Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English

Allgemeine Bildungs- und Wissenschaftsschranke

Der Verband begrüßte bereits in 2014, dass das Thema einer allgemeinen Bildungs- und Wissenschaftsschranke mit dem Koalitionsvertrag auf der politischen Tagesordnung angekommen ist. Der dbv drängt zugleich sehr darauf, dass die bestehenden "Bibliotheksschranken" für Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung veröffentlichter Werke für den Bereich von Wissenschaft, Forschung und Lehre beibehalten und weiter konkretisiert werden.
Hintergrund der Forderung ist das von Wissenschafts- und Hochschulverbänden als innovationsfeindlich und unpraktisch kritisierte geltende Urheberrecht.


23.02.2017
Entwurf eines Gesetzes zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft (Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz - UrhWissG)
Stellungnahme des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv)
pdf, 314 KB

01.02.2017
Gesetz zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft (UrhWissG)
Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)
pdf, 340 KB

29.11.2016
Erfolgreiche Bildung und Wissenschaft braucht dringend eine Reform des Urheberrechts
Stellungnahme des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) zur geplanten Urheberrechtsreform
pdf, 186 KB

25.06.2014
Eine allgemeine Bildungs- und Wissenschaftsschranke im Urheberrecht
Stellungnahme des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv)
pdf, 220 KB