Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English
Freitag 13.02.15

Dr. Frank Mentrup und Marion von Wartenberg stehen an der Spitze des Bibliotheksverbands in Baden-Württemberg

Pressemitteilung des LV Baden-Württemberg

Die Mitgliederversammlung des Landesverbandes Baden-Württemberg im Deutschen Bibliotheksverband e.V. bestätigte Ende Januar in Stuttgart Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup als Vorsitzenden. Zur zweiten Vorsitzenden wählten die Mitglieder Marion von Wartenberg, Staatssekretärin im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Sie tritt die Nachfolge von Walldorfs Bürgermeisterin Christiane Staab an.

In seinem Rechenschaftsbericht verdeutlichte Dr. Mentrup, wie stark die Expertise des Verbands als Interessenvertretung der wissenschaftlichen und Öffentlichen Bibliotheken gefragt war. Das Bibliothekswesen im Land stand und steht vor vielfältigen Herausforderungen. Dazu zählen die Bewältigung des medialen Wandels, die Einbeziehung der Bibliotheken in die Weiterbildungsstrategien des Landes oder die Standortbestimmung von Bibliotheken als Schnittstelle zwischen realem Lern- und Aufenthaltsort und einer digitalen Wissenswelt. Der Landesverband ist in Fachkommissionen vertreten und u.a. Ansprechpartner für die Landesregierung und die Kommunalen Landesverbände.

Der Vorstand konnte überzeugend darlegen, dass die Aufgaben des Landesverbandes, besonders im Bereich der Geschäftsführung, enorm gestiegen sind. Die bisher rein ehrenamtliche Arbeit des Vorstands ist angesichts der vielfältigen und komplexen Aufgaben nicht länger vertretbar. Daher stimmte die Mitgliederversammlung einer stufenweisen Beitragserhöhung mit absoluter Mehrheit zu. „Damit können wir unsere Verbandsarbeit weiter professionalisieren“, freut sich Dr. Frank Mentrup. Geplant ist die Anmietung eines Büros und die Schaffung einer 50-Prozent-Stelle zur Unterstützung der Geschäftsführung.

In den neuen Vorstand wurden weiterhin gewählt: Dr. Julia Freifrau Hiller von Gaertringen (Badischen Landesbibliothek Karlsruhe), Monika Ziller (Stadtbibliothek Heilbronn, Geschäftsführung), Jürgen Blim (Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen des Regierungspräsidium Tübingen), Jörg Geske (PH Schwäbisch-Gmünd), Thomas Stierle (Stadtbibliothek Ludwigsburg) und Prof. Cornelia Vonhof (Hochschule der Medien).

Der Landesverband Baden-Württemberg im Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) setzt sich seit über 50 Jahren für Bibliotheken im Bundesland Baden-Württemberg ein. Er vertritt über 200 Einrichtungen. Sein Anliegen ist es, die Wirkung von Bibliotheken in Kultur und Bildung sichtbar zu machen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken. Bibliotheken sind die am stärksten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen in Baden-Württemberg. Sie sind zukunftsgerichtete Orte des freien Zugangs zu Informationen und Wissen. Bibliotheken bereiten Informations- und Wissensquellen auf. Sie begleiten schulische und außerschulische Bildungseinrichtungen mit gezielten Angeboten.

Mehr Informationen unter www.bw.bibliotheksverband.de

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Monika Ziller
Deutscher Bibliotheksverband e.V.
Landesverband Baden-Württemberg - Geschäftsführerin
Direktorin der Stadtbibliothek Heilbronn, Berliner Platz 12, 74072 Heilbronn Telefon 07131 563363
geschaeftsstelle@bw.bibliotheksverband.de

Dateien:
PM MV2015 (136 kB)