Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English
Montag 05.09.11

Thüringer Bibliothekspreis 2011 geht nach Zella-Mehlis

Pressemitteilung des LV Thüringen

Die Bibliothek als Lernort, als kulturelle Bildungseinrichtung – für dieses Konzept erhält die Stadt- und Kreisbibliothek Zella-Mehlis in diesem Jahr den Thüringer Bibliothekspreis, der zum neunten Mal von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und dem Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband ausgelobt wurde. Der Preis ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro versehen. Zu dieser Entscheidung kam die Jury in ihrer Sitzung am 25. August in Jena.

Die Stadt- und Kreisbibliothek Zella-Mehlis überzeugte die Jury mit einem seit Jahren konsequent er-arbeiteten Konzept zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei der Entwicklung der Sprach-fähigkeit, der Lese-, Informations- und Medienkompetenz. Die Bibliothek versteht sich in jeder Hinsicht als Ort des Lernens und der Bildung für Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen der Stadt und der umliegenden Orte, die zum Einzugs- und Versorgungsgebiet der Bibliothek gehören. Beispielhaft wurde in Zella-Mehlis ein Projekt erarbeitet, in dem systematisch und in Stufen aufeinander aufbauend sowohl bewährte als auch neue und unkonventionelle Angebote für Kinder von 2 bis 12 Jahre miteinander verknüpft werden. Wichtig sind der Bibliothek dabei die genauen Beschreibungen von Zielen und konkreten Maßnahmen, die sowohl mit den Kindern selbst als auch in der engen Zusammenarbeit mit Eltern, Kindertagesstätten, Schulen und sozialen Einrichtungen der Stadt in den unterschiedlichsten Veranstaltungsangeboten und Formen umgesetzt werden. Sie sind eine ebenso wichtige Voraussetzung wie der gezielte Einsatz und die Weiterentwicklung eines modernen Medienbestandes der Bibliothek für dieses Gesamtkonzept. Die Stadt- und Kreisbibliothek kann nach übereinstimmender Auffassung der Jury überzeugend nachweisen, dass es ihr durch die kontinuierliche und sehr lebendige Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gelingt, für sie zu einem Lern- und Erlebnisort zu werden, Phantasie und Kreativität anzuregen, womit die Bibliothek als ein wichtiger kultureller und sozialer Treffpunkt wahrgenommen wird.

In der Jury wirkten neben Dr. Thomas Wurzel, dem Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, und Dr. Annette Kasper, der Vorsitzenden des Landesverbandes Thüringen im dbv, der Schriftsteller Matthias Biskupek, Dr. Frank Simon-Ritz, Mitglied im Bundesvorstand des dbv, die Journalistin Gerlinde Sommer (Thüringische Landeszeitung) sowie die Bibliotheksleiterin Dr. Annette Brunner (Stadtbibliothek Eisenach) mit.

Förderpreise für kleine engagierte Bibliotheken

Die Jury vergab auch in diesem Jahr zwei Förderpreise der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, die mit jeweils 2.500 € dotiert sind. Die Förderpreise gehen an die Bibliothek in Bad Tennstedt und die Bibliothek in Schlotheim im Unstrut-Hainich-Kreis.

Im Fall der Bibliothek in Schlotheim überzeugte die Jury das umfassende ehrenamtliche Engagement des Ortsrings Schlotheim im Deutschen Frauenring e.V., mit dem nicht nur die Erhaltung, sondern die umfassende Modernisierung der Bibliothek und die Erweiterung der Bibliotheksangebote für alle BürgerInnen umgesetzt wurde. Mit dem Preisgeld soll das Projekt einer Lese- und Schreibwerkstatt und die Einrichtung eines mobilen Bibliotheksdienstes befördert werden.

In der Bibliothek Bad Tennstedt soll der Förderpreis dem weiteren Ausbau des Medienpoints dienen, einem Lern- und Erlebnisort der Bibliothek, an dem den BibliotheksbesucherInnen die modernen Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die weitere Ausgestaltung mit einer Abspielstation und moderner Technik sind hier geplant.

Anerkennung für das Schülerteam einer Schulbibliothek

Eine besondere Anerkennung erhält das Team der Schulbibliothek der Regelschule „Lorenz Kellner“ in Heiligenstadt. Die Jury war beeindruckt von der Zielstrebigkeit und Beharrlichkeit, mit der eine Gruppe von 8 Schülern der 5. bis 8. Klassen alle Arbeiten in ihrer Schulbibliothek, in vielen Fällen sehr selbständig, organisieren und erledigen und damit Lese- und Lernförderung in ihrer Schule un-terstützen.

Den von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und dem Thüringer Bibliotheksverband ausgelobte Preis, erhielten bislang die Bibliothek Gerstungen, die Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt, die Ernst-Abbe-Bücherei Jena, die Stadt- und Kreisbibliothek Greiz, die Stadtbücherei Suhl, die Stadtbücherei Weimar, die Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda und die Stadt- und Kreisbibliothek „Anna Seghers“ Meiningen. Der Preis dient auch dazu das Bewusstsein für das vielfältige Bildungsangebot der Thüringer Biblio-thekslandschaft zu stärke


Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Gerhard Vogt
Stell. Vorsitzender DBV-LV Thüringen
Universitätsbibliothek Ilmenau                          
Tel. 03677-694701

Dr. Thomas WurzelStellv.
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
Tel. 069/2175525                          

Dateien:
Pressemitteilung Thüringer Bibliothekspreis 2011 (16.1 kB)