dbv-Newsletter Nr. 102 2017 (16. August)

Editorial

Erstmals werden in diesem Jahr ausgewählte Veranstaltungen des IFLA-Weltkongresses per Live-Stream übertragen. Sowohl die Eröffnungs- als auch Abschlussveranstaltung und weitere wichtige Termine können so aus der Ferne mitverfolgt werden. Hashtag: #wlic2017.

Viel Spaß wünscht
Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1. Weiternutzung der digitalen Semesterapparate über den 30.09.2017 hinaus
2. Urheberrechtsreform: Das ändert sich für Bibliotheken zum 1. März 2018
3. Lesen macht stark: Broschüre mit erfolgreichen Konzepten der digitalen Leseförderung zum Download
4. „Netzwerk Bibliothek“ geht in eine zweite Runde
5. Gesamtversion Imagefilm „Netzwerk Bibliothek“
6. Neue Stiftung Lesen-Kampagne: „Es fängt mit Lesen an“
7. Nationaler Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung veröffentlicht
8. Kulturpolitisches SPD-Programm
9. „Portale zu Vergangenheit und Zukunft - Bibliotheken in Deutschland“ in aktualisierter Auflage
10. BMBF-Ausschreibung „Förderung in Projekten im Wissenschaftsjahr 2018“
11. BMBF-Ideenwettbewerb „Wissenschaft im digitalen Wandel“
12. Global Vision: IFLA startet weltweite Abstimmung


1. Weiternutzung der digitalen Semesterapparate über den 30.09.2017 hinaus
Der Vorsitzenden der Kommission "Bibliothekstantieme", Staatsrat Kück, hat mit einem Schreiben vom 10.08.2017 über die Verständigung von KMK und VG Wort informiert, dass für die gesetzlich erlaubte Nutzung von Schriftwerken in den digitalen Semesterapparaten der Hochschulen und sonstigen Wissenschaftseinrichtungen nach § 52a UrhG für den Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis 28. Februar 2018 eine pauschale Vergütung gezahlt wird. Die Höhe der angemessenen Vergütung soll auf der Basis einer gemeinsam abzustimmenden Erhebung ermittelt werden. Zum 1. März 2018 tritt das neue Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz in Kraft. Die Rechtskommission des dbv beantwortet gerne Fragen dazu.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

2. Urheberrechtsreform: Das ändert sich für Bibliotheken zum 1. März 2018
In der letzten Sitzung dieser Legislaturperiode hat der Deutsche Bundestag eine Urheberrechtsreform verabschiedet, auf die die Bibliotheken lange hingearbeitet haben. Die Reform bringt für die Bibliotheken eine Reihe von echten Fortschritten, aber auch punktuell Rückschritte. Wie bei anderen größeren Reformen auch, werden sich einige Aspekte erst in der praktischen Anwendung, der Ausgestaltung durch die Gerichte oder die künftigen Gesamtverträge mit den Verwertungsgesellschaften zeigen. Kern der Reform ist eine Neusortierung der die Wissenschaft und Forschung – und damit auch die Bibliotheken – betreffenden Regelungen im Urheberrecht.  Die Rechtskommission des dbv stellt Eckdaten der neuen bibliotheksbezogenen Rechtsnormen vor.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

3. Lesen macht stark: Broschüre mit erfolgreichen Konzepten der digitalen Leseförderung zum Download
Insgesamt 350 Projekte, die im Rahmen von "Lesen macht stark" gefördert werden konnten, begeisterten mit Hilfe digitaler Medien über 15.000 Kinder und Jugendliche für das Lesen. Auf der Website von "Lesen macht stark" steht im Bereich "Impulse" ab sofort eine Dokumentationsbroschüre mit 13 erfolgreich durchgeführten Projekten zum Download bereit. Zusätzlich gibt es unter "Impulse" und "Good Practice" weitere Skizzen und Ideen zur Leseförderung mit digitalen Medien zu entdecken. Die Bandbreite umfasst Projekte für Teilnehmende von 3 bis 18 Jahren und führt thematisch von der Fotostory mit Tablets über Gaming bis hin zu Radio- und Filmprojekten.
Weitere Informationen: www.lesen-und-digitale-medien.de/...

4. „Netzwerk Bibliothek“ geht in eine zweite Runde
Die vom dbv durchgeführte bundesweite Bibliothekskampagne „Netzwerk Bibliothek“ für digitale Angebote wird ab 1. August 2017 fortgeführt. Mit der Anschlussförderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) soll die öffentliche Sichtbarkeit digitaler Bibliotheksangebote weiter verstärkt und der Fachaustausch innerhalb der Community Öffentlicher Bibliotheken angeregt werden.
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

5. Gesamtversion Imagefilm „Netzwerk Bibliothek“
Ab sofort  ist eine Gesamtversion des Kampagnenfilms "Netzwerk Bibliothek" zum kostenlosen Download und zur freier Nutzung für Bibliotheken verfügbar. Die Gesamtversion fasst die drei Filmteile, die den Blick auf eine jeweils andere Fassette der vielfältigen Angebote von Bibliotheken richteten, abschließend in einem einzigen Clip zusammen.
Weitere Informationen und Download: netzwerk-bibliothek.de/...

6. Neue Stiftung Lesen-Kampagne: „Es fängt mit Lesen an“
Unter diesem Motto steht künftig die Arbeit der Stiftung Lesen. Passend dazu hat sie gemeinsam mit der Deutsche Bahn Stiftung drei Motive entwickelt, die zeigen, was Lesen möglich macht: Chancen fürs Leben, mehr Miteinander, die Welt entdecken. Die Stiftung Lesen freut sich, wenn auch Sie die Motive nutzen und die Botschaft verbreiten. Mehr Informationen zur Kampagne und natürlich die Motive finden Sie auf der Website in verschiedenen Formaten – weitere sind auf Anfrage erhältlich.
Weitere Informationen: www.stiftunglesen.de/...

7. Nationaler Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung veröffentlicht
Die Mitglieder der Nationalen Plattform haben Ende Juli den Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) veröffentlicht. Damit liegt erstmals ein bundesweiter Aktionsplan vor, der von Bund, Ländern und Kommunen sowie von Akteuren aus der Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Bildung gleichermaßen erarbeitet wurde und das Potenzial haben soll, BNE in allen Bildungsbereichen strukturell zu verankern. Bibliotheken werden explizit als Orte benannt, die für die BNE genutzt werden können. Als wichtige Akteure der deutschen BNE-Landschaft sind Bibliotheken dazu aufgerufen, ihre Aktivitäten in eine Deutschlandkarte einzutragen sowie den BNE-Agendakongress vom 27.-28. November aktiv mitzugestalten. Meldeschluss ist dafür der 31. August.
Weitere Informationen: www.bne-portal.de

8. Kulturpolitisches SPD-Programm
In Ergänzung zum SPD-Wahlprogramm hat das Kulturforum der Sozialdemokratie in diesem Jahr einen Prozess angestoßen, um sich in einem eigenen Programm intensiv den kulturpolitischen Leitlinien für die kommenden Jahre zu widmen. Unter Beteiligung des dbv hat hierzu ein Dialog mit den verschiedenen Akteuren des Kunst- und Kulturbereichs stattgefunden. Die SPD befürwortet u.a. eine verstärkte Förderung von Bibliotheken und soziokulturellen Zentren, mehr Investitionen von Bund und Ländern in die Deutsche Digitale Bibliothek sowie eine klare gesetzliche Regelung für den Verleih von E-Books, damit Bibliotheken ihren wichtigen Informations- und Bildungsauftrag auch in Zukunft erfüllen können.
Weitere Informationen: kulturforum.spd.de/...pdf

9. „Portale zu Vergangenheit und Zukunft - Bibliotheken in Deutschland“ in aktualisierter Auflage
Die Übersichtspublikation über die deutsche Bibliothekslandschaft  von Jürgen Seefeldt und Ludger Syré hat eine Aktualisierung erfahren. Sie ist online in deutscher und englischer 5. Auflage abrufbar oder als Ausgabe beim Olms-Verlag zu bestellen. Die vom Dachverband BID herausgegebene Publikation eignet sich auch als Gastgeschenk für ausländische Kollegen oder als Basis zu englischsprachigen Informationen über die Bibliotheksszene in Deutschland.
Weitere Informationen: www.bideutschland.de/..

10. BMBF-Ausschreibung „Förderung in Projekten im Wissenschaftsjahr 2018“
Das Wissenschaftsjahr 2018 ist dem thematischen Schwerpunkt „Arbeitswelten der Zukunft“ gewidmet. Als inhaltlich zentrale Aspekte gelten dabei Technologien, Kompetenzen und Wissenschaft in ihrem Verhältnis zur (künftigen) Arbeit. Das BMBF unterstützt in diesem Zusammenhang unterschiedlichste Formate, mit denen die Inhalte des Wissenschaftsjahres verständliche Weise dargestellt, das Interesse für aktuelle Forschungsthemen zur Arbeitswelt der Zukunft geweckt werden. Antragsberechtigt sind u.a. Hochschulen, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Museen und vergleichbare Organisationen der Wissensvermittlung, Akademien sowie Kommunen. Erste Antragsskizzen können bis zum 01. September 2017 (12 Uhr) beim Projektträger DLR eingereicht werden können.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

11. BMBF-Ideenwettbewerb „Wissenschaft im digitalen Wandel“
Vor dem Hintergrund einer fortschreitenden Digitalisierung hat sich in den letzten Jahren die Erzeugung, Analyse, Präsentation, Verbreitung und Aufbewahrung wissenschaftlicher Informationen grundlegend verändert. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung möchte mit dem vorliegenden Aufruf die Entwicklung, Umsetzung und Evaluation neuartiger Lehr-Lern-Formate zur Vermittlung Daten-bezogener Kompetenzen fördern. Entsprechende Konzepte (inkl. Meilensteinplanung) können bis zum 15. Oktober 2017 beim Forschungszentrum Jülich eingereicht werden. Eine unabhängige Jury wählt aus den eingegangenen Ideen die fünf besten aus, um diese mit bis zu 20.000 Euro bei der Realisierung zu unterstützen.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

12. Global Vision: IFLA startet weltweite Abstimmung
Am Montag, 21. August, wird während des IFLA-Weltkongresses in Wroclaw von IFLA-Generalsekretär Gerald Leitner die globale Plattform freigegeben, die den Prozess der globalen Vision in die nächste Phase bringen wird. Nachdem sich bereits 140 Länder an der Entwicklung einer globalen Bibliotheksvision beteiligt haben, sollen nun auch Einzelstimmen zu Wort kommen. Die Beantwortung von sechs Fragen von möglichst vielen Bibliotheksmitarbeitenden wird eine weltweite Roadmap erstellen, die die Bibliothekslandschaft verbindet. Bis einschließlich 30. September sind alle aufgerufen, sich an der Online-Umfrage zu beteiligen.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Esther Israel, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Barbara Schleihagen, Bundesgeschäftsführerin
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Hella Klauser, Referentin für Internationale Kooperation im knb
Elena Stöhr, Projektkoordinatorin Bibliotheksportal im knb

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html