dbv-Newsletter Nr. 137 2019

Editorial

Das neue Jahr ist noch jung – wie steht es um Ihre guten Vorsätze? Wie wäre es mit der Beantragung von Fördermitteln für Ihre Bibliothek? Eine Übersicht zu Fristen für Fördermöglichkeiten 2019 und direkte Beratungsmöglichkeiten finden Sie auf dem Bibliotheksportal. Viel Erfolg bei der Antragsstellung! 

Ihre Newsletter-Redaktion 

Inhaltsübersicht

  1. Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2019
  2. Gesetz zur Umsetzung der Marrakesch-Richtlinie
  3. Lyrik-Empfehlungen 2019: kostenloses Material bis 30.01. bestellbar
  4. Biblio2030 – die Plattform ruft nach Beispielen 
  5. IFLA-Weltkongress in Athen: jetzt Reisekostenzuschüsse beantragen
  6. "Europäisch bleiben – Die Rolle und Verantwortlichkeit der Bibliotheken für die Erhaltung, Bereitstellung und Vermittlung des kulturellen Erbes Europas“ 
  7. Library: Reload – Aufruf zu Mitwirkung beim Internationalen Forum junger Bibliothekarinnen und Bibliothekare 
  8. BMBF: Ralf Dahrendorf-Preis. Auszeichnung von Wissenschaftler*innen in EU-Forschungsprojekten
  9. Robert Bosch Stiftung: „Integration neu denken“. Bewerbungen bis 18.01.2019
  10. Erasmus+: Projektaufruf zum Thema Soziale Inklusion
  11. #1Lib1Ref: Bibliothekar*innen für Wikipedia
  12. Studienreise für Bibliothekare nach Polen vom 19.-25.05.2019 

1.    Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2019
Die bibliothekarischen Verbände Berufsverband Bibliothek Information e.V. (BIB), der Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare e.V. (VDB) und der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) schreiben gemeinsam den Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken („Helmut-Sontag-Preis“) aus. Der Preis wird jährlich verliehen. Das Preisgeld beträgt 7.500 Euro. Der Publizistenpreis zeichnet Journalist*innen oder Redaktionsteams aller Medien aus, die ein zeitgemäßes Bild von Bibliotheken, ihrem Umfeld und den sie beeinflussenden Entwicklungen vermitteln. Vorschläge können bis zum 15.02.2019 eingereicht werden.
Weitere Informationen: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/auszeichnungen/publizistenpreis/ausschreibung.html

2.    Gesetz zur Umsetzung der Marrakesch-Richtlinie
Die im Rahmen der Umsetzung der Marrakesch-Richtlinie vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz erlassene Verordnung über befugte Stellen nach dem Urheberrechtsgesetz wurde am 14. Dezember 2018 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht (BGBl. Teil I Nr. 45 S. 2423). Die Verordnung ist wie auch das Gesetz zur Umsetzung der Marrakesch-Richtlinie über einen verbesserten Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken zugunsten von Menschen mit einer Seh- oder Lesebehinderung am 1. Januar 2019 in Kraft getreten.  Am 12. März 2019 wird es zur Frage, wie Bibliotheken die Marrakesch-Richtlinie umsetzen können, ein Seminar an der Helsinki Central Library Oodi geben.
Weitere Informationen: https://bibliotheksportal.de/.../umsetzung-marrakesch-richtlinie/ 

3.   Lyrik-Empfehlungen 2019: kostenloses Material bis 30.01. bestellbar
Die Initiative der Lyrik-Empfehlungen wurde vor fünf Jahren ins Leben gerufen, um die Stimmenvielfalt der Poesie auf dem Buchmarkt zu stärken, der im Bereich der Literatur weitgehend von Prosa bestimmt ist. Um an der Aktion zum Welttag der Poesie am 21. März mitzumachen und den empfohlenen Lyrik-Titeln in der Bibliothek einen schönen Präsentationsrahmen zu geben, werden kostenfrei Materialien zur Verfügung gestellt. Diese bestehen aus Broschüren, einem Plakat sowie Aufkleber und Postkarten, um die prämierten Gedichtbände auszuweisen. Über das beigefügte Formular können die Materialien bis zum 30. Januar bestellt werden.
Weitere Informationen: https://www.bibliotheksverband.de/.../welttag-der-poesie.html

4.    Biblio2030 – die Plattform ruft nach Beispielen 
17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung unserer Welt hat die UN in ihrer Agenda 2030 definiert. Zu fast allen können Bibliotheken zur Zielerfüllung beitragen und tun dies auch bereits jetzt in ihrer täglichen Arbeit. Zur Veranschaulichung, mit welchen Angeboten, Projekten, Veranstaltungen Bibliotheken aktiv sind, ruft die neue Plattform biblio2030 Bibliotheken in den deutschsprachigen Ländern auf, ihre Beispiele hier einzufügen. Je mehr Anschauungsbeispiele, desto einfacher wird es für die übrigen Bibliotheken, sich diesem so wichtigen, aber auch etwas abstrakten Thema zu nähern. Beispiele werden dringend gebraucht!
Weitere Informationen: https://www.biblio2030.de/ 

5.    IFLA-Weltkongress in Athen: jetzt Reisekostenzuschüsse beantragen
Bis zum 15. Februar 2019 (Ausschlussfrist) können bei BI-International (BII) Reisekostenzuschüsse für die Teilnahme am  85. IFLA-Weltkongress Bibliothek und Information 2019 beantragt werden. Der Kongress findet vom 24.-30. August 2019 in Athen, Griechenland,  statt. BII bietet Stipendien für drei Zielgruppen an: den bibliothekarischen Berufsnachwuchs, aktiv am Kongressgeschehen involvierte Bibliotheksmitarbeitende sowie berufserfahrene 'Impuls-Suchende'  IFLA-Neulinge. Die Antragstellung ist  über das entsprechende Online-Formular von BI-International für alle drei Stipendientypen möglich.
Weitere Informationen: http://www.ifla-deutschland.de/.../reisekostenzuschuesse.../

6.   "Europäisch bleiben – Die Rolle und Verantwortlichkeit der Bibliotheken für die Erhaltung, Bereitstellung und Vermittlung des kulturellen Erbes Europas“ 
Für die 48. Internationale Arbeits- und Fortbildungstagung der Arbeitsgemeinschaft der Bibliotheken und Dokumentationsstellen der Ost-, Ostmittel- und Südosteuropaforschung e.V. (ADBOS), die vom 27. bis 30. Mai 2019 in Budapest stattfinden wird, ist der Aufruf, Vorschläge für Referate, Präsentationen und Kurzbeiträge beizutragen, gestartet. Zu welchen Themenbereichen Beiträge eingereicht werden können, ist auf der Website nachzulesen. Vorschläge für Referate, Präsentationen und Kurzbeiträge können bis zum 16. Februar 2019 an juergen.warmbrunn@herder-institut.de geschickt werden.
Weitere Informationen: http://www.abdos.de/tagungen

7.    Library: Reload – Aufruf zu Mitwirkung beim Internationalen Forum junger Bibliothekarinnen und Bibliothekare
Am 11. und 12. April 2019 findet in Kharkiv, Ukraine, das IV. Internationale Forum des bibliothekarischen Berufsnachwuchses statt. Die drei Hauptthemen des Forums 2019 lauten: Technologien, Alphabetisierung und Promotion. Vorschläge für Präsentationen, Poster oder freien Austausch können bis zum 01.Februar 2019 eingereicht werden. Eine Reisekostenunterstützung kann bei BI-International beantragt werden.
Weitere Informationen: https://molod.ula.org.ua/.../forum-of-young-librarians-april/.../ 

8.    BMBF: Ralf Dahrendorf-Preis. Auszeichnung von Wissenschaftler*innen in EU-Forschungsprojekten
2019 wird zum ersten Mal der Ralf Dahrendorf-Preis vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verliehen. Die Auszeichnung sollen bis zu sechs Wissenschaftler*innen erhalten, die eine herausragende Leistung in einem EU-Forschungsprojekt erbracht haben. Das Preisgeld beträgt 50.000 €. Der Bewerbungsschluss ist der 12.2.2019.
Weitere Informationen: https://bibliotheksportal.de/.../bmbf-ralf-dahrendorf-preis/ 

9.    Robert Bosch Stiftung: „Integration neu denken“. Bewerbungen bis 18.01.2019
Das einjährige Programm „Integration neu denken“ von SINGA Deutschland  und der Robert Bosch Stiftung wendet sich an zivilgesellschaftliche und kommunale Akteure, die bereits Projekte und Angebote für die Integration von Neuzuwanderern haben und ihre Arbeit noch teilhabeorientierter ausrichten wollen. Die Förderung besteht aus einer Beratung von SINGA Deutschland und einer einmaligen Förderung von 10.000 €. Bewerbungsschluss ist der 18.1.2019. Es muss ein Online-Formular ausgefüllt und ein kurzes Bewerbungsvideo (max. 90 Sekunden) hochgeladen werden.
Weitere Informationen: https://bibliotheksportal.de/.../integration-neu-denken/

10.    Erasmus+: Projektaufruf zum Thema Soziale Inklusion
Im EU-Programm Erasmus+ können in der Förderlinie Politikunterstützung (Leitaktion 3) Projektideen eingereicht werden. Der Bereich dient der Stärkung der europäischen Bildungssysteme von verschiedenen Bildungsträgern durch die länderübergreifende Zusammenarbeit und den Austausch mit der Politik. Im kostenlosen Webinar, das am 13.12.2018 aufgezeichnet wurde, werden die Ziele näher erläutert und auch Praxisbeispiele gegeben. Der Bewerbungsschluss ist der 26. Februar 2019.
Weitere Informationen: https://bibliotheksportal.de/.../erasmus/.../soziale-inklusion/

11.    #1Lib1Ref: Bibliothekar*innen für Wikipedia
Wikipedia ist eine der ersten Anlaufstellen für Lesende und Forschende. Um Wikipedia noch besser zu machen, sind zuverlässige Quellen gefragt. Deshalb werden Bibliothekar*innen im Rahmen von #1Lib1Ref vom 15.01. bis 05.02. dazu aufgerufen, Referenzen einzufügen. Jede Erwähnung einer zuverlässigen Quelle ist ein Vorteil für Wikipedia-Leser weltweit. Die #1Lib1Ref-Kampagne wird von der Wikipedia Library unterstützt, einer Gruppe von engagierten Freiwilligen und Wikimedia-Partnern auf der ganzen Welt.
Weitere Informationen: https://meta.wikimedia.org/.../1Lib1Ref

12.    Studienreise für Bibliothekare nach Polen vom 19.-25.05.2019 
Das Deutsche Polen-Institut in Kooperation mit dem Herder-Institut Marburg und dem Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Wroclaw bietet vom 19.-25. Mai 2019 eine einwöchige Studienreise für Vertreterinnen und Vertreter deutscher Spezialbibliotheken nach Polen an. Breslau, Warschau, Posen und Slubice stehen auf dem Programm. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt; die Kosten betragen rund 900.- EUR. Die Anmeldung endet am 20. Januar.
Weitere Informationen: https://bibliotheksportal.de/.../studienreise-fuer-bibliothekare/.../  

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maria Fentz, Referentin für Kommunikation und digitale Medien
Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Esther Israel, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hella Klauser, Referentin für Internationale Kooperation im knb
Hannah Neumann, Referentin für EU- und Drittmittelberatung im knb
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html