dbv-Newsletter Nr. 78 2016 (15. September)

Editorial

Herzlichen Glückwunsch! Die Stadtbücherei Hilden wird die „Bibliothek des Jahres 2016“! Damit ehrt der Deutsche Bibliotheksverband in diesem Jahr eine Bibliothek für die kontinuierliche Optimierung ihrer Angebote, mit denen sie im bundesdeutschen Leistungsvergleich in ihre Größenordnung beste Ergebnisse erzielen konnte. Die feierliche Preisverleihung wird am Vorabend des „Tages der Bibliotheken“, am 23. Oktober 2016, in Hilden stattfinden.

Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht


1. Pressereise „Netzwerk Bibliothek“ Niederlande – Belgien – Deutschland
2. Auszeichnung: Sächsischen Bibliothekspreis 2016 geht an Leipziger Städtische Bibliotheken
3. Öffentliche Bibliotheken: Beitrag der dbv-Bundesvorsitzenden im EU-Parlament veröffentlicht
4. Fachkonferenz Kinder- und Jugendbibliotheken, 15.-18. Februar 2017, Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid
5. Lesestart: Erstlesebücher für die Grundschulen kommen auch an die Bibliotheken!
6. Kulturstaatsministerin Monika Grütters schaltet neues Angebot der Kindersuchmaschine fragFINN.de frei
7. Public Libraries 2020: interaktive Ausstellung “Generation Code: Born at the Library”
8. Förderprogramme zur Integration von Neuzugewanderten durch Bildung
9. Supporting libraries in the digital age
10. Konferenz „Zugang gestalten. Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe“
11. ZBIW der TH Köln erfolgreich zertifiziert
12. UNESCO ernennt Athen zur Weltbuchhauptstadt 2018


1.    Pressereise „Netzwerk Bibliothek“ Niederlande – Belgien – Deutschland
Vom 14.-16- September geht der dbv im Rahmen seiner bundesweiten Kampagne „Netzwerk Bibliothek“ auf Pressereise. Auf der Reise von den Niederlanden über Belgien nach Deutschland besuchen die Journalistinnen und Journalisten verschiedene Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken und setzen sich mit deren Konzepten und Angeboten im Hinblick auf Innovation und Integration auseinander.
Weitere Informationen:
http://www.netzwerk-bibliothek.de/de_DE/recherchereise-2016

2.    Auszeichnung: Sächsischen Bibliothekspreis 2016 geht an Leipziger Städtische Bibliotheken
Die Leipziger Städtischen Bibliotheken werden für ihr herausragendes interkulturelles Engagement mit dem Sächsischen Bibliothekspreis 2016 ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Kooperation mit dem Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. vergeben. Der mit 4.000 Euro dotierte Preis wird am „Tag der Bibliotheken“, den 24. Oktober 2016, in Leipzig verliehen.
Weitere Informationen:
http://stadtbibliothek.leipzig.de/detailansicht-news/news/saechsischer-bibliothekspreis-2016/

3.    Öffentliche Bibliotheken: Beitrag der dbv-Bundesvorsitzenden im EU-Parlament veröffentlicht
Die dbv-Bundesvorsitzende Barbara Lison war am 20. Juni zu dem Workshop „The new role of public libraries“ im Rahmen der Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung in das Europäische Parlament in Brüssel zu einem Vortrag eingeladen. Die Dokumentation, u.a. mit ihrem Beitrag zum Thema „The new role of public libraries in local communities” und mit ihrer Präsentation wurden veröffentlicht und sind digital zugänglich.
Weitere Informationen:
http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/STUD/2016/585882/IPOL_STU(2016)585882_EN.pdf

4.    Fachkonferenz Kinder- und Jugendbibliotheken, 15.-18. Februar 2017, Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid
Nach der erfolgreichen ersten Fachkonferenz 2015 folgt nun die zweite Konferenz der Kommission „Kinder und Jugendbibliotheken“ des Deutschen Bibliotheksverbandes speziell für Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendbibliotheken. Unter dem Titel „Integration, Inklusion, Partizipation – Miteinander voneinander lernen“ bietet die Konferenz vier Tage voller interessanter Workshops und Vorträge, viel Gelegenheit zum Austausch mit Fachkollegen aus ganz Deutschland und zahlreiche Anregungen zum aktuelle Schwerpunktthema „Digitale Leseförderung“. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Weitere Informationen:
http://www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen/kinder-und-jugendbibliotheken.html

5.    Lesestart: Erstlesebücher für die Grundschulen kommen auch an die Bibliotheken!
Im Rahmen des „Lesestart“-Programms der Stiftung Lesen erhalten ab dem Schuljahr 2016/17 alle Grundschulen Lesestart-Sets für ihre Erstklässlerinnen und Erstklässler. Bei den fünf Lesestart-Buchtiteln handelt es sich um eigens für das Programm konzipierte Sondereditionen, die nicht im Handel erhältlich sind. Jede der bisherigen Lesestart-Partnerbibliotheken erhält ab Ende Oktober automatisch je drei Exemplare der fünf Buchtitel für ihren Bestand.
Weitere Informationen:
http://www.lesestart.de/partner/fuer-bibliotheken/aktuelles-fuer-bibliotheken/

6.    Kulturstaatsministerin Monika Grütters schaltet neues Angebot der Kindersuchmaschine fragFINN.de frei
Die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters hat am 12. September als Schirmherrin die neue Website der Kindersuchmaschine fragFINN.de offiziell freigeschaltet. Eine wichtige Neuerung der Seite ist die barrierefreie Gestaltung des Angebots. Neben einer Vorlesefunktion für sehbehinderte oder leseschwache Kinder werden Videos mit Untertiteln und Audiodeskription versehen. fragFINN setzt damit ein Zeichen für Inklusion im Internet und ist Vorbild für andere Kinderseitenbetreiber.
Weitere Informationen:
https://www.fragfinn.de/

7.    Public Libraries 2020: interaktive Ausstellung “Generation Code: Born at the Library”

Vom 18.-19. Oktober 2016 findet im Europäischen Parlament in Brüssel die interaktive Public Libraries 2020-Ausstellung "Generation Code: Born at the Library" über innovative digitale Angebote aus Bibliotheken in ganz Europa statt. Die Eröffnungsfeier ist am 18. Oktober um 17.30 Uhr. Es gibt Tipps, wie die Nutzer der eigenen Bibliothek  mit einer entsprechenden Coding-Veranstaltung in die Woche eingebunden werden können, man kann sich aber auch selbst zu einem Workshop anmelden.
Weitere Informationen:
http://us9.campaign-archive2.com/?u=e89f2b03e1c5beec6e43581dd&id=97711d3740&e=f6272587d8#code

8.    Förderprogramme zur Integration von Neuzugewanderten durch Bildung
Eine neue Publikation der Koordinierungsstelle Netzwerk Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen gibt einen Überblick über Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Länderebene im Bereich Integration und Bildung. Um die staatlichen Unterstützungsangebote für Stiftungen und andere zivilgesellschaftliche Aktive zugänglicher zu machen, wurde diese erste Liste von Programmen auf Bundes- und Länderebene erarbeitet, von denen auch zivilgesellschaftlich Engagierte Unterstützung erfahren und anderweitig profitieren können.
Weitere Information:
https://www.stiftungen.org/fileadmin/bvds/de/Projekte/NW_Stiftungen_Bildung/Handreichung_Foerderprogramme_NetzwerkStiftungenundBildung_Juni2016.pdf

9.    Supporting libraries in the digital age
Von Oktober 2015 bis April 2016 hat die englische Tinder Foundation 16 Bibliotheksdienste in England dabei unterstützt, innovative und nachhaltige digitale Dienste zur Inklusion von sozial benachteiligten Nutzergruppen zu entwickeln und durchzuführen. Der nun veröffentlichte Bericht enthält Ergebnisse des Projektes und Empfehlungen, wie Bibliotheken am besten und zielführendsten digitale Aktivitäten für die Inklusion von sozial benachteiligten Gruppen durchführen können. Mehr als 1.600 Menschen konnten bereits mit den Diensten unterstützt werden.
Weitere Informationen:
https://librariestaskforce.blog.gov.uk/2016/07/15/supporting-libraries-in-the-digital-age/

10.    Konferenz „Zugang gestalten. Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe“
Die Digitalisierung des kulturellen Erbes hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Doch angesichts der rasanten technologischen Entwicklung der elektronischen Medien, der Projektorientierung von Kulturförderung und der Flüchtigkeit digitaler Kommunikation gewinnen Fragen der Nachhaltigkeit an Bedeutung. Auf der fünften internationalen Konferenz sollen am 17. und 18. November 2016 die damit zusammenhängenden Aspekte im Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, in Berlin erörtert werden.
Weitere Informationen:
http://www.zugang-gestalten.de/

11.    ZBIW der TH Köln erfolgreich zertifiziert

Das ZBIW, Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung der TH Köln, baut seinen hohen Qualitätsanspruch aus und hat sich erfolgreich nach ISO 9001:2015 und ISO 29990:2010 zertifizieren lassen. Das Zentrum sichert damit u.a. die kontinuierliche Verbesserung seiner Angebotsportfolios für alle Kunden und Stakeholder und versteht sich als Garant für zukunftsweisende Weiterbildungsangebote.
Weitere Informationen:
https://www.th-koeln.de/weiterbildung/zbiw_5865.php

12.    UNESCO ernennt Athen zur Weltbuchhauptstadt 2018
Die Weltkulturorganisation UNESCO hat am 14. September bekanntgegeben, dass die griechische Hauptstadt Athen die Weltbuchhauptstadt des Jahres 2018 wird. Unterstützt von der Buchindustrie wurde Athen wegen der Qualität und Vielseitigkeit seiner geplanten Aktivitäten für dieses Jahr gewählt. Das griechische Programm verfolgt insbesondere das Ziel, Bücher für die gesamte Bevölkerung der Großstadt, auch für Migranten und Flüchtlingen, zugänglich zu machen.
Weitere Informationen:
http://www.ifla.org/node/10865

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Julia Borries, Referentin für EU- und Drittmittel im knb
Elena Stöhr, Redakteurin Bibliotheksportal im knb
Esther Israel, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html