dbv-Newsletter Nr. 88 2017 (10. Februar)

Editorial

Zwei der drei Teile des Werkzeugkastens „Design Thinking for Libraries“ wurden nun ins Deutsche übersetzt. Entwickelt wurde der Werkzeugkasten ursprünglich von der Agentur IDEO im Rahmen eines Förderprojektes mit zwei Bibliotheken aus den USA und Dänemark. Die deutsche Übersetzung von Julia Bergmann ist hier zu finden.

Viel Spaß beim Lesen,
Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1. Deutsche Telekom Stiftung unterstützt die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres“: Bewerbung bis 30.4.2017
2. Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2017: Ausschreibungsfrist endet am 24.02.2017
3. Initiative kulturelle Integration: neue Website und Newsletter
4. DFG-Antrag für FID Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften erfolgreich
5. EU finanziert WLAN-Zugang an öffentlichen Orten wie Bibliotheken
6. Programm „Lesestart für Flüchtlingskinder“ erfolgreich
7. Urheberrechtstag 2017: Vorträge online verfügbar
8. Internationalisierungsstrategie der Bundesregierung
9. Safer Internet Day 2017: Beispiele gesucht
10. Lese- und Informationskompetenz lebenslang  fördern – Empfehlungen an die Politik
11. IFLA-Konferenzen in Deutschland: Fünf Satellitenkonferenzen zum IFLA-Kongress
12. Bibliotheken tragen zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung bei


1. Deutsche Telekom Stiftung unterstützt die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres“: Bewerbung bis 30.4.2017
Der dbv und die Deutsche Telekom Stiftung werden am 24. Oktober 2017 gemeinsam den Preis „Bibliothek des Jahres“ verleihen. Diese Auszeichnung würdigt Bibliotheken aller Sparten und Größen. Sie soll vorbildliche und innovative Bibliotheksarbeit insbesondere unter Nutzung von digitalen Bildungsangeboten anerkennen. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Eine unabhängige Jury wird die Bewerbungen hinsichtlich der Qualität und Zukunftsorientierung der bibliothekarischen Arbeit, des kreativen Einsatzes von digitalen Möglichkeiten sowie des überregionalen und internationalen Engagements prüfen. Bis zum 30. April 2017 können sich Bibliotheken bewerben.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/....

2. Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2017: Ausschreibungsfrist endet am 24.02.2017
Noch bis zum 24. Februar sind Vorschläge und Eigenbewerbungen für den Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken („Helmut-Sontag-Preis“) möglich. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Ausgezeichnet werden Journalist/innen oder Redaktionsteams aller Medien, die ein zeitgemäßes Bild von Bibliotheken, ihrem Umfeld und den sie beeinflussenden Entwicklungen vermitteln. Auch Eigenbewerbungen sind möglich. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

3. Initiative kulturelle Integration: neue Website und Newsletter

Ziel der „Initiative kulturelle Integration“ ist es, bis zum „Internationalen Tag der kulturellen Vielfalt“ am 21.05.2017 ein Thesenpapier zu entwickeln, in dem dargestellt wird, wie gesellschaftlicher Zusammenhalt in Deutschland gelingen kann und welchen Beitrag kulturelle Integration hierfür zu leisten vermag. Die „Initiative kulturelle Integration“ geht auf eine Anregung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, des Bundesministeriums des Innern und des Deutschen Kulturrates zurück.
Weitere Informationen: www.kulturelle-integration.de
 
4. DFG-Antrag für FID Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften erfolgreich
Der gemeinsame Antrag der UB Leipzig und der HAB Wolfenbüttel an die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Errichtung eines Fachinformationsdienstes (FID) Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften war im zweiten Anlauf erfolgreich. Die „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ als Folgemodell der ‚Sondersammelgebiete‘ sollen als ein flexibles und zukunftsfähiges System der Informationsversorgung der Wissenschaft aufgebaut werden. Dieser Themenschwerpunkt ist für die bibliotheks- und informationswissenschaftliche Lehre und Forschung sowie für die Berufspraxis von besonderer Bedeutung.
Weitere Informationen: www.dfg.de/...

5. EU finanziert WLAN-Zugang an öffentlichen Orten wie Bibliotheken

Der Kommissionsvorschlag WiFi4EU sieht vor, 120 Mio. Euro für einen besseren WLAN-Zugang an öffentlichen Orten wie Bibliotheken oder Parks zu investieren. Die erste Projektausschreibung wird noch vor Mitte 2017 erfolgen. Alle lokalen Behörden in der EU werden dann die Möglichkeit haben, EU-Finanzmittel zur Finanzierung von Hochgeschwindigkeitsinternet in öffentlichen Einrichtungen zu beantragen. Bis 2020 sollen zwischen 6.000 und 80.000 Gemeinden von der Förderung Gebrauch machen. Einen Antrag stellen kann immer nur eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, und zwar nur dann, wenn sie mit der Umsetzung keine bestehenden privaten oder öffentlichen Angebote verdrängt. Ein Fact Sheet zur Initiative ist hier zu finden.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

6. Programm „Lesestart für Flüchtlingskinder“ erfolgreich

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) managt die Stiftung Lesen seit Dezember 2015 das bundesweite Programm „Lesestart für Flüchtlingskinder“ und ergänzt damit das Sprach- und Leselernangebot im Alltag geflüchteter Kinder. Seit Programmstart sind bereits 65.000 Lesestart-Sets in mehr als 200 Landeserstaufnahmeeinrichtungen (EAE) übergeben worden. In rund 70 Seminaren wurden Vorlesepaten und Hauptamtliche geschult. Etwa ein Drittel aller Einrichtungen konnte bereits mit lokalen ehrenamtlichen Vorleseinitiativen vernetzt werden.
Weitere Informationen: www.bmbf.de/...

7. Urheberrechtstag 2017: Vorträge online verfügbar
Im AV-Portal der Technischen Informationsbibliothek (TIB) stehen insgesamt sechs von neun Vorträgen des Urheberrechtstags 2017 zur Verfügung. Die gemeinsame Veranstaltung der TIB und der Leibniz Universität Hannover fand am 26. Januar 2017 statt.
Weitere Informationen: https://av.tib.eu/

8. Internationalisierungsstrategie der Bundesregierung
Die Bundesregierung hat - erarbeitet vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) - eine neue Strategie zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung verabschiedet. Die Strategie aktualisiert die bisherige aus dem Jahre 2008 durch neue Trends und Herausforderungen, die sich aus zunehmender Globalisierung, Digitalisierung, Weiterentwicklung des Europäischen Forschungsraums und der Herausbildung globaler Innovationszentren außerhalb der etablierten Wissenschaftsstandorte ergeben. Die Strategie steht zum kostenlosen Download bereit.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

9. Safer Internet Day 2017: Beispiele gesucht

Der 7. Februar wurde von der Europäischen Kommission zum internationalen „Safer Internet Day“ deklariert. Bibliotheken tragen durch die Vermittlung von Informationskompetenz dazu bei, dass jeder Tag ein sicherer Internet-Tag sein kann. Der internationale Bibliotheksverband IFLA unterstützt diese Initiative, indem er dazu aufruft, Bibliotheksprojekte und Aktivitäten, die für einen bewussten Umgang mit dem Internet werben, für eine Best Practice-Zusammenstellung an Stephen.wyber@ifla.org zu senden. 
Weitere Informationen (in engl. Sprache): www.ifla.org/...

10. Lese- und Informationskompetenz lebenslang fördern – Empfehlungen an die Politik 
Das UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen hat eine politische Kurzmitteilung (UIL policy brief 6)  herausgegeben, in der die Rolle der Bibliotheken zur Unterstützung nationaler Anstrengungen zur lebenslangen Lese- und Informationskompetenz aufgezeigt wird. „Using libraries to support national literacy efforts“ führt Empfehlungen für die politische Lobbyarbeit auf und verweist auch auf die Ziele der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.
Weitere Informationen (in engl. Sprache): www.uil.unesco.org/...

11. IFLA-Konferenzen in Deutschland: Fünf Satellitenkonferenzen zum IFLA-Kongress
In diesem Sommer gibt es gleich fünf Gelegenheiten, am internationalen Bibliotheksaustausch teilzunehmen, ohne ins Ausland zu reisen! Fünf sogenannte Satellitenkonferenzen zu Themen wie Digital Humanities (15.-17.8. Bibl. der Humboldt Univ. Berlin u.a.), Ziele der Agenda 2030 (25./26.8, Bibliothek des Bundestags, Berlin), Langzeitarchivierung und kollektives Gedächtnis (16.-18.8., SLUB Dresden), Strategien zu grünen Bibliotheken (16./17.8. FU Berlin) und Integration von Flüchtlingen (16./17.8, Staatsbibliothek zu Berlin) werden in international besetzten Fachkonferenzen diskutiert. Noch besteht für die letzten drei genannten die Möglichkeit, selbst einen Vortrag einzureichen.
Weitere Informationen: 2017.ifla.org/...

12. Bibliotheken tragen zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung bei
Insgesamt 17 Ziele führt die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen auf – und zu allen können Bibliotheken wichtige Beiträge zur Erreichung leisten. Bibliotheksverbände aus 50 Ländern, darunter Deutschland, haben sich Ende 2016 beim internationalen Bibliotheksverband IFLA verpflichtet, die Bedeutung der Agenda 2030 in ihrer Fachcommunity zu verbreiten und dafür zu sorgen, dass die Beiträge der Bibliotheksangebote zur Zielerreichung in der Politik sichtbarer werden und in den nationalen Entwicklungsplänen Aufnahme finden. Ein Zwischenbericht hält die ersten Aktivitäten und Ergebnisse fest.
Weitere Informationen (in engl. Sprache): www.ifla.org/...

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Esther Israel, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Hella Klauser, Referentin für Internationale Kooperation im knb
Elena Stöhr, Projektkoordinatorin Bibliotheksportal im knb

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html