dbv-Newsletter Nr. 116 2018

Editorial

Der Finanzentwurf des Weißen Hauses vom 12. Februar 2018 sieht für das Jahr 2019 in den USA einschneidende Kürzungen der Bundesmittel für den Kulturbereich vor. Dies würde den Bibliotheksbereich empfindlich treffen und die Auflösung des Institute of Museum and Library Services (IMLS) zur Folge haben. Mitglieder der American Library Association (ALA) haben darauf auf Twitter mit wirkungsvollen Kampagnen wie #FundLibraries oder #SaveIMLS reagiert. Bibliothek und Information Deutschland (BID) übermittelte eine Solidaritätsadresse an den Präsidenten der ALA.

Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1. dbv fordert Ausbau und notwendige Rahmenbedingungen für zeitgemäße Bibliotheksangebote
2. dbv begrüßt bibliothekspolitische Aussagen im Koalitionsvertrag und fordert zügige Umsetzung
3. Erinnerung: Fristen Bibliothek des Jahres und Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2018
4. Aktionstage Netzpolitik vom 7. bis zum 9. Juni 2018
5. Infotage „Kultur macht stark“
6. Kulturstiftung des Bundes fördert Kultureinrichtungen bei ihren Anpassungen an gesellschaftlichen Strukturwandel
7. Ehrung mit Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für Gabriele Berger
8. Ehrung „Chevalier des Arts et Lettres“ für Elisabeth Niggemann
9. MIXED UP: Wettbewerb für Kooperationen für kulturelle Bildungslandschaften ab dem 15. März 2018
10. Aufruf „Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft“: Inklusion und Beteiligung von EU-Bürger/innen
11. GRUNDTVIG Award 2018 im Bereich der Erwachsenenbildung
12. IFLA: Systematic Public Library of the Year


1. dbv fordert Ausbau und notwendige Rahmenbedingungen für zeitgemäße Bibliotheksangebote
Der 1. Bibliothekpolitische Bundeskongress „Zugang und Teilhabe im digitalen Wandel“ mit 350 Teilnehmenden ging am 02.03.2018 erfolgreich zu Ende. Auf Einladung des dbv diskutierten in der Staatsbibliothek zu Berlin zwei Tage lang erstmalig Bundestagsabgeordnete, Vertreter aus Bundes- und Landesministerien, der Kultusministerkonferenz, der kommunalen Spitzenverbände, aus Forschungseinrichtungen, der Hochschulrektorenkonferenz und der Deutschen Forschungsgemeinschaft gemeinsam mit Bibliotheksdirektorinnen und -direktoren, wie Zugang zu Information und Wissen sowie soziale Teilhabe durch Bibliotheken zukünftig gesichert werden kann. Der Livestream wurde von mehr als 1.200 Personen verfolgt. Der Mitschnitt ist auf der Kongress-Website nachzuerleben.
Weitere Informationen: www.dbv-bundeskongress.de

2. dbv begrüßt bibliothekspolitische Aussagen im Koalitionsvertrag und fordert zügige Umsetzung
Anlässlich der bevorstehenden Regierungsbildung begrüßt der dbv ausdrücklich die im Entwurf des Koalitionsvertrags getroffenen bibliothekspolitischen Aussagen. Diese eröffnen den Bibliotheken weitere Perspektiven auch auf bundespolitischer Ebene. Besonders erfreulich ist, dass geprüft werden soll, „wie der Bund zum Erhalt der vielfältigen Bibliothekslandschaft und ihrer zunehmend gesellschaftlichen Bedeutung beitragen kann. Bibliotheken sollten auch im digitalen Zeitalter ihre zentralen Funktionen für Bildung und Kultur erfüllen können,“ so der Text im Koalitionsvertrag weiter. Die rechtliche Gleichstellung von E-Books und gedruckten Büchern ist eine der Kernforderungen des Verbandes, da Bibliotheken auch im digitalen Umfeld ihrem Auftrag nachkommen müssen, Teilhabe und Zugang zu Informationen zu gewähren.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

3. Erinnerung: Fristen Bibliothek des Jahres und Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2018
Der dbv und die Deutsche Telekom Stiftung suchen die nächste Bibliothek des Jahres! Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Frist ist der 31.03.2018.
Noch bis zum 13.03.2018 können Vorschläge für den mit 5.000 € dotierten Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken gemacht werden, der gemeinsam mit der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (WBG) vergeben wird.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...
www.bibliotheksverband.de/...

4. Aktionstage Netzpolitik vom 7. bis zum 9. Juni 2018
Algorithmen, Internetkonzerne, Fake News, autonomes Fahren, künstliche Intelligenz oder Robotik in der Pflege… Netzpolitik ist ein breites Thema, das die Bundeszentrale und die Landeszentralen für politische Bildung stärker in das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger bringen möchten. Bibliotheken können hierzu ebenfalls viel beitragen. Die erstmals stattfindenden bundesweiten Aktionstage Netzpolitik vom 7. bis 9. Juni 2018 werden von allen Landeszentralen für politische Bildung (LpB) und der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) gemeinsam veranstaltet. Die Landeszentralen freuen sich auf die Beteiligung von Bibliotheken, da diese Menschen flächendeckend erreichen.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

5. Infotage „Kultur macht stark“
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung lädt alle Interessierten ein, sich vor Ort über die vielfältigen Fördermöglichkeiten im Rahmen von „Kultur macht stark“ zu informieren und beraten zu lassen. Die Infotage finden in folgenden Städten statt: Bremen (06.03.2018), Nürnberg (15.03.2018), Mainz (21.03.2018) und Halle (Saale) (11.04.2018). Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2013 außerschulische kulturelle Bildungsangebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Das Programm wird von 2018 bis 2022 fortgesetzt.
Weitere Informationen: www.buendnisse-fuer-bildung.de/...

6. Kulturstiftung des Bundes fördert Kultureinrichtungen bei ihren Anpassungen an gesellschaftlichen Strukturwandel
Auf der Jahrespressekonferenz der Kulturstiftung des Bundes am 7. März 2018 betonte die Künstlerische Direktorin Hortensia Völckers die Bedeutung der Kulturinstitutionen für das Funktionieren demokratischer Gesellschaften und ihre Integrationsfunktion. Völckers verwies auf den neuen Fonds der Stiftung zur bundesweiten Förderung von Stadtbibliotheken in ihrer Rolle als Kommunikations- und Kompetenzzentren in der Stadtgesellschaft und dessen ausdrückliche Unterstützung durch die neue Regierung.
Weitere Informationen: kulturstiftung-des-bundes.de/...

7. Ehrung mit Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für Gabriele Berger
Der Bundespräsident verlieh am 27.2.2018 Prof. Dr. Gabriele Beger, Direktorin der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für ihre richtungsweisende Arbeit für das gesamte deutsche Bibliothekssystem und ihr Engagement als ehrenamtliche Verfechterin umsetzbarer Regelungen im Urheberrecht. Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank überreichte die höchste Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl im Hamburger Rathaus. Der dbv, dem sie in den Jahren 2007-2010 als Vorsitzende vorstand, gratuliert sehr herzlich!
Weitere Informationen: blog.sub.uni-hamburg.de/...

8. Ehrung „Chevalier des Arts et Lettres“ für Elisabeth Niggemann
Der dbv gratuliert Dr. Elisabeth Niggemann, Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek, zur Auszeichnung mit der Ehrung “Chevalier des Arts et Lettres“ der Republik Frankreich. Mit dem Orden der Künste und der Literatur wird Elisabeth Niggemanns Engagement im Dienste der Kultur Frankreichs gewürdigt. Sie setzt sich nicht nur für die Kultur in Deutschland und im deutschsprachigen Raum, sondern auch auf europäischer Ebene ein. Mit der Ernennung wird Elisabeth Niggemann eine der bedeutendsten Ehrenauszeichnungen des französischen Staates zuteil. Mit ihr werden seit 1957 Persönlichkeiten gewürdigt, die sich durch ihr Schaffen im Bereich der Kultur und der Literatur in Frankreich und in der Welt verdient gemacht haben.
Weitere Informationen: www.dnb.de/...

9. MIXED UP: Wettbewerb für Kooperationen für kulturelle Bildungslandschaften ab dem 15. März 2018
Gesucht werden Kooperationen zwischen Akteuren der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Schulen bzw. Kindertagesstätten, die sich mit gemeinsamen Projekten für mehr Teilhabe, Jugendgerechtigkeit und eine qualitätsvolle Ganztagsbildung einsetzen – lokal wie international. Auf die Gewinnerteams warten neun mit 2.500 Euro dotierte Preise. Darüber hinaus stehen wie gewohnt gedruckte Flyer zum Wettbewerb zur Verfügung. Bei Interesse senden Sie einfach eine Mail mit der gewünschten Anzahl an info@mixed-up-wettbewerb.de.
Weitere Informationen: www.mixed-up-wettbewerb.de/...

10. Aufruf „Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft“: Inklusion und Beteiligung von EU-Bürger/innen
Die aktuelle Ausschreibung im Rahmen des Programms „Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft“ adressiert die Beteiligung und Inklusion insbesondere „mobiler“ EU-Bürger und ihrer Familien sowohl in das gesellschaftliche als auch politische Leben der aufnehmenden Gemeinden. Antragstellende transnationale Konsortien können aus zwei bis sechs öffentlichen oder privatrechtlichen Einrichtungen bestehen, wobei sich die Mindestantragssumme auf 75.000 Euro belaufen sollte. Die Dauer eines Projekts sollte 24 Monate nicht übersteigen. Einsendeschluss für Fördermittelanträge ist der 26. April 2018, 17 Uhr MEZ.
Weitere Informationen: bibliotheksportal.de/...

11. GRUNDTVIG Award 2018 im Bereich der Erwachsenenbildung
„Cooperation and partnership“ lautet das Motto der diesjährigen Ausschreibung, die vom Europäischen Verband für Erwachsenenbildung (EAEA) durchgeführt wird. Organisationen, die bereits erfolgreich Lernprojekte in der Erwachsenenbildung mit interessanten Kooperationspartnern innerhalb oder außerhalb Europas im nationalen oder regionalen Niveau erarbeitet haben, können sich bis zum 15. April 2018 für diese Auszeichnung bewerben.
Weitere Informationen: bibliotheksportal.de/...

12. IFLA: Systematic Public Library of the Year
Die IFLA schreibt in diesem Jahr erneut den weltweiten “Public Library of the Year”-Preis aus. Damit wird jene Öffentliche Bibliothek ausgezeichnet, die eine offene funktionale Architektur mit kreativen IT-Lösungen verbindet und dabei zugleich digitale Entwicklungen sowie die lokale Kultur berücksichtigt. Teilnahmevoraussetzung ist, dass die Bibliothek neu gebaut (Fertigstellung zwischen 01.01.2015 - 31.12.2017) bzw. in einem zuvor nicht in dieser Form genutzten Gebäude untergebracht wurde. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2018.
Weitere Informationen: bibliotheksportal.de/...

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Carina Böttcher, Referentin für EU- und Drittmittelberatung im knb
Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Esther Israel, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hella Klauser, Referentin für Internationale Kooperation im knb
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin
Elena Stöhr, Projektkoordinatorin Bibliotheksportal im knb

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html