

  1. dbv-Landesverband Baden-Württemberg erhält Fördermittel für eigene Geschäftsstelle
  2. Online-Beteiligung für Bibliotheken an der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ möglich
  3. Lyrik-Empfehlungen 2020 veröffentlicht
  4. Leitfaden für nachhaltiges Produzieren im Kulturbereich
  5. Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ 2021
  6. re:publica mit Bibliotheksschwerpunkt auf August 2020 verschoben
  7. Thüringer FaMI-Tag am 23. September 2020 in der ThULB Jena
  8. Die Librarians in Residence 2020 stehen fest
  9. Amerikanischer Bibliotheksverband richtet eine Task Force zu den Nachhaltigkeitszielen der UN ein
  10. LIBER sagt Jahreskonferenz 2020 ab und geht online
  11. NAPLE organisiert Umfrage zu Öffentlichen Bibliotheken in Corona-Krise
  12. DFG fördert Softwareprojekt zur OCR-Wandlung von Bilddigitalisaten


1. dbv-Landesverband Baden-Württemberg erhält Fördermittel für eigene Geschäftsstelle
Die Geschäftsstelle des dbv-Landesverbands Baden-Württemberg erhält erstmalig vom Land Baden-Württemberg eine Finanzierung für zwei Jahre, verbunden mit der Aufgabe, einen Bibliotheksentwicklungsplan für Baden-Württemberg zu erstellen. Dies ist ein wichtiger Schritt in Bezug auf die strategische Einbindung der Bibliotheken in die Maßnahmen der Bildungs- und Kulturpolitik auf Landes- und kommunaler Ebene.
Weitere Informationen unter: https://www.bibliotheksverband.de/.../

2. Online-Beteiligung für Bibliotheken an der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ möglich
Künstliche Intelligenz ist eine der zentralen Technologien unserer Zeit, die sowohl Chancen als auch Herausforderungen bringt – auch für Bibliotheken! Bis zum 5. April läuft ein Online-Beteiligungsverfahren der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ des Deutschen Bundestags, an dem sich Bürger*innen und Expert*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft beteiligen können. Der dbv wird seine Position dort einbringen.
Weitere Informationen unter: www.enquetebeteiligung.de

3. Lyrik-Empfehlungen 2020 veröffentlicht
Welche Gedichtbücher sind besonders empfehlenswert, interessant, überraschend? Jedes Jahr veröffentlichen die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, die Stiftung Lyrik Kabinett, das Haus für Poesie, der Deutsche Bibliotheksverband und der Deutsche Literaturfonds eine Liste mit den diesjährigen Lyrik-Empfehlungen. Diese ist nun veröffentlicht.
Weitere Informationen unter: www.lyrik-empfehlungen.de

4. Leitfaden für nachhaltiges Produzieren im Kulturbereich
Was kann im Kulturbereich getan werden, um öffentliche Mittel umweltgerecht einzusetzen? Was ist im Rahmen des Zuwendungsrechts erlaubt? Die Kulturstiftung des Bundes hat zu diesen Fragen einen Leitfaden entwickelt. Er hilft bei der Umsetzung von Projekten und will darüber hinaus Impulse für eine umweltgerechte Transformation von Organisationen vermitteln.
Weitere Informationen unter: https://www.kulturstiftung-des-bundes.de/.../

5. Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ 2021
Im kommenden Jahr werden 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland gefeiert. Der Verein „Jüdisches Leben in Deutschland“ lädt gemeinnützige Organisationen, Religionsgemeinschaften, Vereine, Stiftungen und Kultureinrichtungen wie Bibliotheken ein, sich mit verschiedenen Projekten, Aktivitäten und Kulturveranstaltungen an dem von Januar bis Dezember 2021 durchgeführten Festjahr zu beteiligen.
Weitere Informationen unter: http://www.1700jahre.de/mitmachen/

6. re:publica mit Bibliotheksschwerpunkt auf August 2020 verschoben
Wegen der Covid-19-Pandemie wurde auch die re:publica, Europas größte Gesellschafts- und Digitalkonferenz in Berlin, um drei Monate auf den 10.-12. August verschoben. Im Rahmen der Programmsäule „Digital Culture Club“ ist dieses Jahr ein Schwerpunkt zu Bibliotheken vorgesehen – u. a. mit einem Panel von dbv, BID und BIB, Beiträgen aus Bibliotheken sowie Veranstaltungen der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Weitere Informationen unter: https://re-publica.com/de

7. Thüringer FaMI-Tag am 23. September 2020 in der ThULB Jena
Als neues Veranstaltungsformat werden der BIB und der dbv- Landesverband Thüringen in Zusammenarbeit mit der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen einen FaMI-Tag etablieren. Neben Vorträgen und Workshops soll es Möglichkeiten zur Vernetzung geben, um Herausforderungen im beruflichen Alltag von FaMIs in Öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken zu diskutieren. Ein detailliertes Programm soll im Frühsommer auf der Webseite der BIB Landesgruppe Thüringen veröffentlicht werden.
Weitere Informationen unter: http://www.bib-info.de/.../

8. Die Librarians in Residence 2020 stehen fest
In diesem Jahr kommen – statt wie bisher zwei – drei Personen aus deutschen Bibliotheken in den Genuss eines LiR-Stipendiums, um sich während eines bis zu dreiwöchigen Fachaufenthalts in den Niederlanden intensiv mit dem Thema „Kundenorientierung und Partizipation“ zu beschäftigen. Bibliotheksmitarbeitende aus Bibliotheken in Dresden, Tübingen und Rodgau wurden als Librarian in Residence 2020 ausgewählt. 

Weitere Informationen unter: https://www.bi-international.de/

9. Amerikanischer Bibliotheksverband richtet eine Task Force zu den Nachhaltigkeitszielen der UN ein
Der amerikanische Bibliotheksverband ALA hat eine Task Force zu den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 eingerichtet. Sie soll einen mehrjährigen Strategieplan entwickeln, um die Beteiligung der Bibliotheken an den Bemühungen zur Erreichung der Ziele zu erhöhen. Der internationale Bibliotheksverband IFLA hatte Bibliotheksverbände auf der ganzen Welt zur Beteiligung aufgerufen, um hervorzuheben, wie stark Bibliotheken zu den Nachhaltigkeitszielen beitragen.
Weitere Informationen unter: http://www.ala.org/.../

10. LIBER sagt Jahreskonferenz 2020 ab und geht online
Der europäische Verband für wissenschaftliche Bibliotheken LIBER hat seine Jahreskonferenz, die für Ende Juni in Belgrad geplant war, aufgrund des Coronavirus abgesagt. LIBER plant daher die vorgesehenen Vorträge soweit wie möglich online zu veröffentlichen. Die nächste persönliche Jahreskonferenz findet im Juni 2021 in Belgrad statt.

Weitere Informationen unter: https://libereurope.eu/coronavirus/

11. NAPLE organisiert Umfrage zu Öffentlichen Bibliotheken in Corona-Krise
Welche Maßnahmen ergreifen Öffentliche Bibliotheken in Europa in Bezug auf die Corona-Krise? Wurden sie geschlossen? Welche Arten von Dienstleistungen werden weiterhin angeboten? Wie wird mit zurückgegebenen Medien verfahren? Und wie arbeiten die Bibliotheksmitarbeitenden weiter? Der europäische Zusammenschluss der nationalen Bibliotheksbehörden NAPLE stellt dazu auf Basis einer Umfrage Informationen zusammen. Sobald Ergebnisse vorliegen, werden diese veröffentlicht.

12. DFG fördert Softwareprojekt zur OCR-Wandlung von Bilddigitalisaten
Einen weiteren Schritt in Richtung Open Science geht die DFG mit einem Förderprojekt zur Entwicklung von OCR-D-Software zur Volltextdigitalisierung historischer Drucke für die wissenschaftliche, maschinenlesbare Nutzung und Integration in bibliothekarische Workflow- und Digitalisierungssysteme.
Weitere Informationen unter: https://bibliotheksportal.de/.../

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare: newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html