Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English

Auszeichnungen

Bibliothekspreis der VGH-Stiftung und des Landesverbandes Niedersachsen im Deutschen Bibliotheksverband

Der Bibliothekspreis wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Niedersachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. jährlich vergeben.

Der Preisträger wird auf Jury-Vorschlag benannt. Ausgezeichnet werden einzelne außergewöhnliche Leistungen in unterschiedlichen Bereichen der Bibliotheksarbeit. Damit soll die Bedeutung von Bibliotheken für die Gesellschaft hervorgehoben werden.

Der Bibliothekspreis der VGH-Stiftung ist mit 5.000 Euro dotiert, mit ihm sollen Projekte der Bibliothek unterstützt werden.

Die Jury

Die Jury des Bibliothekspreises der VGH-Stiftung setzt sich zusammen aus dem Geschäftsführer der Büchereizentrale Niedersachsen, einem Medienvertreter, einem Mitglied des Landesverbandes Niedersachsen im dbv, einem Experten aus dem Bereich Hochschul- und Wissenschaftsbibliothek und der Geschäftsführerin der VGH-Stiftung.

Die Jurymitglieder:

  •     Günter Bassen, Geschäftsführer der Büchereizentrale Niedersachsen
  •     Henning Bleyl, Journalist, taz nord
  •     Felicitas Hundhausen, Direktorin der Universitätsbibliothek Osnabrück
  •     Dr. Sabine Schormann, Geschäftsführerin der VGH-Stiftung
  •     Ellen van der Loos, Landesverband Niedersachsen im Deutschen Bibliotheksverband

Preisträger 2015

Die Stadtbibliothek Osnabrück wird für ihr überzeugendesKonzept der Integration von Zuwanderern mit dem Bibliothekspreis der VGH-Stiftung 2015 ausgezeichnet.
 
Vor dem Hintergrund der Vielzahl an Flüchtlingen, die in unser Land kommen, ist die Integration von Zuwanderern von großer gesellschaftspolitischer Relevanz. Auch Bibliotheken können hier wichtige Hilfestellung leisten, denn die Beherrschung der Sprache ist ein entscheidender Schlüssel für alle folgenden Integrationsbemühungen.
 
Die Stadtbibliothek Osnabrück bietet bereits seit Jahren ein in stetigem Auf- und Ausbau begriffenes, sehr erfolgreiches Angebot für Migranten aus mittlerweile 140 Nationen. Sie hat damit eine Vorbildfunktion bei der Integration von Zuwanderern durch Bibliotheksarbeit – nicht nur in Niedersachsen.
 
Ellen van der Loos vom Landesverband Niedersachsen im DBV und Mitglied der Jury für den Bibliothekspreis der VGH-Stiftung begründet die Auswahl des Preisträgers: „DIE Migranten gibt es nicht – es gilt passende zielgruppenorientierte Angebote in öffentlichen Bibliotheken zu entwickeln – und genau das setzt die Stadtbibliothek Osnabrück in beeindruckender Weise konsequent und mit viel Herzblut um!“
 
Die Preisvergabe fand am 18. November 2015 in der Stadtbibliothek Osnabrück statt.

 

Weitere Informationen zum Bibliothekspreis der VGH-Stiftung: www.vgh-stiftung.de

Weitere Informationen
www.vgh-stiftung.de