besten Casino

online casino Deutschland

Online Casinos fur Germanium

 Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS

Sicherheit ist Bildung - Bildung ist Sicherheit

Kooperation dbv und Ju-Jutsu-Verband

Projektidee
Kooperation zwischen Bibliotheken und lokalen – im Verband organisierten – Ju-Jutsu Vereinen.
"Sicherheit ist Bildung und Bildung ist Sicherheit" – unter dieses Motto kann man die Projektidee zusammenfassen: Zwei Inhalte werden zu einem gemeinsamen Angebot verknüpft. Bibliothek und lokaler Ju-Jutsu-Verein bilden eine Projektkooperation und führen gemeinsam ein Kursangebot in den Räumen der Bibliothek durch. Ein/e ausgebildete/r Ju-Jutsu-Trainer/in vermittelt Aspekte und Techniken zur Gewaltprävention in praktischen und theoretischen Einheiten. Ein/e Bibliotheksmitarbeiter/in gestaltet unter diesem Thema eine Bibliothekeinführung – stellt Bücher zum Thema vor, macht eine Lesung – beinhaltet sein können auch Rollenspiele.

Ju-Jutsu
Ju-Jutsu ist ein modernes und effektives Selbstverteidigungssystem. Dafür ausgebildete Trainerinnen und Trainer des Deutschen Ju-Jutsu-Verbandes bieten überall in Deutschland Kurse für Frauen und Mädchen an. Dabei geht es nicht nur darum, sich bei einem körperlichen Angriff zu wehren. Es geht um Prävention, die Vermeidung von Gefahrensituationen, Stärkung des Selbstbewusstseins und die Fähigkeit, auf Konflikte reagieren zu können.

Zielgruppe
Neu und bislang einzigartig an diesem Projekt: Die Zielgruppe sind insbesondere Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund. Idealerweise sollte sich eine Kursgruppe aus Vertreterinnen mehrerer Kulturgruppen zusammensetzen, damit interkulturelles Lernen und Abbau von Vorurteilen begünstigt wird.

Workshops und Kurse
In der KÖB „Wortschatz“ in Höchst (Hessen) wurde ein Pilotwochenendworkshop in der Kombination von Buchvorstellung, Lesung, Information, Rollenspiele und dem Ausprobieren von Selbstverteidigungstechniken mit Erfolg durchgeführt. Die Bücher gingen z.B. inhaltlich auf die jeweils gerade durch Selbstverteidigung behandelten Themen ein, bzw. auf die Lebenssituation und das Erleben von Mädchen.

Kurse liefen bisher in Bayern (Stadtbibliothek Germering; Bibliothek Burgkirchen a.d. Alz), Hamburg (Bücherhallen Hamburg), Niedersachsen (Gemeindebücherei Steinkirchen-Grünendeich) und Schleswig-Holstein (Stadtbücherei Norderstedt). In diesen Bundesländern hat jeweils der Landessportbund finanziell unter die Arme gegriffen. Hamburg und Schleswig-Holstein planen ein Folgeprojekt für 2012.

Handzettel zum Wokshop in der Stadtbibliothek Germering im Juli 2011
Datei-Format: pdf, Datei-Größe: 60 KB

Plakat der Bücherhallen Hamburg
Datei-Format: pdf, Datei-Größe: 60 KB

Mitmachen
Bibliotheken können ihr Interesse beim dbv melden. Der dbv gibt die Adressen weiter an den Ju-Jutsu-Verband. Dessen Geschäftsstelle bemüht sich in der Fläche interessierte Vereine zu finden, die dann wiederum Kontakt zur Bibliothek direkt aufnehmen.

Bachelor-Arbeit
Begleitend zu dem Kooperationsprojekt ist eine Bachelor-Arbeit entstanden: „Ju-Jutsu und Bibliotheken. Evaluation eines Kooperationsprojekts der Hamburger Öffentlichen Bücherhallen und des Hamburgischen Ju-Jutsu-Verband e.V.“ – vorgelegt von Naomi Banek, Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg.

Bachelorarbeit
Datei-Format: pdf, Datei-Größe:  16,3 MB (Download empfohlen)