dbv-Newsletter Nr. 3.2013 (30. April)

Editorial

Alles neu macht der Mai: Im dbv nimmt der gerade gewählte Verbandsvorsitzende Dr. Simon-Ritz mit neuem Vorstand seine Arbeit auf, wir haben für Sie neue Kooperationen, Beschlüsse, Aktionen, Informationen, und Seminarangebote für Bibliothekare in diesem Newsletter zusammengefasst und wir freuen uns auf den Startschuss zur nächsten Aktionswoche Treffpunkt Bibliothek.

Ihr dbv-Newsletter Team


Inhaltsübersicht

1. Neuer dbv-Vorstand beginnt Amtszeit
2. Deutscher Bibliotheksverband fordert Aufhebung des Planungsstopps für den Neubau des Stadtarchivs und der Kunst- und Museumsbibliothek in Köln
3. Kataloganreicherungen mit Coverabbildungen: Neues Angebot von buchhandel.de
4. Treffpunkt Bibliothek 2013
5. Bundestag berät Abschlussbericht der Enquete "Internet und Digitale Gesellschaft"
6. "Kulturelle Vielfalt" ist Leitthema des Deutschen Kulturrates
7. Plenumssitzung des Bundesrates zum Urheberrecht
8. Bericht zur Lage der Bibliotheken in USA
9. Gastgeberverzeichnis für Bibliothekare
10. UNESCO Übereinkommen zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes
11. Neuer Ethikkodex in der Schweiz
12. Seminar: Europa fördert Kultur aber wie?


1. Neuer dbv-Vorstand beginnt Amtszeit
Mit großer Mehrheit wurde Dr. Frank Simon-Ritz, Direktor der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar, zum neuen Verbandsvorsitzenden gewählt. Simon-Ritz tritt die Nachfolge von Monika Ziller, Stadtbibliothek Heilbronn. Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus Ralph Deifel (Bayerische Staatsbibliothek, Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen), Dr. Jürgen Heeg (Stellvertr. Direktor Universitätsbibliothek Magdeburg), Andrea Krieg (Direktorin der Stadtbibliothek Karlsruhe), Barbara Lison(Direktorin der Stadtbibliothek Bremen), Dr. Beate Tröger (Direktorin der Universitäts- und Landesbibliothek Münster) und Dr. Klaus Ulrich Werner (Bibliotheksdirektor an der Freien Universität Berlin). Die Amtszeit hat offiziell am 19. April mit einer Übergabe vom bisherigen an den neuen Vorstand begonnen.
Weitere Informationen:
http://www.bibliotheksverband.de/dbv/ueber-uns/vorstand.html

2. Deutscher Bibliotheksverband fordert Aufhebung des Planungsstopps für den Neubau des Stadtarchivs und der Kunst- und Museumsbibliothek Köln
Der Vorsitzende des dbv, Dr. Frank Simon-Ritz, hat sich in einem Schreiben an den Oberbürgermeister in Köln gewandt und appelliert, den Neubau am Eifelwall für Historisches Archiv und Kunst- und Museumsbibliothek wie bisher geplant weiter zu verfolgen. Eine Pressemitteilung zum Thema hat der dbv am 24. April herausgegeben: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/presse.html   Gleichzeitig möchten wir Sie auf die Petition zur „Aufhebung des Planungsstopps für den Neubau des Stadtarchivs und der Kunst- und Museumsbibliothek Köln“ hinweisen:   https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-die-aufhebung-des-planungsstopps-fuer-den-neubau-des-historischen-archivs-der-stadt-koeln

3. Kataloganreicherungen mit Coverabbildungen: Neues Angebot von buchhandel.de
Auf Initiative des dbv bietet der Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels (MVB) allen Bibliotheken die kostenlose Nutzung ihrer Datenbank mit Buchcovern zur Anreicherung ihrer Kataloge an. Ab sofort können Bibliotheken auf buchhandel.de verlinken und die Coverabbildungen aus dem Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) kostenlos für den eigenen Katalog nutzen. Bibliotheksbesucher können über die Verlinkung zu buchhandel.de bereits recherchierte Titel direkt beim Buchhändler ihrer Wahl bestellen.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/vereinbarungen-und-vertraege/kataloganreicherung-vereinbarungen-und-vertraege.html

4. Treffpunkt Bibliothek 2013
Die Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ findet dieses Jahr wieder vom 24. – 31. Oktober 2013 statt. Die Datenbank für Veranstaltungseinträge öffnet ab 1. Mai 2013: http://www.treffpunkt-bibliothek.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender/
Ein frisches Grün ist in diesem Jahr Kampagnenfarbe. Ab sofort stehen Logo und Online-Banner als Download auf der Website zur Verfügung: http://www.treffpunkt-bibliothek.de/fuer_bibliotheken/werbematerial/
Der dbv unterstützt die Bibliotheken auch dieses Jahr wieder mit kostenlosen Werbematerialien in einheitlichem Corporate Design und mit Pressearbeit in überregionalen Medien. Über die Bestellmöglichkeiten wird rechtzeitig informiert (voraussichtlich ab Juni 2013).
Weitere Informationen: http://www.treffpunkt-bibliothek.de/

5. Bundestag berät Abschlussbericht der Enquete „Internet und Digitale Gesellschaft“
Am 18. April hat das Plenum des Deutschen Bundestages den Abschlussbericht der Enquete-Kommission "Internet und Digitale Gesellschaft" beraten. in der Kommission haben sich 17 Sachverständige und Abgeordnete  mit Themen wie Medienkompetenz, Urheberrecht, Datenschutz und der wirtschaftlichen Bedeutung der Digitalisierung befasst. Im  Abschlussbericht wird u.a. ein ständiger Ausschuss „Internet und digitale Gesellschaft“ gefordert.
Weitere Informationen: http://www.bundestag.de/internetenquete/Ergebnisse/index.jsp

6. "Kulturelle Vielfalt" ist Leitthema des Deutschen Kulturrates
"Kulturelle Vielfalt" lautet das Leitthema des neuen Vorstands des Deutschen Kulturrates, Spitzenverband der Bundeskulturverbände für die nächsten drei Jahre. Sie umfasst die zeitgenössischen künstlerischen Ausdrucksformen und das kulturelle Erbe, sie steht für die Summe kultureller Identitäten und ihrer Beziehungen zueinander und sie setzt kulturelle Teilhabe voraus – alles Aspekte, die in die Arbeit der Bibliotheken unmittelbar oder mittelbar einfließen. Die Interessen der Bibliotheken werden durch Abgeordnete in verschiedenen Fachausschüssen des Deutschen Kulturrates vertreten.
Weitere Informationen: http://www.kulturrat.de

7. Plenumssitzung des Bundesrates zum Urheberrecht
Der Entwurf eines Gesetzes zur Nutzung verwaister und vergriffener Werke und einer weiteren Änderung des Urheberrechtsgesetzes des Bundesjustizministeriums vom 06.03.2013 wird am 3. Mai 2013 in der Plenumssitzung des Bundesrats beraten.
Die entsprechenden Empfehlungen der Ausschüsse an den Bundesrat sind online abrufbar: http://www.bundesrat.de/cln_340/SharedDocs/Drucksachen/2013/0201-300/265-1-13,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/265-1-13.pdf

8. Bericht zur Lage der Bibliotheken in USA
Der amerikanische Bibliotheksverband ALA hat in seiner Online-Spezialausgabe Themen herausgestellt, die die mehr als 16.000 Öffentlichen Bibliotheken und ihr Umfeld betreffen, unter anderem wie Kommunen ihre Bibliotheken nutzen, ein aktueller Bericht über den Stand des Ankaufs von Ebooks und Urheberrechtsregelungen, der Anstieg von digitalen Inhalten sowie die Bedeutung der sozialen Medien. Trends, wie Diversität und "outreach", die Aktivitäten auf dem Gebiet der politischen Lobbyarbeit, die eher bedrückenden Aussichten, die Zukunft der Schulbibliotheken betreffend und eine Auswahl der zehn am häufigsten durch Zensur bedrohten Bücher in den Bibliotheken werden in dem Bericht vorgestellt.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): http://viewer.zmags.com/publication/33759128#/33759128/1

9. Gastgeberverzeichnis für Bibliothekare
Auf Initiative britischer Bibliothekare gibt es ab sofort die Möglichkeit mit dem nächsten Städtetrip auch gleich eine Bibliotheksbesichtigung zu verbinden und Kontakte zu internationalen Fachkollegen zu intensivieren – ohne zusätzliche Hotel- und Aufenthaltskosten. Möglich macht dies das "Host Directory", ein Gastgeberverzeichnis für Bibliothekare. Bibliothekskollegen aus aller Welt sind aufgerufen, sich in dieses Verzeichnis einzutragen, wenn sie bereit sind, ein oder zwei Tage einen Bibliothekskollegen aus einem anderen Land bei sich zu beherbergen. Zur zeit sind es 90 Gastgeber in über 20 Ländern.
Weitere Informationen: www.tinyurl.com/CILIPHostsRegistration
www.tinyurl.com/CILIPHostsMaps

10. UNESCO Übereinkommen zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes
Vom 3. Mai bis 30. November sind Vereine, Organisationen und Gemeinschaften aufgerufen, sich mit ihren spezifischen kulturellen  Ausdrucksformen für das bundesweite Verzeichnis zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes zu bewerben. Das Übereinkommen zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes tritt am 9. Juli 2013 in Deutschland in Kraft. Künftig sollen verstärkt kulturelle Ausdrucksformen bewahrt werden, die wesentlich von menschlichem Wissen und Können abhängen. Hierzu zählen unter anderem mündliche Überlieferungen, Tanz,  Theater, Musik, aber auch Naturheilkunde und Handwerkstechniken.
Informationen und Bewerbungsunterlagen: http://www.unesco.de/4319.html

11. Neuer Ethikkodex in der Schweiz
Der überarbeitete Ethikkodex der Schweizer Bibliothekare benennt künftig Rechte, Pflichten und Werte für die Verbandsmitglieder von BIS (Bibliothek Information Schweiz). Der Kodex fördert die beruflichen Interessen, das Image und den Zusammenhalt der Mitglieder des BIS. Grundlage für die Überarbeitung ist  der bereits 1998 verabschiedete BIS-Kodex und der vom internationalen Bibliotheksverband IFLA vorgelegte Ethikkodex. In Deutschland erarbeitete 2007 die Ethik-Arbeitsgruppe des Dachverbands BID (Bibliothek und Information Deutschland) die  "Ethischen Grundsätze der Bibliotheks- und Informationsberufe".
Weitere Informationen:
Schweiz: http://www.bis.ch/index.php?id=16&L=0&tx_ttnews%5Btt_news%5D=41&cHash=2b14d8928ec2678acc71c8ad1643e47e
Deutschland: http://www.bideutschland.de/download/file/allgemein/EthikundInformation.pdf
IFLA Ethikkodex: http://www.ifla-deutschland.de/de/ifla/ifla_faife/grundsatzpapiere.html

12. Seminar: Europa fördert Kultur aber wie?
Die EU fördert 2013 mit knapp 24 Mio. Euro aus dem Programm KULTUR (2007-2013) 14 mehrjährige Großprojekte im Kulturbereich: http://eacea.ec.europa.eu/culture/funding/2012/selection/selection_strand_11_2012_en.php Für die Jahre 2014-2020 gibt es ein neues EU-Rahmenprogramm für Kultur und Medien: "Kreatives Europa". Das Kulturbüro Rheinland Pfalz bietet am 26. September 2013 in Mainz ein Seminar mit Sabine Bornemann, der langjährigen Leiterin der nationalen Kontaktstelle für die EU-Kulturförderung, an. Ziel des Seminars ist ein besseres Verständnis für die EU-Förderungen im Kulturbereich im Allgemeinen und konkret eine Sensibilisierung  für die Suche nach Projektpartnern und alternative bzw. ergänzende Fördertöpfe. Der Unkostenbeitrag für dieses Seminar beträgt 80 Euro.
Weitere Informationen zum Seminar: http://kulturseminare.de/seminare/kultur-und-management/europa-fordert-kultur-aber-wie


Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (KNB).
Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.
Weitere aktuelle Informationen aus dem Deutschen Bibliotheksverband, den Bibliotheken, den EU-Gremien und der internationalen Bibliothekswelt finden Sie auf dem dbv-blog: http://www.bibliotheksverband.de/blog/  

Redaktion:
Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Natascha Reip, Politische Kommunikation
Hella Klauser, Internationale Kooperation, Kompetenznetzwerk für Bibliotheken
Miriam Schriefers, EU- und Drittmittelberatung, Kompetenznetzwerk für Bibliotheken
newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html