Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English

Deutscher Kindersoftwarepreis "TOMMI"

Auch 2017 unterstützt der Deutsche Bibliotheksverband e. V. den TOMMI Kindersoftwarepreis, der dieses Jahr zum 16. Mal vergeben wird. Insgesamt werden drei digitale Angebote der Sparten Apps, Elektronisches Spielzeug sowie PC- und Konsolenspiele prämiert. In über 20 Bibliotheken in ganz Deutschland ermitteln Kinder zwischen sechs und 13 Jahren die Gewinner.

Die Nominierungen werden von einer hochkarätigen Jury vorgenommen. Neben renommierten Medienpädagogen wie Prof. Dr. Stefan Aufenanger gehören auch Fachjournalisten dazu, unter anderem von Spiegel Online, Tagesspiegel, FAZ, SZ und c’t. Außererdem ist jeweils eine Bibliothek in der Jury vertreten sowie 2017 erstmals auch ein Mitglied der Kinderjury. Die unabhängige Kinderjury entscheidet in einer mehrwöchigen Testphase in den Bibliotheken über die drei besten Spiele in der jeweiligen Kategorie.

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. ist Partner des Preises und koordiniert die Beteiligung der Bibliotheken. Die Kinder testen die Spiele nicht nur ausgiebig, sondern erfahren dabei auch, dass ihre persönliche Meinung gefragt ist und sie am Findungsprozess der Gewinner aktiv beteiligt sind. Zum anderen lernen sie, reflektiert und verantwortungsbewusst ein Urteil zu fällen, zu diskutieren und schriftlich zu formulieren.

Die diesjährigen Preise wurden den Gewinnern am 13. Oktober 2017 auf der Frankfurter Buchmesse durch die Kinderjury überreicht.

Weitere Informationen: www.kindersoftwarepreis.de
www.facebook.com/kindersoftwarepreis

Pressemitteilungen von family media

21.06.2017
TOMMI Deutscher Kindersoftwarepreis: Aufruf 2017 für Publisher und Kinderjury
Mitglieder für die Kinderjury gesucht
Kinder, die zwischen sechs und 13 Jahre alt sind und sich gut mit Computerspielen auskennen, können sich bei den teilnehmenden Bibliotheken bewerben. Auch ganze Schulklassen sind in der Kinderjury der Bibliotheken willkommen.

Weitere Informationen
www.kindersoftwarepreis.de