dbv-Newsletter Nr. 95 2017 (18. Mai)

Editorial

Auf dem diesjährigen Bibliothekartag erhält die Journalistin und Autorin Hatice Akyün für ihren Feuilletonbeitrag im ZEITmagazin den Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken. Der Preis wird im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 02. Juni von 12:30 bis 14:00 Uhr übergeben. Passend zum Bibliothekartag versenden wir nächste Woche Dienstag (23. Mai) einen Sonder-Newsletter mit weiteren Informationen zu unseren Veranstaltungen und weiteren Programmpunkten. Hier unsere Veranstaltungsübersicht.

Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1. dbv-Stellungnahme: Sachstand zur Reform des Urheberrechtsgesetzes
2. Neuer Stundenplan der Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken als Download verfügbar
3. Preisträger des Team Award Information Professionals 2017 (TIP)
4. DIN 67700 (Bau von Bibliotheken und Archiven) erschienen 
5. Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit vom 30.5.-5.6.2017
6. LandKULTUR – "kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen"
7. Wettbewerb „Deutscher Lesepreis“
8. Stellungnahme von EBLIDA und IFLA zur EU-Einigung zum Marrakesch-Vertrag
9. EBLIDA veröffentlicht Aarhus-Erklärung
10. Grüne Bibliotheken: Ab sofort Registrierung für Konferenz in Berlin möglich
11. Konferenz „Digital Humanities – Opportunities and Risks. Connecting Libraries and Research“
12. Fusion in Dänemark: Die Royal Danish Library entsteht


1. dbv-Stellungnahme: Sachstand zur Reform des Urheberrechtsgesetzes
Am 12. Mai hat der Bundesrat seine Stellungnahme zum Regierungsentwurf zum Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz abgegeben. Der dbv begrüßt die Stellungnahme sehr: Im Wesentlichen sind die Regulierungen des Regierungsentwurfs unverändert bestätigt worden. In der Gesamtsicht zieht der dbv eine positive Bilanz für Bibliotheksservices. Die Stellungnahme der Bundesregierung dazu erfolgte am 17. Mai, der Bundestag behandelt das Gesetz in 1. Lesung am 18. Mai.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

2. Neuer Stundenplan der Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken als Download verfügbar
Neben dem bekannten Wimmelbild-Stundenplan von Nadia Budde stellt die Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken nun einen weiteren zur Verfügung. Die Illustratorin Patricia Thoma hat eine quirlige Affenbande in Scherenschnitttechnik aufs Papier gesetzt, die sich munter durch ein Bibliotheksregal hangelt. Die Stundenpläne stehen kostenlos zum Herunterladen und Selbstausdrucken auf der Website des dbv bereit.
Download unter: www.bibliotheksverband.de/...

3. Preisträger des Team Award Information Professionals 2017 (TIP)
In diesem Jahr geht der Team Award Information Professionals (TIP) der Sektion 7 (KIBA) des dbv an drei Projekte mit den Themen „Ok Google... The End of Search as we know it. Sprachgesteuerte Websuche im Test“, „Leitfaden zu Open Educational Resources für Bibliotheken und Informationseinrichtungen“ und „Abspeichern statt Abheften - sortieren Sie ihren digitalen Schuhkarton“. Die prämierten Projektarbeiten werden auf dem diesjährigen Bibliothekartag am 31.05. von 16-18 Uhr in Raum Fantasie 2 vorgestellt. Die Preisverleihung findet im Anschluss daran am Stand von Schweitzer Fachinformation (Nr. 154) im Kongresszentrum Frankfurt/Main statt.
Weitere Information: www.bibliotheksverband.de/...pdf

4. DIN 67700 (Bau von Bibliotheken und Archiven) erschienen
Im Mai 2017 ist die DIN 67700 "Bau von Bibliotheken und Archiven – Anforderungen und Empfehlungen für die Planung" erschienen. Diese Norm ersetzt den nun nicht mehr gültigen DIN-Fachbericht 13 aus dem Jahr 2009. Mit der DIN 67700 liegt somit erstmals eine Norm speziell für die Planung von Bibliotheken und Archiven vor. Sie gilt sowohl für den Neubau als auch für die Umnutzung bestehender Gebäude oder Räume. Die Norm behandelt unter anderem den Flächenbedarf und die baulich-technischen Anforderungen für alle Formen von Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken sowie Archiven. Sie ist wie alle DIN-Normen im Beuth-Verlag erschienen und über diesen zu beziehen.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

5. Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit
Der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2017 zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit auf. Ab sofort können alle Interessierten unter www.tatenfuermorgen.de ihre Aktionen eintragen. Auch einige Bibliotheken sind dort bereits mit Projekten und Aktionen vertreten. Der Hashtag zu den Aktionstagen lautet entsprechend #tatenfuermorgen.
Weitere Informationen: www.nachhaltigkeitsrat.de/...

6. LandKULTUR – "kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen"
Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung möchte mit dem Programm „Ländliche Entwicklung“ die Attraktivität des ländlichen Raumes stärken. Für eine bis zu drei Jahre währende Projektförderung können sich sowohl natürliche als auch juristische Personen bewerben, die kulturelle Angebote für Kommunen mit unter 35.000 (in Ausnahmefällen auch mehr) Einwohnern planen. Dabei werden Kleinprojekte ohne bauliche Investition mit bis zu 30.000 Euro sowie größere Projekte mit baulicher Investition mit bis zu 100.000 Euro gefördert. Einreichfrist für eine erste Projektskizze ist der 31. Juni 2017.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

7. Wettbewerb „Deutscher Lesepreis“
Die Stiftung Lesen vergibt gemeinsam mit der Commerzbank-Stiftung in diesem Jahr bereits zum 5. Mal den Deutschen Lesepreis. Prämiert werden dabei Einreichungen innerhalb der folgenden vier Kategorien: (1) Sonderpreis der Commerzbank-Stiftung „Ideen für morgen“, (2) herausragendes individuelles Engagement in der Leseförderung, (3) herausragendes kommunales Engagement in der Leseförderung sowie (4) herausragende Leseförderung an Schulen. Die Gewinner-Projekte werden mit einem Preisgeld von bis zu 2000 Euro gewürdigt. Der Sonderpreisträger darf sich über Sachleistungen freuen.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

8. Stellungnahme von EBLIDA und IFLA zur EU-Einigung zum Marrakesch-Vertrag
Die Verhandlungsführer des Parlaments, des Rates und der Kommission der EU haben sich am 10. Mai auf einen Gesetzestext zur Umsetzung des Marrakesch-Vertrags verständigt. Dieser soll blinden, sehbehinderten oder sonst lesebehinderten Personen den Zugang zu veröffentlichten Werken erleichtern. EBLIDA und IFLA begrüßen zwar diese Einigung auf EU-Ebene, kritisieren aber gemeinsam mit der Europäischen Blindenunion, dass die EU ihren Mitgliedern erlaubt, sogenannte Ausgleichsabgaberegelungen in ihr Urheberrecht aufzunehmen. Das EU-Parlament wird die rechtliche Umsetzung des Vertrags im Juli formal verabschieden.
Weitere Informationen (in engl. Sprache): www.ifla.org/...pdf

9. EBLIDA veröffentlicht Aarhus-Erklärung
Im dänischen Aarhus haben vom 03.-04. Mai Mitgliederversammlungen von EBLIDA und NAPLE sowie eine gemeinsame Konferenz stattgefunden. In diesem Rahmen hat der europäische Verband EBLIDA sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert und unter dem Titel „Take down the digital barriers“ die Aarhus-Erklärung veröffentlicht. Darin ruft der Verband die lokalen, regionalen und nationalen Regierungen dazu auf, rechtliche Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Bibliotheken auch in der digitalen Welt weiterhin Zugang zu Kultur, Information und Wissen ermöglichen können.
Weitere Informationen (in engl. Sprache): www.eblida.org/...pdf     

10. Grüne Bibliotheken: Ab sofort Registrierung für Konferenz in Berlin möglich
Klimawandel und Nachhaltigkeit von Bibliotheksbauten, -angeboten und -management sind die Themen, die am 16./17. August 2017 während der IFLA Satellitenkonferenz an der Philologischen Bibliothek der Freien Universität Berlin im internationalen Kreis diskutiert werden. Die Konferenz wird organisiert vom Interessenkreis Environmental Sustainability and Libraries Special Interest Group (ENSULIB) der IFLA und steht unter dem Motto „Collaborative Strategies for Successful Green Libraries: Buildings, Management, Programs and Services“. Der Frühbuchertarif endet am 01.Juni 2017.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

11. Konferenz „Digital Humanities – Opportunities and Risks. Connecting Libraries and Research“
Das IFLA-Satellite-Meeting „Digital Humanities – Opportunities and Risks. Connecting Libraries and Research“, vom 15.-17. August 2017 an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) diskutiert aktuelle Entwicklungen der Forschungsrichtung, die im Zuge des digitalen Wandels weltweit an Bedeutung für Bibliotheken und Einrichtungen des kulturellen Erbes gewinnt.
Weitere Informationen: www.ifla-deutschland.de/...

12. Fusion in Dänemark: Die Royal Danish Library entsteht
Um die hohen Qualitätsstandards und die modernen Serviceangebote auch in Zeiten von Budgetkürzungen und digitalen Entwicklungen weiterhin zu gewährleisten, entschied die dänische Regierung 2016, die beiden größten wissenschaftlichen Bibliotheken in Dänemark, die Nationalbibliothek in Kopenhagen und die Universitätsbibliothek Aarhus, zu fusionieren. Es entstand die ‚Royal Danish Library‘ (RDL), die sowohl Nationalbibliothek ist als auch Universitätsbibliothek für die Universitäten in Aarhus, Kopenhagen und Roskilde. Darüber hinaus fungiert die RDL als Ausleihzentrale und Depot für Öffentliche Bibliotheken.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Esther Israel, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Hella Klauser, Referentin für Internationale Kooperation im knb
Elena Stöhr, Projektkoordinatorin Bibliotheksportal im knb

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html