Kontakt | Impressum | Sitemap | RSS | English
Donnerstag 20.02.14

Deutscher Bibliotheksverband solidarisiert sich mit französischen Bibliotheken

Pressemitteilung des dbv

In der Auseinandersetzung um extremistische Gruppen in Frankreich, die circa 30 Öffentliche Bibliotheken und Bibliothekare massiv unter Druck gesetzt hatten, die Schulfibel „ABCD Égalité“ aus den Bibliotheksbeständen zu entfernen, solidarisiert sich der Deutsche Bibliotheksverband ausdrücklich mit den französischen Bibliothekaren. Der Verband schließt sich der entschiedenen Haltung der  französischen   Kultusministerin Aurélie Filippetti an. Diese hatte in ihrer Pressemitteilung vom 10. Februar als Reaktion auf die unentschuldbaren Vorgänge die Biblio¬theken als Leuchttürme der Republik im Geiste Voltaires und der Aufklärung verteidigt.

In einem Brief an die französischen Bibliotheksverbände  Association des Bibliothecaires de France (abf) und Interassociation Archives Bibliothèques Documentation (IABD, Institutionen) schreibt der Vorsitzende des Bibliothekverbandes Dr. Simon-Ritz: „Die Bibliotheken sind unmittelbar Teil der durch den Staat zu schützenden Freiheit von Kunst und Wissenschaft. Ihre Bestände sind ein Spiegel der Kultur einer Gesellschaft und ihrer Lebenswirklichkeiten, sowie der Weltanschauungen aller Teile der Bevölkerung. Damit leisten Bibliotheken einen unverzichtbaren Beitrag zu einem demokratischen, gleichberechtigen und pluralistischen Gemeinwesen.“

Aufgrund der leidvollen Erfahrungen des 20. Jahrhunderts sind die Bibliothe¬karin¬nen und Bibliothekare in Deutschland nur allzu vertraut mit dem Ruf nach Säuberung ihrer Bestände von politisch oder ideologisch missliebigen Werken. Vor diesem Hintergrund hält der dbv es für besonders wichtig, dass schon Ansätzen einer derartigen Entwicklung entschieden entgegen getreten wird.

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv)
Im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) sind ca. 2.100 Bibliotheken aller Sparten und Größenklassen Deutschlands zusammengeschlossen. Der gemeinnützige Verein dient seit mehr als 60 Jahren der Förderung des Bibliothekswesens und der Kooperation aller Bibliotheken. Sein Anliegen ist es, die Wirkung der Bibliotheken in Kultur und Bildung sichtbar zu machen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken. Zu den Aufgaben des dbv gehören auch die Förderung des Buches und des Lesens als unentbehrliche Grundlage für Wissenschaft und Information sowie die Förderung des Einsatzes zeitgemäßer Informationstechnologien.

Kontakt
Deutscher Bibliotheksverband e.V.
Maiken Hagemeister, Pressesprecherin und Leitung Kommunikation,
Tel.: 0 30/644 98 99 25
E-Mail: hagemeister@bibliotheksverband.de
http://www.bibliotheksverband.de
http://www.bibliotheksportal.de