dbv-Newsletter Nr. 79 2016 (29. September)

Editorial

Im Rahmen der Pressereise der Kampagne Netzwerk Bibliothek nach Amsterdam, Delft, Antwerpen und Brüssel konnte der dbv Deutschlandradio dazu gewinnen, in Brüssel eine Diskussion mit Stefan Hertmans (Schriftsteller), Hannelore Vogt (Direktorin der Stadtbibliothek Köln) und Hanns Sylvester (Leiter der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD) zu führen, die am 23. September ausgestrahlt wurde. Wer Zeit und Interesse hat die Diskussion „nachzuhören“, kann dies hier tun.

Viel Spaß wünscht
Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1. dbv sieht bei Richtlinienentwurf zum EU-Urheberrecht weiteren Gesprächsbedarf
2. Werkzeugkasten für Lobbyarbeit veröffentlicht
3. Podiumsdiskussion „Hier ist die Stadt! Bibliothek als Motor der Gesellschaft“ zum Nachhören
4. Karl-Preusker-Medaille 2016 an Thomas Beyer
5. Neue Druckaktion des Wimmelbilds Interkulturelle Bibliotheksarbeit
6. „Tomminierungen“ zum Kindersoftwarepreis TOMMI 2016 stehen fest
7. DINI hat auf Jahrestagung 2016 „Digitalisierung der Lehre“ thematisiert und Vorstand gewählt
8. 365 Tage für die Offene Gesellschaft
9. KBE-Workshop „Projekte planen und beantragen“: Noch wenige Plätze frei
10. Kostenloses IFLA/ALA-Webinar zu weltweiten Kooperationen am 10.10.2016
11. Neue EU-Studie zur Förderung des Lesens im digitalen Umfeld
12. Neue EU-Förderung für Europeana-Projekte


1. dbv sieht bei Richtlinienentwurf zum EU-Urheberrecht weiteren Gesprächsbedarf
Mit seiner Pressemitteilung vom 20. September nimmt der Deutsche Bibliotheksverband erste Stellung zur geplanten Urheberrechtsreform auf EU-Ebene. Die Europäische Kommission hat am 14. September einen Entwurf für zwei Richtlinien und zwei Verordnungen zur Anpassung des europäischen Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse des digitalen Binnenmarkts vorgelegt. Einzelne Vorschläge (digitale Langzeitarchivierung, gesetzliche Verankerung von vergriffenen Werken, Erleichterung für blinde und sehbehinderte Menschen) versprechen zwar Verbesserungen gegenüber der derzeitigen Rechtslage, jedoch sieht der dbv weiteren Gesprächsbedarf bei den Themen Text und Data Mining, Lehre, grenzüberschreitende Fernleihe und Ausleihe von E-Books.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...
 
2. Werkzeugkasten für Lobbyarbeit veröffentlicht
Der dbv möchte vor allem Kolleg/innen in Öffentlichen Bibliotheken praktisch einzusetzendes Material und Argumente für ihre Lobbyarbeit vor Ort an die Hand geben und hat dazu einen umfangreichen Werkzeugkasten entwickelt. Dieser ist nun auf der Verbandswebsite veröffentlicht und beinhaltet Informationen und Tipps zu Strategien zur Zukunftssicherung, zur Kommunikation, zum Kontakt mit Medien und Politik und fasst zur Vorbereitung von Gesprächen auf kurzen Faktenblätter den aktuellen Stand zu bibliothekspolitischen Themen zusammen.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...
 
3. Podiumsdiskussion „Hier ist die Stadt! Bibliothek als Motor der Gesellschaft“ zum Nachhören
Am 14. September 2016 fand die Podiumsdiskussion „Hier ist die Stadt! Bibliothek als Motor der Gesellschaft“ von Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Deutschem Kulturrat und dbv in Berlin statt. Insgesamt besuchten mehr als 130 Teilnehmer/innen die Veranstaltung. Auf dem Podium diskutierten Markus Beckedahl, Chefredakteur von Netzpolitik.org, Barbara Lison, Bundesvorsitzende des dbv, Hortensia Völckers, Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes und Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. Zum Nachhören gibt es eine Aufzeichnung des rbb-Inforadio.
Weitere Informationen: www.inforadio.de/...

4. Karl-Preusker-Medaille 2016 an Thomas Beyer
Bibliothek und Information Deutschland (BID) e.V. verleiht die Karl-Preusker-Medaille 2016 an Thomas Beyer, den Bürgermeister der Stadt Wismar und Vorsitzenden des dbv-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Der Dachverband würdigt damit Beyers Verdienste um den Ausbau der landesweiten Bibliotheksinfrastruktur und um den Erhalt vieler kommunaler Bibliotheken und Informationseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Auszeichnung wird am 1. November 2016 in der Stadtbibliothek Wismar verliehen. Die Laudatio hält Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig.
Weitere Informationen: www.bideutschland.de/...

5. Neue Druckaktion des Wimmelbilds Interkulturelle Bibliotheksarbeit
Aufgrund der großen Nachfrage nach dem von Liliane Oser gestalteten Wimmelbild der Kommission Interkulturelle Bibliotheksarbeit starten wir eine neue Druckaktion des Plakats in den Formaten A2 und A3. Sie können die Plakate bis zum 31.10.2016 kostenpflichtig über das Onlineformular auf der Internetseite des dbv bestellen. Dann wird die Gesamtauflage der Plakate produziert. Die Auslieferung der Plakate erfolgt ca. zwei bis drei Wochen später direkt aus der Druckerei.
Zum Bestellformular: www.bibliotheksverband.de/...

6. „Tomminierungen“ zum Kindersoftwarepreis TOMMI 2016 stehen fest
Auch in diesem Jahr haben Journalisten, Pädagogen und Wissenschaftler als Fachjury des Kindersoftwarepreises TOMMI rastlos gespielt und geprüft. Nun stehen die sogenannten „Tomminierungen“ für 2016 fest. Auch beim 15. TOMMI haben wieder die Kinder in knapp 20 Bibliotheken das letzte Wort. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und wird am 21.10.2016 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse vergeben. Der dbv koordiniert als Partner des Preises die Beteiligung der Bibliotheken.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

7. DINI hat auf Jahrestagung 2016 „Digitalisierung der Lehre“ thematisiert und Vorstand gewählt
Auf ihrer Jahrestagung in der Universität Ulm haben die Mitglieder der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e.V. (DINI) einen neuen Vorstand und einen neuen Hauptausschuss für die Amtszeit 2016-2018 gewählt. Zukünftig wird Dr. Helge Steenweg (Universität Stuttgart) den Dachverband von Bibliotheken, Medienzentren und Rechenzentren an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen als Vorstandsvorsitzender leiten. Dem Themenfeld „Digitalisierung der Lehre“ haben sich 150 Expertinnen und Experten gewidmet. Im Fokus der Vorträge standen neben der strategischen und technischen Dimension der Digitalisierung an Hochschulen und außeruniversitären Einrichtungen auch rechtliche, technische und finanzielle Aspekte.
Weitere Informationen: http://dini.de

8. 365 Tage für die Offene Gesellschaft
Die „Initiative Offene Gesellschaft“ führt seit dem 22.9.2016 die Aktion „365 Tage für die Offene Gesellschaft“ durch. Genau ein Jahr vor der Bundestagswahl rufen die Initiatoren alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, aktiv für ein offenes und demokratisches Deutschland einzutreten. Ziel der Bewegung ist es, der »schweigenden Mehrheit« ein Jahr vor der Bundestagswahl eine Stimme zu geben und eine positive Debatte über die Zukunft der offenen Gesellschaft zu führen. Die Initiative wird von Vertretern der Zivilgesellschaft aus allen Bereichen getragen. Auch Bibliotheken können Veranstaltungen und Aktionen organisieren und dafür Mittel bei der Robert-Bosch-Stiftung beantragen.
Weitere Informationen: www.die-offene-gesellschaft.de

9. KBE-Workshop „Projekte planen und beantragen“: Noch wenige Plätze frei
Das Kompetenzzentrum Bestandserhaltung für Archive und Bibliotheken in Berlin und Brandenburg bietet am 6. Oktober einen Workshop zur Projektantragsstellung an. Themen sind u.a. Projektmanagement, Fördermöglichkeiten und die KEK-Projektantragsstellung. Referentinnen sind Julia Borries (knb), Franziska Latell (Deutsche Kinemathek) und Ursula Hartwieg, Leiterin der Koordinierungsstelle für den Erhalt des schriftlichen Kulturgutes.
Weitere Informationen: www.zlb.de/...

10. Kostenloses IFLA/ALA-Webinar zu weltweiten Kooperationen am 10.10.2016
Im Rahmen der Webinar-Reihe “New Librarians Global Connection: best practices, models and recommendations” findet am 10.10.2016 ein Webinar zum Thema weltweite Kooperationen und der damit einhergehenden Ausweitung beruflicher Weiterentwicklung statt. Es richtet sich an Beschäftigte in Bibliotheken, insbesondere an Nachwuchskräfte, Bibliotheksverbände und Ausbildungsstätten.
Weitere Informationen: npsig.wordpress.com/...

11. Neue EU-Studie zur Förderung des Lesens im digitalen Umfeld
2015 wurde im Auftrag der Europäischen Union eine Arbeitsgruppe gegründet, die jetzt einen Bericht einschließlich Fallstudien und Empfehlungen zur Förderung des Lesens im digitalen Umfeld, erarbeitet hat, Erfassung des Regulierungsrahmens (Lizenzvergabeverfahren), grenzüberschreitende Dienstleistungen und E-Ausleihe durch öffentliche Bibliotheken.  Es scheint  zwar unwahrscheinlich, dass sich Lesen ganz auf den digitalen Bereich verlagern wird, aber das digitale Umfeld kann die Lesekompetenz Einzelner vertiefen und ausweiten. Unter den Empfehlungen für die Politik ist die Förderung der Umsetzung des Vertrages von Marrakesch für Menschen mit Lesebehinderungen, Ausweitung der Forschung zu den Unterschieden des analogen und digitalen Lesens, und die Senkung des Mehrwertsteuersatzes bei E-Books.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): bookshop.europa.eu/...

12. Neue EU-Förderung für Europeana-Projekte
Im Rahmen der Connecting Europe Facilty (CEF) / CEF Telecom wurde am 21. September die Ausschreibung für neue Europeana-Projekte veröffentlicht. Es steht ein Budget von 2 Mio. Euro zur Verfügung. Es handelt sich um eine Kofinanzierung  von 50% der förderfähigen Kosten für eine Dauer von 18 Monaten. Es werden Projekte gefördert, die außergewöhnliche Artefakte und/oder Kunstwerke kultureller Bewegungen mit europäischer Bedeutung für die breite europäische Öffentlichkeit über die Europeana zugänglich machen. Deadline zur Einreichung von Vorschlägen ist der 15. Dezember 2017 (17 Uhr Brüsseler Ortszeit).
Weitere Informationen (in englischer Sprache): ec.europa.eu/...pdf 

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Julia Borries, Referentin für EU- und Drittmittel im knb
Elena Stöhr, Redakteurin Bibliotheksportal im knb
Esther Israel, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html