Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English
Mittwoch 13.05.15

Hessischer Bibliotheksverband wählt neuen Vorstand - Christian W. Engelhardt, geschäftsführender Direktor des Hessischen Landkreistages, wird neuer Vorsitzender

Pressemitteilung des LV Hessen

In Hessen gibt es rund 430 öffentliche Bibliotheken in kommunaler Trägerschaft, rund 100 wissenschaftliche Bibliotheken und zahlreiche kirchliche Bibliotheken. Vertreten werden sie vom Landesverband Hessen im Deutschen Bibliotheksverband e. V. Alle drei Jahre wird derVorstand des Verbands neu gewählt.

Auf dem Hessischen Bibliothekstag am 11. Mai 2015 war es wieder soweit: Der Vorstand des Landesverbands hat sich im Rahmen seiner Mitgliederversammlung neu konstituiert.

Der dbv-Landesverband Hessen begrüßt Christian W. Engelhardt als neuen Vorsitzenden. Der hessische Politiker ist geschäftsführender Direktor des Hessischen Landkreistages und zugelassener Rechtsanwalt. Ab September 2015 tritt er sein Amt als frisch gewählter Landrat des Kreises Bergstraße an. Engelhardt, zu dessen vielfältigen politischen Arbeitsfeldern auch Schule und Bildung gehören, interessiert sich besonders für die Neuen Medien: „Medienkompetenz ist Voraussetzung für Bildung und lebenslanges Lernen. Hier nehmen Bibliotheken eine Schlüsselrolle ein.“

Der Geschäftsführende Vorsitz des Landesverbandes wechselt nach jeder Amtszeitzwischen Wissenschaftlichen und Öffentlichen Bibliotheken. So geht die Geschäftsstelle jetzt nach Frankfurt. Dr. Sabine Homilius, Leiterin der dortigen Stadtbücherei, übernimmt den geschäftsführenden Vorsitz und löst Dr. Axel Halle von der Universitätsbibliothek Kassel ab. Für die Öffentlichen Bibliotheken wurden außerdem Sylvia Gladrow, Leiterin der Stadtbibliothek Wetzlar, und Simone Vetter, die im Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises in der Schulabteilung den Fachdienst Medienservice verantwortet, als Vertreterinnen gewählt. Die Wissenschaftlichen Bibliotheken werden von Dagmar Schmidt, Leiterin der Bibliothek der Frankfurt University of Applied Sciences, und der Direktorin der Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, Dr. Marion Grabka, vertreten.

Der Landesverband Hessen wurde 1980 gegründet. Er vertritt alle öffentlichen, wissenschaftlichen, kirchlichen und privaten Bibliotheken in Hessen. Seine Themen sind vielfältig wie die heutige Bibliothekslandschaft: Ob Hessisches Bibliotheksgesetz, die Diskussion zur Sonntagsöffnung in Bibliotheken, die Zukunft von Landesbibliotheken oder die Frage nach Gebühren in öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken, in zahlreichen Aktionen und Papieren bezieht der Verband Position zu aktuellen Fragen rund um Bibliotheken.

Kontakt: Landesverband Hessen im Deutschen Bibliotheksverband e.V.
Dr. Sabine Homilius, Geschäftsführerin, Tel.: (069) 212-34482
E-Mail: sabine.homilius@stadt-frankfurt.de
http://he.bibliotheksverband.de

Dateien:
Hessischer Bibliotheksverband wählt neuen Vorstand (202 kB)