dbv-Newsletter Nr. 70 2016 (19. Mai)

Editorial

Die Kommission Interkulturelle Bibliotheksarbeit des dbv bietet am Donnerstag, 02. Juni von 10 -11:30 Uhr einen zweiten Webinar-Termin zum Thema Bibliotheksangebote für Flüchtlinge und Zuwanderer an. Referentin ist diesmal Anne Barckow (Bücherhallen Hamburg). Die Anmeldung zum Webinar erfolgt über diesen Link. Im Nachgang wird eine Aufzeichnung zur Verfügung stehen.

Viel Spaß wünscht
Ihre Newsletter-Redaktion


Inhaltsübersicht

1. Stadtbücherei Lauterbach erhält Hessischen Bibliothekspreis
2. Expertengruppe Leistungsmessung: Protokolle online, Nachberufung Frank Raumel als Experten
3. Webinar „Die Arbeit der IFLA-Gremien“ – save the date!
4. Deutscher Lesepreis: Bewerbungen bis 31. Juli möglich
5. Ausschreibung Librarian in Residence 2016: „Bibliotheksangebote für Flüchtlinge“
6. Best Practice: Kreatives Europa-Projektliste veröffentlicht
7. Open Access in Horizon2020
8. Webinar „Einführung Research Data Management“
9. Gemeinsame EBLIDA-NAPLE-Konferenz in Den Haag
10. Schweden: Erster Bericht zur Entwicklung einer nationalen Bibliotheksstrategie
11. Dänemark: Open Access-Indikator für wissenschaftliche Publikationen
12. Serbien: Projekt Biblioteka++ vermittelt praktische IT-Kenntnisse


1. Stadtbücherei Lauterbach erhält Hessischen Bibliothekspreis
Den 19. Hessischen Bibliothekspreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen erhält in diesem Jahr die Stadtbücherei Lauterbach. Es ist der Stadtbücherei gelungen, ihre Arbeit sehr effektiv mit anderen Kultur- und Bildungsinstitutionen zu vernetzen. Bei ihrer modernen und vielfältigen Veranstaltungs- und Öffentlichkeitsarbeit hat sie die Unterstützung eines sehr aktiven Förderkreises gewonnen. So wurden ein professionelles Marketingkonzept inklusive Imagefilm und eine moderne, fundierte und kundenzentrierte Angebotspalette für alle Zielgruppen entwickelt und umgesetzt sowie sinnvolle und sozialorientierte Anreize geschaffen wie die kostenlose Ausgabe von Leseausweisen für Erstklässler/innen. Insgesamt wurden erfolgreich mehr als 10 % der Bevölkerung als aktive Bibliothekskund/innen gewonnen.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

2. Expertengruppe Leistungsmessung: Protokolle online, Nachberufung Frank Raumel als Experten
Die neu von dbv und dem Hochschulbibliothekszentrum NRW einberufene Expertengruppe Leistungsmessung und -vergleich in der DBS hat erfolgreich ihre Arbeit aufgenommen. Die Protokolle der ersten Sitzungen sind auf dem Bibliotheksportal dokumentiert. Frank Raumel, Leiter des Medien- und Informationszentrums der Stadtbücherei Biberach, wurde als Experte in die Expertengruppe nachberufen. Die nächste Sitzung findet am 13.06.2016 in Köln statt.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

3. Webinar „Die Arbeit der IFLA-Gremien“ – save the date!
Im Vorfeld des IFLA-Weltkongresses 2016 bietet das IFLA-Nationalkomitee Deutschland  für Bibliotheken im dbv wieder ein kostenloses Webinar zum Thema „Die Arbeit der IFLA-Gremien“ an. Dieses Fortbildungsangebot richtet sich an IFLA-Neulinge und -Interessierte und findet am 12. und 20.07.2016 jeweils von 14 -16 Uhr statt. In einem lockeren Gespräch sowie in interaktiver Arbeitsweise mit den Teilnehmern sollen Mitwirkungsmöglichkeiten in der IFLA aufgezeigt und der Mehrwert eines Engagements erörtert werden. Auch über die Strukturen, Aufgaben und Arbeitsweisen der verschiedenen Gremien des Weltbibliotheksverbands kann man im Webinar mehr erfahren. Sobald die Anmeldung möglich ist, werden wir Sie darüber informieren.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

4. Deutscher Lesepreis: Bewerbungen bis 31. Juli möglich
Der Deutsche Lesepreis zeichnet innovative Leseförderungsmaßnahmen aus und sucht deshalb jedes Jahr herausragende Maßnahmen und Projekte in den Feldern, die dazu beitragen, eine Kultur des Lesens zu erhalten und zu fördern. Dabei soll nicht nur Bewährtes ausgezeichnet, sondern neuen Ideen eine Chance gegeben und bei der Realisierung begleiten werden. Die Initiatoren Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung zeichnen auch in diesem Jahr innovative und bewährte Leseförderungsmaßnahmen in vier unterschiedlichen Kategorien aus. Die Einreichungsfrist endet am 31.07.2016.
Weitere Informationen: www.deutscher-lesepreis.de/

5. Ausschreibung Librarian in Residence 2016: „Bibliotheksangebote für Flüchtlinge“
Noch bis zum 10.06.2016 können sich interessierte Personen für das seit 2008 jährlich vom Goethe-Institut New York und der Bibliothek & Information International (BII) ausgeschriebene  Programm „Librarian in Residence“ bewerben. Die diesjährige Ausschreibung ist dem Thema „Bibliotheksangebote für Flüchtlinge“ gewidmet.  Der/die Stipendiat/in kann mit Unterstützung des Goethe-Instituts in einem dreiwöchigen USA-Aufenthalt Einblicke in die besonderen Herausforderungen und Erfahrungen in amerikanischen Bibliotheken nehmen und sich dort über maßgeschneiderte Serviceangebote und Partnerschaftsprogramme spezielle für Flüchtlinge informieren.
Weitere Informationen: www.goethe.de/...

6. Best Practice: Kreatives Europa-Projektliste veröffentlicht
Die Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA) hat eine Liste erfolgreicher internationaler Projekte zum Thema „Europäische Kooperationsprojekte“ veröffentlicht. Insgesamt wurden 51 kleine und 15 große Kooperationsprojekte europaweit ausgewählt. Die Fördersumme für alle Kooperationsprojekte des Haushaltsjahres 2016 beträgt 37,1 Mio. Euro. Unter den als förderungswürdig befundenen Projekten befinden sich mehrere deutsche Hauptpartner, darunter auch einige aus Berlin und Brandenburg.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

7. Open Access in Horizon2020
Freier Zugang zu den Ergebnissen von öffentlich finanzierter Forschung ist erklärtes Ziel der Europäischen Kommission. Im Artikel “Where are the results? Open access for research  coordination projects financed by the EU“, erschienen in der ZfBB,  gehen Gerold Heinrichs und Apollonia Pane der Frage nach. Für alle wissenschaftlichen Publikationen, die aus Projekten in Horizon 2020 entstehen, ist die Open Access-Veröffentlichung verpflichtend. In ihrem Artikel zeigen die Autoren einen möglichen Lösungsweg auf, um einen langfristigen und unkomplizierten Zugang zu Ergebnissen aus Projekten der Forschungskoordination zu sichern.
Zum Artikel: www.researchgate.net/...

8. Webinar „Einführung Research Data Management“
Gut verwaltete Daten fördern die wissenschaftliche Praxis und der Austausch von gut aufbereiteten Daten erhöht den Forschungseinfluss. OpenAIRE und EUDAT bieten daher gemeinsam am 26.05.2016 das Webinar „Einführung Research Data Management“ an, bei dem Forscher/innen und andere Interessierte in das Konzept des Forschungsdatenmanagements eingeführt werden.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

9. Gemeinsame EBLIDA-NAPLE-Konferenz in Den Haag
Unter dem Titel „Empowering Europe! Libraries opening up new perspectives“ fand am 10. Mai in der niederländischen Nationalbibliothek die 24. gemeinsame EBLIDA-NAPLE-Konferenz des europäischen Dachverbands nationaler Bibliotheks‐, Informations‐ und Dokumentationsverbände (EBLIDA) und des Verbands der Nationalen Einrichtungen für Öffentliche Bibliotheken in Europa (NAPLE) statt. Mehr als 90 Teilnehmer/innen aus ganz Europa diskutierten über die aktuellen Bibliotheksthemen im europäischen Umfeld: bürgerschaftlichen Engagement, Interessenvertretung für Bibliotheken, Open Access sowie den weiteren Ausbau von Bibliotheksdienstleistungen für Bürger/innen.  
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.eblida.org/...

10. Schweden: Erster Bericht zur Entwicklung einer nationalen Bibliotheksstrategie
Schwedens Nationalbibliothek erhielt im vergangenen Jahr den Auftrag, eine nationale Bibliotheksstrategie voranzutreiben. Jetzt hat der Koordinator des Strategievorhabens seinen ersten Bericht vorgelegt. Das 128-seitige Dokument vermittelt ein aktuelles Bild der Lage der schwedischen Bibliotheken und richtet sich in erster Linie an Politiker und weitere Entscheidungsträger. Ab sofort soll weiter an konkreten Teilstrategien gearbeitet werden. Die Konzeption einer schwedischen Bibliotheksstrategie umfasst alle Bibliothekstypen und unterliegt einer öffentlichen Finanzierung. Anfang 2019 soll sie abschließend evaluiert werden.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

11. Dänemark: Open Access-Indikator für wissenschaftliche Publikationen
In Dänemark misst der sogenannte "Open Access-Indikator", inwieweit die Universitäten im Land die nationale Open Access-Strategie erfüllen. Dabei werden die gesammelten Daten in drei Kategorien unterteilt ("Realised Open Access", "Unused Open Access Potential" und "Unclear Open Access Potential"). Die Ergebnisse sind auf der Website der Danish National Research Database für 2013 und 2014 umfangreich dargestellt.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

12. Serbien: Projekt Biblioteka++ vermittelt praktische IT-Kenntnisse
Die Öffentliche Bibliothek Dušan Matic in Cuprija, Serbien hat die Ergebnisse ihres Pilotprojekts Biblioteka++ veröffentlicht. Das 2014 gestartete Projekt vermittelte über 500 Kindern und Jugendlichen erfolgreich praktisch anwendbare Programmierkenntnisse und förderte das Interesse an einer weiterführenden Karriere im IT-Bereich. Die Bibliothek ist eines der vom „EIFL Public Library Innovation Programme“ (EIFL-PLIP) geförderten Projekte für junge Menschen und hat unter anderem das Vermitteln von digitaler Technologie,  EDV-Kenntnissen und Kommunikationsfähigkeiten zum Ziel.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.eifl.net/... 

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Julia Schabos, Projektkoordinatorin
Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Julia Borries, Referentin für EU- und Drittmittel im knb
Elena Stöhr, Redakteurin Bibliotheksportal im knb
Esther Israel, Referentin der Geschäftsführung

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html