dbv-Newsletter Nr. 62 2016 (21. Januar)

Editorial

Nächste Woche treffen sich viele BibliothekarInnen in München: BIB, dbv, Goethe-Institut, ekz.bibliotheksservice und die Stadtbibliothek München laden ein zur Konferenz "Chancen 2016: Bibliotheken meistern den Wandel". Es sind noch wenige Plätze frei!

Herzliche Grüße

Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsübersicht

1. dbv-Podiumsdiskussion zur digitalen Bildung am 25. Februar in Berlin
2. "Report on the State of Libraries 2015"
3. Lyrik-Empfehlungen 2016 für Welttag der Poesie
4. Studie: Förderpotenziale für Kultur in ländlichen Räumen
5. Regionalkonferenz zum Thema „Kulturelle Bildung und Flucht“ in Remscheid
6. Medienbriefe und Medienstundenplan für Eltern
7. Aktuelle Informationen über Flucht und Asyl
8. Bundesweites Treffen der "Literanauten überall", 22.-24. April 2016
9. "HelferHerzen" – Preis für ehrenamtliches Engagement ausgeschrieben
10. Erasmus+: Programmleitfaden 2016 veröffentlicht
11."Studie: Essential Digital Infrastructure for Public Libraries in England
12. Ausschreibung: Stipendium für den IFLA-Weltkongress


1. dbv-Podiumsdiskussion zur digitalen Bildung am 25. Februar in Berlin
Der Deutsche Bibliotheksverband lädt herzlich ein zu seiner Podiumsdiskussion „Bibliotheken: Starke Partner zur Überwindung der digitalen Spaltung“ am 25. Februar in der Schiller-Bibliothek Berlin. Diskutieren werden Vertreter des Bundes, der Länder, der kommunalen Spitzenverbände und des Bibliothekswesens. Moderiert wird die Veranstaltung von Stephanie von Oppen, Deutschlandradio Kultur. Aufgrund begrenzter Plätze wird um Anmeldung bis zum 18. Februar gebeten.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/fortbildungen-messen-kongresse/veranstaltungen.html

2."Report on the State of Libraries 2015"
Der Deutsche Bibliotheksverband hat Ende letzten Jahres eine englische Fassung seines Berichts zur Lage der Bibliotheken 2015 veröffentlicht.
Weitere Informationen:  http://www.bibliotheksverband.de/metamenue/english.html

3. Lyrik-Empfehlungen 2016 für Welttag der Poesie
Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Stiftung Lyrik Kabinett und die Literaturwerkstatt Berlin veröffentlichen eine Empfehlungsliste von deutschsprachiger sowie ins Deutsche übersetzter Lyrik. Die Liste der Empfehlungen wird am 14. März veröffentlicht und zum Welttag der Poesie am 21. März in möglichst vielen Zusammenhängen präsentiert. Der Deutsche Bibliotheksverband unterstützt diese Initiative und regt Bibliotheken dazu an, ab dem 21. März (Welttag der Poesie) die prämierten Lyrikbände an einem ausgewählten Ort in der Bibliothek zu präsentieren.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/kampagnen/welttag-der-poesie.html

4. Studie: Förderpotenziale für Kultur in ländlichen Räumen
Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in wirtschaftlich schwachen Regionen hat die BKM eine Studie des Instituts für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft finanziert. Die Studie liefert eine Bestandsaufnahme von Fördermöglichkeiten für Aktivitäten und Infrastrukturen in ländlichen Räumen. Unter anderem werden 51 Programme des Bundes, der Länder, der EU sowie anderer öffentlicher und privater Träger untersucht, die Maßnahmen zur Bewältigung der Folgen des demografischen Wandels in ländlichen Räumen fördern und zugleich geeignet sind, auch kulturelle Vorhaben zu unterstützen.
Weitere Information: www.kupoge.de/download/Studie_laendliche-kulturarbeit.pdf

5. Regionalkonferenz zum Thema „Kulturelle Bildung und Flucht“ in Remscheid
Unter dem Titel „Der Andere Blick: Kulturelle Bildung und Flucht“ findet am 12. Februar 2016 eine Regionalkonferenz im Rahmen des Qualitätsverbunds „Kultur macht Stark“ in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft mobiler spielkultureller Projekte in der Akademie Remscheid statt.
Weitere Informationen: http://kultur-bildet.de/artikel/regionalkonferenz-zum-thema-kulturelle-bildung-und-flucht-remscheid

6. Medienbriefe und Medienstundenplan für Eltern
„SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht“ ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Telekommunikations-unternehmens Vodafone, der beiden öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF sowie der Programmzeitschrift TV SPIELFILM, mit der der dbv im letzten Jahr eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen hat, um Bibliotheken zur Nutzung der Materialien anzuregen.  Es wurden nun neue Medienbriefe und ein Medienstundenplan für Eltern entwickelt.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksverband.de/dbv/projekte/schau-hin.html#c12996

7. Aktuelle Informationen über Flucht und Asyl
Die Bundeszentrale für politische Bildung hat anlässlich der aktuellen Thematik einen sogenannten„Spicker“ zum selber Falten - mit einer Faltanleitung wird aus dem DIN A4-Blatt ein achtseitiges Büchlein im DIN A7-Format - herausgegeben. Das Heft informiert anschaulich zu den Themen Flüchtlinge, Asyl und Veränderung.
Weitere Informationen: http://www.bpb.de/shop/lernen/Spicker-Politik/217681/flucht-und-asyl-2015

8. Bundesweites Treffen der "Literanauten überall", 22.-24. April 2016
Ende April findet das dritte bundesweite Treffen des Peer-to-Peer-Projektes „Literanauten überall“ in Bad Hersfeld statt.  In dem Projekt engagieren sich buchbegeisterte Jugendliche, sie konzipieren neue Ideen und wecken so bei Gleichaltrigen die Neugier aufs Lesen. An dem Wochenende werden verschiedene Workshops angeboten. Teilnehmen können Jugendliche von 11 bis 18 Jahren die in einem Lese-Club aktiv sind.
Weiter Informationen:  www.literanauten.org

9. "HelferHerzen" – Preis für ehrenamtliches Engagement ausgeschrieben
Ehrenamtlich Engagement hat in Zeiten globaler Krisen und zunehmender Flüchtlingsbewegungen immer mehr Gewicht. Deshalb würdigen dm Deutschland, der Deutsche Kinderschutzbund, der Naturschutzbund Deutschland und die Deutsche UNSECO-Kommission eben dieses mit dem „HelferHerzen“-Preis. Einzelpersonen, Organisationen oder Projekte können sich bis zum 13. März online oder in jedem deutschen dm-Markt bewerben.
Ausgezeichnete Initiativen erhalten ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.
Weitere  Informationen: http://www.helferherzen.de

10. Erasmus+: Programmleitfaden 2016 veröffentlicht
Die Europäische Kommission hat für das EU-Bildungsförderungsprogramm Erasmus+ einen aktualisierten Programmleitfaden zur Antragstellung im Jahr 2016 veröffentlicht.
Bibliotheken, die einen Antrag in Erasmus+ planen, finden darin alle wichtigen Informationen zu den Schwerpunkten des Programms, zu unterstützten Maßnahmen, jeweils verfügbaren Mitteln und den genauen Teilnahmebedingungen.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksportal.de/service/nachrichten/einzelansicht/article/erasmus-programmleitfaden-fuer-2016-veroeffentlicht.html

11."Studie: Essential Digital Infrastructure for Public Libraries in England
Die "Society of Chief Librarians" hat eine Studie zur Förderung nachhaltiger digitaler -Infrastruktur in Öffentlichen Bibliotheken veröffentlicht. Die Publikation soll als Grundlage für die allgemeine Anwendung bisheriger „best practices“ im Bereich digitaler Infrastrukturen dienen.
Weitere Informationen: http://goscl.com/wp-content/uploads/151130-DigitalPlatformFinalReport.pdf

12.  Ausschreibung: Stipendium für den IFLA-Weltkongress
Auch im Jahr 2016 stellen BII und BIB wieder Orientierungsstipendien für die Teilnahme am jährlichen IFLA-Weltkongress Bibliothek und Information vom 13.-19. August 2016 in Columbus, Ohio zur Verfügung. Interessierte können sich noch bis zum 15. Februar für die verschiedenen Förderprogramme bewerben.
Weitere Informationen: http://www.bibliotheksportal.de/bibliotheken/bibliotheken-international/internationale-kooperation/ifla-konferenzen/reisekostenzuschuesse.html


Impressum

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb). Wir freuen uns über Ihre Anregungen oder Kommentare.

Redaktion:

Maiken Hagemeister, Leitung Kommunikation
Julia Schabos, Projektkoordinatorin
Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
Natascha Reip, Referentin für politische Kommunikation
Kathrin Hartmann, Koordinatorin des knb
Julia Borries, Referentin für EU- und Drittmittel im knb
Guido Jansen, Leitung Internationale Kooperation im knb
Elena Stöhr, Redakteurin Bibliotheksportal im knb

newsletter@bibliotheksverband.de

Für den Inhalt der externen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.
V.i.S.d.P: Barbara Schleihagen, Geschäftsführerin
ISSN 2196-3924

Hier können Sie den Newsletter des dbv abbestellen: www.bibliotheksverband.de/dbv/newsletter.html