Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English
Dienstag 21.10.08

185 Veranstaltungen bei Aktionswoche – Stadtbücherei Weimar erhält Bibliothekspreis

Gemeinsame Pressemitteilung der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken, dem Thüringer Kultusministerium und des LV Thüringen

Vom 24. bis 31. Oktober 2008 findet erstmals die Aktionswoche „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ statt. Dabei präsentieren sich sowohl kleine Gemeindebüchereien als auch große Universitätsbibliotheken als Partner für Lesen, Informations- und Medienkompetenz sowie Weiterbildung. An der Aktionswoche beteiligen sich in Thüringen etwa 65 Bibliotheken mit insgesamt 185 Veranstaltungen. Darunter auch der 14. Thüringer Bibliothekstag, bei dem die Stadtbücherei Weimar mit dem Thüringer Bibliothekspreis ausgezeichnet wird. Koordiniert wird die vom Deutschen Bibliotheksverband ins Leben gerufene Bibliothekswoche von der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken, dem Thüringer Bibliotheksverband und dem Thüringer Kultusministerium, das auch 18.500 Euro bereit stellt. Weiterer Förderer ist die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Thüringens Kultusminister Bernward Müller (CDU) begrüßt die Aktionswoche und hebt die Bedeutung der Bibliotheken hervor: „Feste Bestandteile des Kulturlandes Thüringen sind die Öffentlichen Bibliotheken. Um sie als unverzichtbare Zentren des kulturellen Lebens im Wissens- und Informationszeitalter weiter zu stärken, hat der Freistaat als erstes Bundesland ein Bibliotheksrechtsgesetz verabschiedet. Über die rechtliche Aufwertung hinaus wurden die Rahmenbedingungen der Bibliotheksfinanzierung und -förderung geregelt und gesetzlich abgesichert. In diesem Jahr wurden innovative Vorhaben und Projekte der Öffentlichen Bibliotheken im Freistaat bisher mit insgesamt rund 450.000 Euro gefördert.

“Ein Höhepunkt der Aktionswoche im Freistaat ist die Eröffnung der Digitalen Virtuellen Bibliothek „ThueBIBnet“ am 24. Oktober 2008 in Meiningen. Künftig werden zunächst zehn Öffentliche Bibliotheken rund um die Uhr auch digitale Medien wie E-Books, Hörbücher und E-Papers anbieten. Unterstützt und getragen werden Veranstaltungen im Rahmen der Aktionswoche auch von zahlreichen Thüringer Autorinnen und Autoren. So hat die Landesfachstelle in Erfurt insgesamt 39 Veranstaltungen in kleineren Öffentlichen Bibliotheken organisiert, u.a. in Schalkau und in Bad Tennstedt. Hier werden u.a. Ingrid Annel und Ulf Annel zu erleben sein.

Die Journalistin Gabriele Krone-Schmalz unternimmt eine Lesereise durch Thüringer Bibliotheken. Stationen dieser Reise sind Bad Frankenhausen (27.10.), Mühlhausen (28.10.), Leinefelde-Worbis (29.10.) und Nordhausen (30.10.). Schon fast eine Institution ist das Thüringer Literarische Quintett. Am 27.10. werden Matthias Biskupek, Hans-Jürgen Döring, Frank Quilitzsch, Landolf Scherzer und Martin Straub in der Stadtbibliothek Eisenberg aus neuen, teilweise noch unveröffentlichten Werken lesen. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt der Schulbibliothek des Gymnasiums in Eisenberg zu Gute.

Für die Thüringer Veranstaltungen im Rahmen von „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ hat das Landsfunkhaus Erfurt des MDR mit dem regionalen Bibliotheksverband eine Vereinbarung geschlossen, in der der MDR sich bereit erklärt, die Aktionswoche medial zu begleiten. Weitere Informationen sind im Internet unter www.treffpunkt-bibliothek.de zu finden.

Ansprechpartner:

Thüringer Bibliotheksverband
Dr. Frank Simon-Ritz
Tel.: 03643-582800

Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken
Christine Geist
Tel.: 0361-26289370

Dateien:
2008-10-21 PM-Thueringen (33 kB)