Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English
Donnerstag 30.03.17

Bibliothekare treffen sich in Halle: Bibliotheken im Umbruch

Pressemitteilung des LV Sachsen-Anhalt

Magdeburg/Genthin. Bereits zum 14. Mal treffen sich Bibliothekare aus ganz Sachsen-Anhalt zu ihrem jährlichen Arbeitstreffen. Am 5. April ist die Stadtbibliothek in Halle Gastgeber für den diesjährigen Bibliothekstag des Landes unter dem Motto "Bibliotheken im Umbruch". Veranstaltet wird der Bibliothekstag vom Landesverband Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e.V. und der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken im Landesverwaltungsamt.

"Wer nicht voran geht, geht zurück" - diesen Ausspruch von Mattias Claudius folgen die öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken schon seit einigen Jahren und diskutieren die Folgen des digitalen Wandels für Bibliotheken. Längst kann man in Bibliotheken neben Büchern und Zeitschriften auch digitale und virtuelle Medien ausleihen - von der Film-DVD über Hörbücher bis hin zu E-Books. Inhaltlicher Schwerpunkt des diesjährigen Bibliothekstages, der sich vor allem an die öffentlichen Bibliotheken richtet, sind Angebote für Kinder und Jugendliche sowie Gaming und Gamification in kleinen und großen Bibliotheken.

Insgesamt 75 hauptamtlich geleitete öffentliche Bibliotheken gibt es derzeit in Sachsen-Anhalt. Mit rd. 2 Mio. Besuchern und knapp 6,4 Mio. Entleihungen pro Jahr sind die überwiegend kommunal getragenen öffentlichen Bibliotheken nach wie vor die meistbesuchten Kultureinrichtungen im Land. Rund 8.500 Veranstaltungen bieten die hauptamtlich geleiteten Bibliotheken jährlich an, davon mehr als 5.000 für Kinder.

Für Rückfragen: Dr. Cornelia Poenicke, 0391/5404800

Dateien:
Bibliothekstag 2017 Sachsen-Anhalt (124 kB)