Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English

Fortbildung

01.06.2017, Frankfurt am Main
Bei der Invited Session auf dem 106. Bibliothekartag in Frankfurt am Main wurden innovative "Neue Raumideen" aus der Bibliothek der ZHAW Winterthur, der Stadtbücherei Oberhausen und der UB Freiburg vorgestellt.

Die Folien zu den Vorträgen werden noch bereitgestellt.


06./07. März 2017, Hamburg
Zur zweitägigen Weiterbildung zum Thema “Technische Aspekte der Sanierung von Bibliotheksgebäuden” durfte die Baukommission ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky in Hamburg begrüßen.

Dr. Klaus-Ulrich Werner von der FU Berlin hielt die Keynote beim Seminar in Hamburg. Foto: O. Kohl-Frey

Den Auftakt der rundum gelungenen Veranstaltungen machte Dr. Klaus-Ulrich Werner von der FU Berlin mit der sehr anregenden Keynote „Die Rolle des Bibliothekars bei der Sanierung einer Bibliothek“, die sich nach Werners Ansicht zwischen der eines Generalisten und der eines Spezialisten bewegt. Im Anschluss daran stellte Dr. Martin Lackner von der Obersten Bayerischen Baubehörde die sehr grundsätzliche Frage von „Sanierung oder Abriss“ und stellte Überlegungen vor, mit welchen objektiven Kriterien man sich einer Antwort nähern könnte. Den inhaltlichen Abschluss machte Dr. Stefan Henning vom gleichnamigen Dortmunder Ingenieurbüro mit seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz zur „Schadstoffsanierung von Bibliotheken“, insbesondere bezogen auf Asbest und PCB. Mit einem leckeren und kommunikativen Abendessen in der Ratsherren-Brauerei-Gaststätte „Altes Mädchen“ klang der erste Tag des Seminars aus.

Der Vormittag des zweiten Tages widmete sich zunächst dem Thema Brandschutz. Milena Pfafferott von der TU Illmenau und der Feuerwehr Illmenau ließ einen höchst informativen Blick auf den „Brandschutz bei der Sanierung von Bibliotheken aus Sicht der Feuerwehr“ zu, bevor sich Monika Rosemann von der Brandschutz Consult in Leipzig generell mit der „Brandschutz-Konzeption bei der Sanierung von Bibliotheken“ und Archiven beschäftigte. Im Anschluss stellte Frank Sevke von der Hamburger Hochbaudienststelle die Überlegungen für „Sicherheit und Brandschutz am Beispiel der Sanierung der SUB Hamburg“ vor, bevor diese durch Führungen durch das Gebäude veranschaulicht wurden. Den Abschluss des Seminars bestritt Jochen Usinger von UKW Architekten in Krefeld mit Ausführungen zu „Beleuchtung, Akustik und Bodenbeläge in sanierten Bibliotheken“ und zahlreichen erfolgreich realisierten Sanierungsbeispielen.

Susanne Kandler von der TU Freiberg konnte als Vorsitzende der Baukommission ein sehr positives Resümee der stark praxisorientierten Fortbildung ziehen und bereits auf die nächste von der Baukommission organisierte Veranstaltung „Neue Raumideen in Bibliotheken: Umnutzung, Aufwertung, Erweiterung“ auf dem Bibliothekartag in Frankfurt am Main (Mittwoch, 31.05., 16 Uhr) hinweisen. Der Dank der Baukommission ging schließlich an das Lokalkomitee der SUB Hamburg, das für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgte.

Programm