Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English
Mittwoch 12.08.09

Thüringer Bibliothekspreis 2009 geht nach Sömmerda

Pressemitteilung des LV Thüringen

Die Bibliothek als Dienstleister in der Kommune und im Landkreis – dieses Konzept wird in der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda richtungweisend umgesetzt. Dies befand die Jury zur Vergabe des von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und dem Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband ausgelobten Thüringer Bibliothekspreises, die am 10. August in Weimar tagte.

Die Sömmerdaer Bibliothek fällt u. a. durch besonders kundenfreundliche Öffnungszeiten auf. Dazu gehört nicht zuletzt die Öffnung der Bibliothek an Sonntagen, die seit 2007 praktiziert und die sehr gut angenommen wird. Zu den benutzerfreundlichen Neuerungen der letzten Jahre gehört auch die Einführung eines Computerkatalogs, der es den Nutzern erlaubt, von zuhause aus im Bestand zu recherchieren und ihr Benutzerkonto zu verwalten. Auch die Präsentation der Bestände in der Bibliothek orientiert sich stark an den tatsächlichen Wünschen der Bürgerinnen und Bürger. „Dies ist wirklich ein überzeugendes Gesamtkonzept, das im Detail engagiert umgesetzt wird“, urteilt Dr. Frank Simon-Ritz, der der Jury seit 2003 angehört und der von 2003 bis 2009 als Vorsitzender des Thüringer Bibliotheksverbands fungierte.

Der Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Dr. Thomas Wurzel, hebt besonders hervor, dass die Bibliothek, die seit 2005 zusammen mit dem Museum im „Dreyse-Haus“ untergebracht ist, vielfältig in die Stadt und den Landkreis ausstrahlt. „Diese Bibliothek ist wirklich ein kulturelles Zentrum“, meint Wurzel. „Man kann Frau Leischner und ihr Team nur beglückwünschen.“

2009 können die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der Thüringer Bibliotheksverband zum siebten Mal den Thüringer Bibliothekspreis vergeben. In der Jury wirkten neben Dr. Thomas Wurzel und Dr. Frank Simon-Ritz der Schriftsteller Matthias Biskupek und die Bibliotheksleiterinnen Dr. Annette Brunner (Stadtbibliothek Eisenach) und Dr. Marianne Dörr (Universitätsbibliothek Tübingen) mit. – Neben dem mit 10.000,- € dotierten Hauptpreis, der im Rahmen des 15. Thüringer Bibliothekstages am 30. September in Saalfeld verliehen wird, werden 2009 erneut zwei Förderpreise vergeben, die mit jeweils 2.500 € ausgestattet sind. Die Förderpreise gehen an die Bibliotheken in Bleicherode (Landkreis Nordhausen) und Dingelstädt (Landkreis Eichsfeld).

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv)

Im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) sind ca. 2.000 Bibliotheken aller Sparten und Grössenklassen Deutschlands zusammengeschlossen. Der gemeinnützige Verein dient der Förderung des Bibliothekswesens und der Kooperation aller Bibliotheken. Sein Anliegen ist es, die Wirkung der Bibliotheken in Kultur und Bildung sichtbar zu machen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken. Zu den Aufgaben des dbv gehört auch die Förderung des Buches und des Lesens als unentbehrliche Grundlage für Wissenschaft und Information, sowie die Förderung des Einsatzes zeitgemäßer Informationstechniken.

Ansprechpartner der Jury:

Dr. Frank Simon-Ritz
Direktor der Universitätsbibliothek Weimar
Tel.: 03643 / 582800
frank.simon-ritz@ub.uni-weimar.de

Dr. Thomas Wurzel
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
Tel.: 069 / 2175525
helga.bohm@sgvht.de