besten Casino

online casino Deutschland

Online Casinos fur Germanium

 Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS
Montag 31.10.11

Treffpunkt Bibliothek 2011 Pressemitteilung "Abschlussveranstaltung"

Pressemitteilung des dbv

„Unsere Bibliotheken haben in der bundesweiten Bibliothekswoche in fast 5.000 Veranstaltungen ihre „Schätze“ präsentiert. Über eine halbe Million Menschen haben in dieser Woche das vielfältige Lern-, Informations- und Freizeitangebot von Bibliotheken genutzt. Diese hohe Wertschätzung verträgt sich nicht mit der Sparpolitik von Ländern und Kommunen. Bibliotheken müssen ausgebaut und nicht eingespart werden.“
Monika Ziller, Vorsitzende des dbv

Bundesweite Bibliothekswoche zum vierten Mal ein großer Erfolg

5.000 Veranstaltungen, 20.000 Stunden Programm, 500.000 Bibliotheksbesucher

Am heutigen Montag geht die bundesweite Kampagne „Treffpunkt Bibliothek“ mit der Verleihung der Karl-Preusker-Medaille 2011 an Bundespräsident a.D. Horst Köhler im sächsischen Großenhain zu Ende. Die Auszeichnung erinnert an Karl Benjamin Preusker, der dort 1828 eine Schulbibliothek gründete, aus der wenig später die erste öffentliche Bibliothek in Deutschland hervorging.

Beginn der Aktionswoche, die bereits zum vierten Mal in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) organisiert und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde, war der „Tag der Bibliotheken“ am 24. Oktober, an dem die „Bibliothek des Jahres“ gekürt wurde. In diesem Jahr erhielt die Anton-Saefkow-Bibliothek in Berlin-Lichtenberg die mit 30.000 € dotierte Auszeichnung der Zeit-Stiftung Ebelin und Grd Bucerius und des Deutschen Bibliotheksverbandes.

Unter dem Motto „Schätze“ beteiligten sich über tausend Bibliotheken aus ganz Deutschland mit nahezu 5.000 Veranstaltungen an der Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“. Der diesjährige Schwerpunkt wies bei weitem nicht nur auf bibliophile Raritäten oder ehrwürdige Bibliotheksbauten hin, sondern war vor allem auch Anlass für zahlreiche Führungen, Gespräche, Lange Nächte, Lesungen und abwechslungsreiche Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Im Fokus der Veranstaltungen standen die Aktivitäten der Bibliotheken im Bereich Lese-, Medien- und Informationskompetenz. Vielfach widmeten sich die Präsentationen den Neuen Medien und der Digitalisierung von wertvollen historischen Bibliotheksbeständen. Das Programmangebot umfasste während der Aktionswoche rund 20.000 Stunden, welches von insgesamt 500.000 Bibliotheksbesuchern genutzt wurde.

Im Vorfeld von „Treffpunkt Bibliothek“ präsentierte der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) zum zweiten Mal den „Bericht zur Lage der Bibliotheken“. Der Report beleuchtet die unbefriedigende finanzielle Entwicklung seit der ersten bundesweiten Erhebung im letzten Jahr und die gleichzeitig wachsende Bedeutung der Bibliotheken als kommunaler oder wissenschaftlicher Treffpunkt. Gefordert wird eine bundesweite Aufstockung der Mittel, damit Bibliotheken in die Lage versetzt werden, ihrem Bildungsauftrag auch mit einer angemessenen Finanzausstattung nachkommen zu können.

Im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) sind mehr als 2.000 Bibliotheken aller Sparten und Größenklassen Deutschlands mit ca. 25.000 Beschäftigten zusammengeschlossen. Der gemeinnützige Verein dient seit über 60 Jahren der Förderung des Bibliothekswesens und der Kooperation aller Bibliotheken. Sein Anliegen ist es, die Wirkung der Bibliotheken in Kultur und Bildung sichtbar zu machen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken. Zu den Aufgaben des dbv gehört auch die Förderung des Lesens und des Einsatzes zeitgemäßer Informationstechnologien als unentbehrliche Grundlage für Wissenschaft und Information.

Dateien:
2011-10-31 PM Abschlussmeldung-Treffpunkt Bibliothek2011 endg (68 kB)