besten Casino

online casino Deutschland

Online Casinos fur Germanium

 Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English

Ziele und Aufgaben


In Deutschland sind 2000 Bibliotheken aller Sparten und Größenklassen

  • Staatsbibliotheken,
  • Universitätsbibliotheken,
  • Hochschulbibliotheken,
  • Landesbibliotheken,
  • Spezialbibliotheken,
  • Kirchliche Bibliotheken,
  • Stadtbibliotheken,
  • Patientenbibliotheken,
  • Fachbibliotheken,
  • Gemeindebibliotheken,
  • Schulbibliotheken,
  • Fahrbibliotheken,
  • Zentralbibliotheken,
  • Staatliche Fachstellen,
  • Büchereiverbände und
  • Bibliothekarische Ausbildungs-Einrichtungen

Mitglied im Deutschen Bibliotheksverband.

Vorteile der Mitgliedschaft im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv)

Broschüre
"Vorteile der Mitgliedschaft im Deutschen Bibliotheksverband e.V."

Datei-Format: pdf, Datei-Größe: 50 KB

Vorteile der Mitgliedschaft im Deutschen Bibliotheksverband e.V.
speziell für Öffentliche Bibliotheken in Orten bis zu 100.000 Einwohnern
Datei-Format: pdf, Datei-Größe: 68 KB


  • Der dbv ist der Interessenvertreter aller Bibliotheken, formuliert bibliothekspolitische Forderungen, reagiert schnell auf aktuelle Entwicklungen und gibt den Bibliotheken Hilfestellungen.
  • Der dbv pflegt enge Kontakte zu den Parlamenten und den Ministerien auf Bundes- und Länderebene, zu den kommunalen Spitzenverbänden und Gebietskörperschaften und nimmt Einfluß auf Gesetzgebung und parlamentarische Willensbildung.

Der dbv hat das Konzept und die Einrichtung des Kompetenznetzwerkes für Bibliotheken maßgeblich mit initiiert und begleitet. Er trägt selbst einige der unverzichtbaren überregionalen Arbeitsbereiche wie die Internationale Kooperation, das Bibliotheksportal, den BIX Bibliotheksindex und koordiniert das
gesamte Kompetenznetzwerk.

  • Der dbv ist Ansprechpartner für die Bibliotheksreferenten der Kultusministerkonferenz (KMK) und bringt regelmäßig die Interessen der Bibliotheken in deren Sitzungen ein. Die Koordinationsstelle des Kompetenznetzwerkes für Bibliotheken im dbv begleitet die Sitzungen der KMK-Bibliotheksreferenten organisatorisch.
  • Der dbv vertritt die Interessen der Bibliotheken im Bereich des Urheberrechts auf allen Ebenen und hält engen Kontakt zu den politischen Gremien und der politischen Administration. Durch seine Rechtskommission ist er auch auf europäischer und internationaler Ebene gut vernetzt.
  • Der dbv ist Verhandlungspartner in der Kommission Bibliothekstantieme und setzt sich dort für die Interessen aller Bibliotheken in Deutschland ein.
  • Der dbv nimmt durch Stellungnahmen zu bibliotheksrelevanten Themen auch auf die europäische Meinungsbildung aktiv Einfluss.
  • Der dbv lenkt durch wirkungsvolle Pressearbeit und aktive Öffentlichkeitsarbeit die Aufmerksamkeit der Bürgerinnen und Bürger auf die Leistungen und Probleme des Bibliothekswesens.

Der dbv initiiert und koordiniert jährlich die Aktionswoche „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“, sorgt für die bundesweite Wahrnehmung und stellt Bibliotheken kostenloses Werbematerial im einheitlichen Design für ihre Veranstaltungen zur Verfügung.

Der dbv vergibt jährlich den einzigen nationalen und mit 30.000 Euro dotierten Bibliothekspreis „Bibliothek des Jahres“, gestiftet von der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, und rückt so exzellente Bibliotheksarbeit in den Fokus der Öffentlichkeit.

  • Der dbv verleiht den Publizistenpreis (Helmut-Sontag-Preis) für hervorragende publizistische Arbeit und lenkt so die journalistische Wahrnehmung auf wichtige Bibliotheksthemen.

Der dbv erarbeitet als Vertragspartner der Lektoratskooperation gemeinsam mit der ekz.bibliotheksservice GmbH und dem Berufsverband Information Bibliothek (BIB) wichtige zentrale Dienstleistungen für die Buch- und Medienauswahl, Anschaffungspolitik und inhaltliche Erschließung.

Der dbv ist im Rahmen der Systematikkooperation mit dem Berufsverband BIB und der ekz.bibliotheksservice GmbH initiativ, um eine verlässliche Aktualisierung der Systematiken KAB und ASB zu erreichen.

Alle dbv-Mitglieder sind in Landesverbänden und Sektionen organisiert und können so aktiv die regionale und fachliche Arbeit mit gestalten, ihre Meinungen und ihren Einfluß einbringen, ihre Erfahrungen untereinander austauschen und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen. Nur dbv-Mitglieder können an den Treffen der Sektionen und damit am wichtigen beruflichen Informations- und Erfahrungsaustausch teilnehmen. Der dbv setzt sich so intensiv für die spartenübergreifende und überregionale Zusammenarbeit aller Bibliotheken der unterschiedlichen Unterhaltsträger ein.

Der dbv ermöglicht und unterstützt auch finanziell die fachspezifische bibliothekarische Arbeit sowie die Innovation und Weiterentwicklung des Bibliothekswesens durch Organisation in neun fachlichen Sektionen sowie durch Kommissionen und Arbeitsgruppen. Aktuell erarbeiten sieben Kommissionen wesentliche Positionspapiere für das gesamte deutsche und internationale Bibliothekswesen, Standards und Arbeitshilfen wie z.B. die Aktualisierung der KAB/K, die Arbeitshilfen zur Ausschreibung von Zeitschriftenliteratur oder das Handbuch Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit.

Nur dbv-Mitglieder erhalten unentgeltlich Beratung durch die mit ausgewiesenen Experten besetzten dbv-Kommissionen in den Bereichen Recht, Management, Dienstleistung, Kinder- und Jugendbibliotheken, Bibliothek und Schule, Erwerbung und Bestandsaufbau sowie interkulturelle Bibliotheksarbeit.

Der dbv, seine Landesverbände und Kommissionen bieten regelmäßig Fortbildungen sowie wichtige fachliche Informations- und Fortbildungsveranstaltungen auch auf den Bibliothekartagen der Personalverbände BIB und VDB und den Kongressen des Dachverbandes Bibliothek & Information Deutschland (BID) an.

Der dbv ermöglicht seinen Mitgliedern die rechtssichere Einbindung von Abbildungen der Buchumschläge in ihren Bibliothekskatalogen durch einen entsprechenden Vertrag mit der VG Bild Kunst.

Der dbv ermöglicht seinen Mitgliedern, Inhaltsverzeichnisse, Register u. ä. aus deutschen Verlagsprodukten in ihren Bibliothekskatalog aufzunehmen durch eine entsprechende Vereinbarung mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

  • Der dbv ermöglicht über die Konferenz der Freundeskreise den aktiven Austausch von Freundeskreisen und Fördervereinen von Bibliotheken.
  • Der dbv vertritt die Interessen und fördert die Wahrnehmung der Bibliotheken über die Mitgliedschaft in anderen Organisationen und Verbänden, wie z.B. Arbeitskreis für Jugendliteratur, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, Deutscher Literaturfonds, Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (DINI), Haus des Buches Leipzig, Mikrofilmarchiv der deutschsprachigen Presse, Stiftung Digitale Chancen, oder der Stiftung Lesen.
  • Der dbv pflegt den engen Kontakt zu den Einrichtungen des Buchhandels.
  • Der dbv arbeitet mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft zusammen, unterstützt deren Untersuchungsergebnisse und Förderungsmaßnahmen und vermittelt ihr die aktuellen Herausforderungen der Bibliotheken.
  • Der dbv fördert das Lesen sowie die Medien- und Informationskompetenz als unentbehrliche Grundlage für Wissenschaft, Bildung, Information und Unterhaltung.

Der dbv vermittelt seinen Mitgliedern die Teilnahme an bundesweiten Projekten wie „Wer liest, gewinnt“, „Tommi Kindersoftwarepreis“ oder „Lesen bewegt – 3000 Schritte extra“ und ermöglicht ihnen dadurch die kostenlose oder kostengünstige Nutzung von Materialien für Veranstaltungen sowie die Sichtbarkeit in der öffentlichen Wahrnehmung.

  • Der dbv ist international ein gefragter Partner für die Einbringung von Fachwissen, Erfahrungen und Engagement für Projekte und Gremienarbeit.
  • Der dbv initiiert und fördert den Austausch von Bibliothekaren auf internationaler Ebene. Er ist in der BID-Kommission Bibliothek & Information International vertreten und entscheidet dort mit anderen Vertretern über Stipendienanträge und Förderungen für internationale Studienreisen.

dbv-Mitglieder bezahlen die ermäßigte Konferenzgebühr für die Teilnahme an den Weltkongressen des Internationalen Bibliotheksverbandes IFLA.

dbv-Mitglieder bezahlen ermäßigte Gebühren für Veranstaltungen des dbv.

dbv-Mitglieder erhalten kostenlos und unaufgefordert alle Verbandspublikationen.

Der dbv bietet mit dem dbv-Jahrbuch eine Bilanz der aktuellen Arbeit des Verbandes und ein Forum für bibliothekarischen Meinungsaustausch und liefert es kostenlos an alle Mitglieder.

Der dbv bietet stets aktuelle Informationen durch den dbv-Newsletter, den Internationalen dbv-Newsletter und auf seiner Website.

Der dbv ist Mitglied in der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft und bietet seinen Mitgliedern so die kostenlose Sammelmitgliedschaft.

Der dbv ist Kooperationspartner des Verlags good source publishing und ermöglicht allen dbv-Mitgliedern den Bezug des DOK-Magazins zum Sonderpreis von 15 Euro (regulär 30 Euro) für vier Ausgaben zzgl. 7 % Mehrwertsteuer.

dbv-Mitglieder erhalten Informationsmaterialien von Partnereinrichtungen des dbv kostenlos oder zu Sonderkonditionen.

Nach oben