Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English
Mittwoch 23.09.09

Förderpreise für ehrenamtlich geführte hessische Büchereien 2009 vergeben

Gemeinsame Pressemitteilung der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und des LV Hessen

Die Preisträger des Förderpreises 2009 für ehren- oder nebenamtlich geführte hessische Bibliotheken, der von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gemeinsam mit dem Landesverband Hessen im Deutschen Bibliotheksverband (dbv) vergeben wird, stehen fest. Aus einer Vielzahl hervorragender Bewerbungen hat eine fachkundige Jury die

  • Katholische Öffentliche Bücherei in Elz (LK Limburg-Weilburg),
  • Katholische Öffentliche Bücherei WORTSCHATZ in Höchst (Odenwaldkreis) und die
  • Bücherei Limeshain (Wetteraukreis)

ausgewählt.

Ausschlaggebend waren die vorbildliche Arbeit und die beispielhaften Aktivitäten der Büchereien. So lobte die Jury die engagierte Bibliotheksarbeit der Katholischen Bücherei in Elz, die sich besonders mit ihrer Bibliotheksarbeit für viele Zielgruppen sowie ihre mannigfaltige Programmgestaltung hervorhebt.

Die Katholische Öffentliche Bücherei WORTSCHATZ in Höchst fiel der Jury wiederum durch ihre langjährige erfolgreiche Bibliotheksarbeit auf, die auf einem fundierten bewährten Konzept basiert.

Die Bücherei Limeshain beeindruckte die Jury mit der Darstellung des Bibliothekskonzeptes und ihrer engagierten langjährigen Arbeit, dessen Erfolg sich besonders in einer stark ansteigenden Erfolgskurve widerspiegelt.

Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen sieht in der regelmäßigen Vergabe der Förderpreise die Anerkennung hervorragenden ehrenamtlichen Engagements, das Chancen und Möglichkeiten kleiner öffentlicher Büchereien zeigt. Daher soll das Preisgeld von jeweils 1.500 €, das mit der Auszeichnung verbunden ist, zur Verwirklichung konkreter Maßnahmen dienen, die die Büchereien aus ihren Etats nicht verwirklichen können.

Die Auswahl fiel der Jury in diesem Jahr besonders schwer, da eine hohe Zahl qualifizierter Bewerbungsunterlagen über die Büchereifachstellen eingereicht worden war. Dabei fiel erfreulich auf, dass sich einige Büchereien zum wiederholten Male beworben haben und jeweils neue Projekte vorgestellt haben. Insgesamt lobte die Jury die fundierten und oft kreativen Konzepte der Bewerber.

Der Auswahljury gehörten an:

  1. Alexander Budjan, Hessische Fachstelle für öffentliche Bibliotheken,
  2. Andreas Greif, Landesarbeitsgemeinschaft der Kirchlichen Büchereiarbeit in Hessen,
  3. Dr. Sabine Homilius, dbv Hessen und Leiterin derStadtbücherei Frankfurt am Main,
  4. Annette Rüth, Leiterin der Stadtbibliothek Dieburg,Träger des Hessischen Bibliothekspreises 2009,
  5. Jaqueline Vogt, Redakteurin FAZ Rhein-Main-Redaktion, Frankfurt am Main,
  6. Dr. Thomas Wurzel, Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Frankfurt am Main, den 23. September 2009

Dr. Thomas Wurzel
Tel. 069 - 2175 511
Sparkassen-Kulturstiftung
Hessen-Thüringen

Dr. Sabine Homilius
Tel. 069 - 212 3 44 82
dbv LV Hessen

Dateien:
Foerderpreis2009 PM (73 kB)