dbv-Newsletter Nr. 63 2016 (04. Februar)

Editorial

In München hat am 28. Januar die Konferenz „Chancen 2016: Bibliotheken meistern den Wandel“ stattgefunden. Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlamentes, bezeichnete in seiner Videobotschaft Bibliotheken als „Orte des Zusammenkommens“ und des Dialogs. Auch die aktuelle Allensbach-Studie „Die Zukunft der Bibliotheken in Deutschland“ wurde vorgestellt. Die zukunftsgerichtete Konferenz war ein deutliches Signal, dass Bibliotheken auf dem richtigen Weg sind, die Rolle in der Gesellschaft einzunehmen, die ihnen die Allensbach-Studie bescheinigt: 58 Prozent der Bürger im Alter von 16 bis 75 Jahren finden es demnach wichtig, dass Bibliotheken in Deutschland weiterhin eine feste Größe sind, 32 Prozent halten es sogar für sehr wichtig. Weitere Informationen zur Veranstaltung, die Allensbach-Studie sowie die Grußbotschaft von Martin Schulz finden Sie auch hier.

Herzliche Grüße

Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1.   Podiumsdiskussion zur digitalen Bildung am 25. Februar in Berlin
2.   Neue Expertengruppe „Leistungsmessung und -vergleich in der DBS“ berufen
3.   Ende der Kooperation zum Zählpixelverfahren in der DBS
4.   BMFSFJ-Studie zur Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen vorgestellt
5.   Ausdehnung der Buchpreisbindung auf E-Books
6.   Mitmachen bei „Cinemanya – Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendliche“
7.   Bibliothekskongress 2016: Frühbuchertarif noch bis 10.02.
8.   Abschlussbericht des Europeana-Arbeitsgruppe Öffentliche Bibliotheken
9.   NachbarschafftInnovation - Gemeinschaft als Erfolgsmodell
10. EU: Mit Erasmus+ für soziale Inklusion und gegen Radikalisierung
11. IFLA: Förderung guter Praxis in studentischen Hausarbeiten
12. Aktiv gegen die Digitale Spaltung: New York Public Library verleiht Hotspot-
      Geräte


1. Podiumsdiskussion zur digitalen Bildung am 25. Februar in Berlin
Der dbv lädt herzlich zu seiner Podiumsdiskussion „Bibliotheken: Starke Partner zur Überwindung der digitalen Spaltung“ am 25. Februar in der Schiller-Bibliothek Berlin ein. Diskutieren werden Vertreter des Bundes, der Länder, der kommunalen Spitzenverbände und des Bibliothekswesens. Moderiert wird die Veranstaltung von Stephanie von Oppen, Deutschlandradio Kultur. Um Anmeldung bis zum 18. Februar wird gebeten: www.bibliotheksverband.de/...
Weitere Informationen: www.bibliotheksverband.de/...

2. Neue Expertengruppe „Leistungsmessung und -vergleich in der DBS“ berufen
Mit der Beendigung des BIX Bibliotheksindex haben der dbv und das hbz vereinbart, dass gemeinsam mit einem neu einzuberufenden Expertengremium sinnvolle Erweiterungen der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS) für Leistungsvergleich und Qualitätsmanagement entwickelt werden sollen. Erste Ergebnisse sollen bis Ende 2016 vorliegen und mit hbz sowie dem dbv unter Einbezug aller relevanten Gremien abgestimmt werden. Die Implementierung soll idealerweise bis Ende 2017 erfolgt sein, so dass eine Anwendung ab 2018 möglich ist. Die neue Expertengruppe tagt erstmals Ende Februar.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

3. Ende der Kooperation zum Zählpixelverfahren in der DBS
Die Kooperation zwischen der Hochschule der Medien Stuttgart und dem hbz zur Erhebung der virtuellen Besuche in der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS) wird im Einvernehmen beider Vertragspartner mit dem 31. März 2016 beendet. Mit der Einstellung des BIX-Bibliotheksindex haben sich auch die Rahmenbedingungen dieser Kooperation im Jahr 2015 geändert, so dass eine Neubewertung von beiden Seiten erforderlich wurde. Für die Abbildung der Online-Nutzung von Bibliotheken in der DBS wird nun mit Hilfe der „Expertengruppe Leistungsmessung und -vergleich in der DBS“ ein neues Verfahren entwickelt.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

4. BMFSFJ-Studie zur Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen vorgestellt
Das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) hatte eine Studie zur „Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen in Pflege, Sport und Kultur“ in Auftrag gegeben und die Ergebnisse am 26. Januar in Berlin im Rahmen einer Tagung mit dem Schwerpunkt „Flüchtlingshilfe“ vorgestellt. Untersucht wurden die Erfolgsbedingungen in der Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen, im Kulturbereich, in Bibliotheken und Museen. Das Ministerium hat einen Handlungsleitfaden herausgegeben, der Lösungsansätze, Beispiele guter Praxis und Strategien für die Bewältigung schwieriger Situationen bereitgestellt.
Weitere Informationen: www.bmfsfj.de/...

5. Ausdehnung der Buchpreisbindung auf E-Books
Das Bundeskabinett hat am 3. Februar den Entwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur Änderung des Buchpreisbindungsgesetzes beschlossen. Hiermit wird die bisher für gedruckte Bücher geltende Buchpreisbindung ausdrücklich auf elektronische Bücher ausgedehnt. Künftig gilt die Preisbindung auch für grenzüberschreitende Verkäufe an Verbraucher in Deutschland.
Weitere Informationen: www.bundesregierung.de/...

6. Mitmachen bei „Cinemanya – Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendliche“
Das Goethe-Institut stellt ca. 15 Koffer mit Filmen für Vorführungen mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen zur Verfügung. Insgesamt 18 deutsche Spielfilme mit arabischen und deutschen Untertiteln bzw. Sprachfassungen befinden sich in den Koffern, um deren Verbreitung in ganz Deutschland der Bundesverband Jugend und Film e.V. sich kümmert. Da der dbv sein Interesse an Kooperationen mit Bibliotheken bekundet hat, können sich interessierte Bibliotheken jetzt an die ihnen nächstgelegene Anlaufstelle wenden.
Weitere Informationen und Mitmachbogen: www.bjf.info/projekte/cinemanya

7. Bibliothekskongress 2016: Frühbuchertarif noch bis 10.02.
Noch bis zum 10.02. ist die Registrierung für den 6. Bibliothekskongress 2016 in Leipzig zum Frühbuchertarif möglich. Der Kongress findet vom 14. bis 17. März unter dem Motto „Bibliotheksräume – real und digital“ statt.
Weitere Informationen: www.bid-kongress-leipzig.de/...

8. Abschlussbericht des Europeana-Arbeitsgruppe Öffentliche Bibliotheken
Im Dezember 2015 wurde der Abschlussbericht der Europeana-Arbeitsgruppe Öffentliche Bibliotheken (Task Force on Public Libraries) veröffentlicht. Daraus ist u.a. ein Projekt zur Schaffung eines Makerspace-Netzwerkes der europäischen Öffentlichen Bibliotheken entstanden. Der Arbeitskreis  strebt eine möglichst weite Verbreitung des Berichtes innerhalb der Gemeinschaft der Öffentlichen Bibliotheken in Europa an.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.pro.europeana.eu/...

9. NachbarschafftInnovation - Gemeinschaft als Erfolgsmodell
Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ruft erneut zum Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ auf. Das Jahresthema 2016 lautet „NachbarschafftInovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“: Projekte, die Lösungen für Deutschlands Zukunft entwickeln und sich mit den gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart beschäftigen, können sich noch bis zum 03. März 2016 bewerben.
Weitere Informationen: www.land-der-ideen.de/...

10. EU: Mit Erasmus+ für soziale Inklusion und gegen Radikalisierung
Die EU-Mitgliedsstaaten haben am 24. November 2015 sechs neue Prioritäten zur europäischen Zusammenarbeit im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung beschlossen. Bis 2020 soll sichergestellt werden, dass die europäischen Bildungssysteme soziale Inklusion fördern und einen Beitrag zur Verhinderung von Radikalisierung leisten. Für die Umsetzung sollen die Möglichkeiten von Erasmus+ voll ausgeschöpft werden.
Weitere Informationen: www.bibliotheksportal.de/...

11. IFLA: Förderung guter Praxis in studentischen Hausarbeiten
Die IFLA-Sektion „Aus- und Fortbildung“ hat den „IFLA LIS Student Paper Award“ für 2016 ausgeschrieben. Bewerben können sich Studierende der Bibliotheks- und Informationswissenschaften. Alle Fristen sind hier gelistet. Die Arbeiten der drei Gewinner werden auf dem 82. IFLA-Weltkongress vom 13. bis 19. August in Ohio präsentiert. Die/der Gewinner/in des ersten Platzes erhält einen Zuschuss von 1000€ zu den Kosten der Teilnahme am Kongress.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.ifla.org/...

12. Aktiv gegen die Digitale Spaltung: New York Public Library verleiht Hotspot-Geräte
Johannes Neuer, New York Public Library, berichtete bei der Münchner Konferenz „Chancen 2016” über das größte Pilotprojekt für die Ausleihe von mobilen Internetzugängen in den USA: es werden von der Bibliothek kostenfrei 10.000 mobile Hotspot-Geräte an Nutzer verliehen. Die Bibliothek leistet hiermit einen Beitrag zur Überwindung der digitalen Spaltung in New York City, wo fast jede/r dritte Einwohner/in nicht über einen Breitbandanschluss verfügt. Nach einem vielversprechenden Start in 2015 hat sich das Programm als Erfolgsgeschichte entwickelt und wird im Jahr 2016 fortgesetzt. Auch andere Öffentliche Bibliotheken in den USA und Kanada bieten einen solchen Service.
Weitere Informationen (in englischer Sprache): www.hotspot.nypl.org/

Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Julia Schabos, Projektkoordinatorin
Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Julia Borries, Referentin für EU- und Drittmittel im knb
Guido Jansen, Leitung Internationale Kooperation im knb
Elena Stöhr, Redakteurin Bibliotheksportal im knb

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html